WarioWare: Move It! sorgt seit heute für vollen Körpereinsatz [Launch]

© Nintendo

Nachdem Nintendo mit WarioWare: Get It Together! vor gerade einmal zwei Jahren einen neuen Titel der WarioWare-Reihe für die Nintendo Switch veröffentlichte, war es bereits heute wieder soweit und der füllige Antagonist von Mario erhielt mit WarioWare: Move It! einen neuen Ableger. Dieser ist sowohl im Einzelhandel (→ zu Amazon) als auch digital im Nintendo eShop verfügbar und benötigt gerade einmal ca. 1,4 GB eures Speicherplatzes auf der Switch.

Schaut euch doch gerne den Launch-Trailer zum bewegungsfordernden neuen Ableger mit Wario an:

Im Folgenden könnt ihr euch dank Nintendos Pressemitteilung einen ausführlichen Überblick zum neuen Mikrospiele-Wahnsinn verschaffen:

WarioWare: Move It! bringt ab heute Bewegung ins Spiel

Wario ist wieder da und hat mehr als 200 blitzschnelle Mikrospiele im Gepäck

  • Mikrospiele sind Minispiele, die nur ein paar Sekunden dauern und die Spieler:innen vor bewegungsgesteuerte Herausforderungen stellen
  • Auf die richtige Haltung kommt es an! Vor jedem Mikrospiel gilt es, die korrekte Haltung einzunehmen, um siegreich zu sein
  • Ein neuer Trailer zeigt weitere Eindrücke zum Spiel

In WarioWare: Move It! schnappen sich die Spieler:innen ein Joy-Con-Paar und schütteln, boxen, tanzen, wackeln oder knicksen sich in zahlreichen Mikrospielen zum Sieg! Für den Erfolg kommt es auf die richtige Haltung an, denn bevor sie in eines der nur wenige Sekunden dauernden Mikrospiele starten, nehmen sie erst eine passende Ausgangsposition ein: etwa die eines selbstbewussten Supermodels oder die hühnerähnliche Kikeriki-Haltung. Einblicke in das und mehr zeigt der neue Trailer zum Spiel auf dem YouTube-Kanal von Nintendo.

Das Bild zeigt ein Unterwasser-Mikrospiel in WarioWare: Move It!

Im Story-Modus bewegen sich die Spieler:innen durch verschiedene Level. In jedem davon erwarten sie eigene Charaktere, Geschichten und Abfolgen blitzschneller Mikrospiele. Außerdem glänzt jedes Level mit seiner eigenen Auswahl an Haltungen, die zu den Spielen passen. Mit zwei Sets von Joy-Con können die Spieler:innen den Story-Modus auch zu zweit in Angriff nehmen. Am Ende jedes Levels nehmen sie es in einem speziellen Kampf schließlich mit einem Bossgegner auf.

Wer ein Mikrospiel einmal geschafft hat, kann es im Museum jederzeit erneut spielen. Das ist nützlich, wenn man seine Fähigkeiten in einem Mikrospiel üben oder das Tempo erhöhen möchte – einfach um zu sehen, wie wild und irrwitzig das Ganze noch werden kann.

Im lokalen Party-Modus können zwei bis vier Spieler:innen, jeweils mit einem Joy-Con gewappnet, gegeneinander antreten. In Medusa-Schleicherei etwa müssen sie das Ziel erreichen, ohne von Medusa in Stein verwandelt zu werden. Kosmo-Wettlauf wiederum ist ein kniffliges Brettspiel nach Warios ganz eigenen Regeln.

Im Ausscheidungskampf treten sie in einem Mikrospiel-Marathon gegeneinander an, während Wer spielt denn da? ein teambasiertes Ratespiel für vier Teilnehmer:innen ist. Dabei muss ein Team das jeweils gegnerische beobachten, um zu erraten, welches seiner Mitglieder gerade tatsächlich spielt und wer nur so tut als ob. Und in Ärztlicher Rat gilt es herausfinden, wer die willkürlichen Anweisungen eines seltsamen Arztes am besten befolgt.

Mit rasanter Action und einem Feuerwerk an Mikrospielen bringt WarioWare: Move It! jeden Spieleabend in Schwung!

Über Marcel Eidinger 1844 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*