Super Mario RPG im Test: Ein fulminantes Remake!

Letzte Woche Freitag war es soweit und die langersehnte Neuauflage von Super Mario RPG erschien für die Nintendo Switch-Konsolenfamilie. Der Titel ist sowohl im Einzelhandel (→ zu Amazon) als auch digital im Nintendo eShop verfügbar. Die digitale Variante nimmt etwa 6,6 GB Speicherplatz auf der Konsole ein.

Dies ist ein Gast-Artikel von Patrick Ernemann, Vorstand und Chefredakteur des Big-N-Club e.V.

Super Mario RPG erschien ursprünglich im Jahr 1996 mit dem Untertitel „Legend of the Seven Stars“ für das japanische Super Famicom bzw. für das US-amerikanische Super Nintendo Entertainment System. Die damalige Render-Grafik im Stil von Donkey Kong Country war nur eines der Highlights, auch die Spielbarkeit überzeugte die Kritiker, die das erste Mario-Rollenspiel mit Lob überhäuften. 

Das Bild zeigt einen Kampf von Super Mario RPG (Original auf dem SNES).
Die Render-Optik war 1996 ein großes Highlight!

Bowser, der Bösewicht – oder doch nicht?

Wer das Original bereits gespielt hat, dem wird die Geschichte bekannt vorkommen, da sich diese im Wesentlichen nicht verändert hat: Marios ewiger Widersacher Bowser hat abermals Prinzessin Peach entführt und sie in sein Schloss verschleppt. Der Klempner zögert nicht lange und macht sich auf, die Prinzessin zu retten. Doch nachdem er diesem in dessen Schloss eine gehörige Abreibung verpasst hat, tritt ein neuer Schurke in Form eines großen Schwertes auf den Plan. Dieser kracht direkt auf Bowsers Festung, sodass die Sternenstraße zerbricht und alle davongeschleudert werden. Mario erwacht in seinem Haus und macht sich erneut auf den Weg, um die Prinzessin zu finden.
Ihr seht schon, die Geschichte ist keineswegs so simpel wie in den klassischen Mario-Titeln. Ganz im Gegenteil: Diese ist deutlich tiefgründiger, aber auch sehr humorvoll und mit einigen Easter Eggs gespickt.

Super Mario + RPG = Ein perfektes Duo

Im Kern ist Super Mario RPG ein waschechtes Rollenspiel, das sich zusätzlich einiger Elemente aus dem Mario-Universum bedient und in einer isometrischen Perspektive gespielt wird. Ihr findet auf eurem Weg zahlreiche Häuser, in denen ihr übernachten oder diverse Ausrüstungsgegenstände sowie Waffen kaufen dürft. Richtig gelesen, Mario und seine Wegbegleiter können mit unterschiedlichen Ausrüstungsgegenständen ausgestattet werden, die euch spezielle Fähigkeiten verleihen. Diese sind nicht nur schmuckes Beiwerk, sondern erweisen sich im weiteren Spielverlauf als äußert nützlich.

Ebenfalls typisch für das Genre ist der Umstand, dass Mario nicht alleine unterwegs ist, sondern er nach und nach Gefährten um sich schart, die mit ihm gemeinsam das große Abenteuer erleben und ihm im Kampf wichtige Unterstützung leisten. Insgesamt habt ihr fünf spielbare Charaktere an der Hand, bei der jeder auch seine eigene Intention für die gemeinsame Reise mitbringt. Mallow etwa sucht seine Familie, während Geno seine Heimat – die Sternenstraße – wiederherstellen möchte. Diese wurde nämlich komplett zerstört, wobei die insgesamt sieben Sternenteile im ganzen Land verstreut wurden. Auch Peach und sogar Bowser werden in Super Mario RPG Teil eures Teams – wer hätte das gedacht? Die verschiedenen Charaktere sorgen für Kurzweil und garantieren einige humorvolle Szenen.

Marios Wohnung ist putzig eingerichtet

Gemeinsam sind wir stark!

Auf eurem Weg begegnen euch zahlreiche Feinde, die ihr in rundenbasierten Kämpfen besiegen müsst. So gilt es, einen Angriff oder Gegenstand auszuwählen und den entsprechenden Bösewicht das Fürchten zu lehren. Sobald sich weitere Gefährten eurer Gruppe angeschlossen haben, kämpft Mario natürlich nicht mehr alleine. Bis zu drei Charaktere sind dabei an einem Kampf gleichzeitig beteiligt, während die zwei übrigen als Reserve fungieren.

Im Vergleich zum SNES-Original von Super Mario RPG gibt es in den Kampfszenen kleinere Neuerungen. Dazu zählt etwa ein Aktionskreis am unteren linken Bildschirmrand. Erscheint ein Ausrufezeichen, gilt es, den A-Knopf zu betätigen. Habt ihr alles richtig gemacht, ladet ihr zusätzlich nicht nur eure Combo-Anzeige auf, auch wird eure Attacke verstärkt oder die Möglichkeit geboten, den gegnerischen Angriffen auszuweichen. Seid ihr hier oft genug erfolgreich, könnt ihr den erwähnten Aktionskreis schneller füllen, bis die 100-Prozent-Marke erreicht ist. Dadurch dürft ihr – sofern weniger als drei aktive Mitglieder eurer Party im Einsatz sind – die Toad-Hilfe in Anspruch nehmen. Hierbei erhaltet ihr durch einen Fragezeichen-Block ein zufälliges Item. Habt ihr dagegen euer Dreigespann zusammen, steht euch die Trio-Fähigkeit zur Verfügung, die gewaltige und wunderschön in Szene gesetzte Angriffe ermöglicht.

