Paper Mario: Die Legende vom Äonentor entfaltet heute ein runderneuertes Abenteuer [Launch]

Nintendo feiert alljährlich den MARIO-Day am 10. März (aufgrund der ähnlichen Schreibweise im Amerikanischen – MAR10 Day). Diesen nutzte der Videospielriese unter anderem dafür, um Paper Mario: Die Legende vom Äonentor anzukündigen. Heute war es soweit und das neu aufgelegte Pappabenteuer entfaltet sich – rund 20 Jahre nach Veröffentlichung des Originals – auf der Nintendo Switch. Verfügbar ist das beliebte Mario-Rollenspiel sowohl im Nintendo eShop (erfordert 5,2 GB Speicherplatz) oder im Einzelhandel (→ Amazon).

Nachfolgend schaut euch doch gerne den Launch-Trailer an:

Im Folgenden findet ihr die Pressemitteilung Nintendos, welche euch mit einigen Informationen versorgt.

Mit Paper Mario: Die Legende vom Äonentor beginnt ein mannigfaltiges Abenteuer

Eine Papierwelt voller Überraschungen, bunter Charaktere, blätterweise Spaß und noch vieles mehr erwartet die Spieler:innen ab heute in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor für Nintendo Switch.

Die Reise entfaltet sich zunächst in Rohlingen: einer berüchtigten Stadt der Ganoven. Hier möchte Mario Prinzessin Peach bei ihrer Schatzsuche helfen. Bei seiner Ankunft fehlt von ihr allerdings jede Spur, doch dafür kommt Mario die Legende der sieben Sternjuwelen zu Ohren. Also begibt er sich auf die Suche nach ihnen und hofft, auf diesem Wege auch die Prinzessin ausfindig zu machen.

Allerdings ist nicht nur Mario auf der Jagd nach den Sternjuwelen – und Bowser nicht der einzige Gegenspieler, der diesmal für Ärger sorgt. Um gegen diese und weitere Widerstände zu bestehen, müssen sich die Spieler:innen über die Stadtgrenzen von Rohlingen hinauswagen und die weite Welt jenseits davon erkunden. Auf ihrer Reise begegnen sie einem riesigen Drachen in einer gruseligen Burg, erkunden ein in ewige Dunkelheit getauchtes Dorf, erledigen Detektivarbeit an Bord eines fahrenden Zuges und vieles mehr.

Das Bild zeigt Super Mario und die Partnerin Madame Aerona in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor.

Auseinandersetzungen mit allerhand Gegnern stehen dabei ebenfalls auf der Tagesordnung. Diesen stellen sich die Abenteurer:innen im rundenbasierten Kampf auf einer Bühne aus Karton. Je besser sie sich schlagen, desto mehr Applaus ernten sie vom Publikum.

Doch auch außerhalb der Kämpfe weiß sich Mario zu helfen. Mit speziellen Papier-Fähigkeiten kann er sich etwa in ein Papierflugzeug verwandeln, um über Abgründe hinwegzufliegen, oder sich als Blatt Papier durch jeden noch so engen Spalt quetschen.

Die Jagd nach den Sternjuwelen beginnt heute in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf Nintendo Switch.

Über Marcel Eidinger 1846 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*