Alte Bekannte sind ebenfalls dabei!

Zudem besitzen die Charaktere individuelle Techniken, die den Einsatz der sogenannten Blattpunkte (BP) erfordern. So setzt Mallow zum Beispiel Zauber ein; Mario ist typischerweise mit Sprung- und Feuerball-Attacken unterwegs. Wie es sich für ein ordentliches Rollenspiel gehört, steigen eure Charaktere im Verlauf des Abenteuers im Level auf, wobei sich auch die Attribute (Angriff, Abwehr, Kraftpunkte und Magie) erhöhen. Dies ist auch dringend notwendig, um den Bossen ebenbürtig gegenüberzutreten. Diese sind äußert kreativ gestaltet und fordern eine gute Prise Strategie sowie die Beantwortung der Frage, wie ihr euer Team zusammenstellen wollt.

Super Mario RPG: Abwechslung ist das A und O!

Abseits des klassischen Rollenspiel-Vergnügens wird euch allerhand Abwechslung geboten. Kein Wunder, ist die Welt in Super Mario RPG doch sehr weitläufig angelegt und wartet mit unterschiedlichen Gebieten auf. So seid ihr zu Beginn noch in der Pilz-Palast-Region unterwegs, besucht aber auch Bergregionen oder geheimnisvolle Untergründe. Bereits entdeckte Orte lassen sich dabei ganz bequem über die Schnellreise-Funktion auf der Weltkarte ansteuern. Und in der Monsterfibel könnt ihr alle bereits getroffenen Gegner verewigen. Hier dürft ihr euch natürlich auch auf Altbekannte aus der Mario-Reihe freuen.

Die Minispiele sind abwechslungsreich

Für Auflockerung sorgen die perfekt eingestreuten Mini-Spiele. So ist Mario beispielsweise mit einem Fass auf dem Wasser unterwegs, oder er nimmt an lustigen Wettrennen teil. Auch gibt es die eine oder andere Nebenaufgabe zu bewältigen. Einzig der wenig fordernde Schwierigkeitsgrad dürfte Profis etwas sauer aufstoßen. Zwar könnt ihr jederzeit zwischen zwei Stufen wählen, doch auch die Schwerere der beiden fordert Könner kaum. Im Vergleich zu den anderen Größen des Genres fällt die Spielzeit dementsprechend auch kürzer aus, denn bereits nach knapp 15 Stunden hat man das Spiel beendet und alle Geheimnisse entdeckt. Doch keine Sorge: in dieser Zeit werdet ihr köstlich unterhalten!

Märchenhafte Atmosphäre und meisterhafte Technik!

Die grafische Seite von Super Mario RPG begeistert mit einer märchenhaften Atmosphäre und vielen verspielten Details. Die Animationen von Mario und den anderen Charakteren sind mit viel Liebe umgesetzt und entlocken dem Spieler nicht selten ein Lächeln. Der neue Grafikstil fügt sich perfekt ins Spielgeschehen ein und hätte nicht passender sein können. Besonders gefallen haben uns die fantastischen Zwischensequenzen, die wirklich großartig gelungen sind und stark an den aktuellen Super Mario Bros.-Animationsfilm erinnern. Das Spielgeschehen läuft zudem in der höchsten Auflösung (1080P im Dock- und 720P im Handheld-Modus). Die angepeilten 60 Bilder pro Sekunde können nahezu durchgehend erreicht werden. Wenn die Bildwiederholungsrate doch einmal darunterfällt, ist dies spielerisch absolut verschmerzbar.

Das Bild zeigt eine farbenfrohe Grotte in Super Mario RPG.
Super Mario RPG ist eine wahre Augenweide!

Auch musikalisch kann der Titel die hohen Erwartungen erfüllen. Je nach Situation werden euch verschiedene Musikstücke geboten, die mit ihrer Neugestaltung im Ohr bleiben und sehr gut abgestimmt sind. Mario-Veteranen werden dabei einige Stücke sicher wiedererkennen. Wer möchte, darf optional sogar dem klassischen SNES-Soundtrack lauschen – Nostalgie pur!

Fazit zu Super Mario RPG

Pros:

  • Liebevolle und wunderschöne Grafik
  • Soundtrack mit Ohrwurmcharakter
  • Tolle Zwischensequenzen
  • Grandioser Humor
  • Süchtig machendes Spielprinzip
  • Lustige Minispiele und Nebenaufgaben
  • Viele Easter Eggs für langjährige Nintendo-Fans

Cons:

  • Für Profis zu einfach
  • Etwas zu kurze Spielzeit
  • Für Kenner des Originals wenig Neues
Das Bild zeigt die Wertung des Spieles "Cook, Serve, Delicious! 3?!".

Die Switch-Neuauflage von Super Mario RPG gehört mit zum Besten, was das Genre zu bieten hat! Die Entscheidung von Nintendo, dem legendären Spiel ein Remake zu spendieren, war goldrichtig und begeistert Veteranen und Neulinge gleichermaßen.

Die geniale Spielbarkeit und der typische Mario-Humor vereinen sich mit der liebevollen Grafik sowie dem tollen Soundtrack zu einem spielerischen Hochgenuss, den sich kein Fan entgehen lassen darf!

Über Marcel Eidinger 1844 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*