Super Mario Bros. Wonder Direct – eine Übersicht

Dafür, dass wir schon mehr als ein Jahrzehnt auf ein neues 2D-Super Mario warten, kam die Enthüllung von Super Mario Bros. Wonder doch recht zeitnah zum eigentlichen Release. Der im Zuge der Nintendo Direct im Juni angekündigte Titel erscheint sowohl digital im eShop als auch Retail im Einzelhandel (→ zu Amazon) am 20. Oktober 2023 und sah im Ankündigungstrailer schon abgefahren aus. Gestern strahlte Nintendo speziell für den anstehenden Platformer eine Direct-Präsentation aus und zeigte so viel mehr – und überraschte mit einer wahnsinnigen Ideenvielfalt und Neuerungen.

Für alle, die sich die rund 15-minütige Vorstellung nicht anschauen will, folgt nun die Pressemitteilung von Nintendo; ergänzt mit einigen Screenshots vom neuen 2D-Ableger der Super Mario-Reihe.

Super Mario Bros. Wonder: Ein neues Königreich muss gerettet werden

Das erste 2D-Super Mario Bros. seit mehr als zehn Jahren markiert die nächste Stufe des Mario-Spielspaßes. Die Spieler:innen wählen zwischen bekannten spielbaren Charakteren, erkunden das neue Blumenkönigreich – und entdecken die neuen Wunderblumen. Diese sorgen für ungeahnte Überraschungen, die man gesehen haben muss, um sie zu glauben.

Kurz bevor Mario zu seinem jüngsten Abenteuer aufbricht, erscheint am 6. Oktober die neue Nintendo Switch – OLED-Modell Mario-Edition (rot) (Spiel nicht enthalten). Die Konsole, die beiden Joy-Con und die Nintendo Switch-Station erstrahlen mit dieser Edition in der Farbe Mario Red. Die Rückseite der Station zeigt zudem die Silhouette des springenden Mario. Und wer genau hinsieht, wird auch einige versteckte Münzen finden. Informationen zu möglichen Vorbestellungen gibt es in Kürze im Handel.

In Super Mario Bros. Wonder werden Mario und seine Begleiter:innen vom freundlichen Prinz Florian in das Blumenkönigreich eingeladen, das nicht weit vom bekannten Pilz-Königreich entfernt liegt. Doch Bowser hat andere Pläne. Der König der Koopas berührt nur für einen Augenblick die geheimnisvolle Wunderblume – und schon verschmilzt er mit Prinz Florians Schloss. Als fliegende Festung treibt er fortan Unwesen im ganzen Land. Jetzt liegt es an Mario und seinen Begleiter:innen, Bowser zu stoppen und das Blumenkönigreich zu retten.

Die vielen neuen Features vorgestellt

Hier eine Auswahl der zahlreichen Features und Highlights, die auf die Reisegruppe in Super Mario Bros. Wonder warten:

  • Ein Königreich, in dem die Vielfalt blüht: Das Blumenkönigreich besteht aus sechs verschiedenen Welten, welche die Blüteninseln umkreisen. Insgesamt können die Spieler:innen also sieben Regionen entdecken. Sie durchstreifen die Inseln, tauchen durchs Meer und erkunden Höhlen. In jeder Welt erwarten sie abwechslungsreiche Level, und obendrein können sie frei durch die offenen Bereiche auf der Weltkarte laufen
  • Wundersame Wunder: Wer eine Wunderblume einsammelt, wird sich wundern: Röhren erwachen zum Leben, die Welt steht Kopf, die Perspektive verändert sich oder man beginnt plötzlich, durch den Raum zu schweben. Es gibt sogar Wunder, die Mario und seine Freundinnen und Freunde in einen Gumba oder eine Stachelkugel verwandeln können
  • Charismatische Charaktere: Außer in die Rolle von Mario können die Spieler:innen auch in die von Luigi, Peach, Daisy, dem blauen oder dem gelben Toad und sogar von Toadette schlüpfen. Ihre Steuerung und Fähigkeiten sind identisch, so dass alle Spieler:innen ihre jeweiligen Favoriten wählen können. Auch Yoshis und Mopsie stehen zur Auswahl: Gegner können ihnen nichts anhaben, daher sind sie eine gute Wahl für alle, die ganz entspannt spielen wollen
  • Jede Menge Power-ups: In Super Mario Bros. Wonder feiern neue Power-ups ihr Debüt, zum Beispiel die Elefantenfrucht, mit der sich Mario und einige seiner Freundinnen und Freunde in Elefanten verwandeln können. Sie können dann ihr Gewicht – und ihren Rüssel – einsetzen, um Gegner zu vermöbeln, Blöcke zu zertrümmern und über große Abgründe hinwegzuspurten. Als Seifenblasen-Mario können sie Gegner aus der Distanz einfangen und als Bohrer-Mario ist jede Begegnung mit stachelbewehrten oder gepanzerten Gegnern ein Kinderspiel. Außerdem kann man sich in dieser Gestalt auch unterirdisch fortbewegen
  • Keine Angst vor Gegnern: Auf ihrer Reise durch das Blumenkönigreich stoßen die Spieler:innen auf neue und tückische Gegner. Hüpfer zum Beispiel imitieren sie und springen, wenn sie selbst auch springen. Melonen-Piranha-Pflanzen spucken mit Samenkörnern um sich. Spießeriche fliegen auf sie zu und attackieren sie mit ihren Schnäbeln. Saggahs wiederum verputzen alles, was ihren klaffenden Mäulern zu nahe kommt. Es gibt also viele neue Widersacher zu entdecken

Abzeichen sorgen in Super Mario Bros. Wonder für eine deutliche Erleichterung

Abzeichen sorgen für Abwechslung: Im Laufe des Abenteuers erhalten die Spieler:innen verschiedene Abzeichen, die ihnen jeweils einzigartige Fähigkeiten verleihen. Im lokalen Mehrspieler-Modus verwendet jede Gruppe von Spieler:innen das gleiche Abzeichen. Hier sind einige Möglichkeiten:

  • Das Klimmsprung-Abzeichen beschert seinen Träger:innen verbesserte Wandsprünge
  • Das Delfin-Kick-Abzeichen verleiht mehr Tempo unter Wasser
  • Das Duck-Hochsprung-Abzeichen sorgt für extrahohe Sprünge
  • Das Rankenschuss-Abzeichen erlaubt es, in der Luft Ranken zu schießen und sich mit ihnen an Mauern festzuklammern
  • Gleichermaßen zweischneidiges Schwert und zusätzliche Herausforderung ist das Unsichtbarkeits-Abzeichen, mit dem man sich vor Gegnern (und vor sich selbst) verbirgt

Nicht nur Einzelspielerspaß ist garantiert

  • Mehr Spielspaß im lokalen Mehrspielermodus: Bis zu vier Personen können lokal auf derselben Nintendo Switch-Konsole spielen. Wer im lokalen Koop-Modus besiegt wird, dessen Charakter schwebt als Phantom durchs Level. Wird das Phantom von einem Teammitglied berührt, bevor die Zeit abläuft, kehrt der oder die Spieler:in zurück und die Gruppe verliert kein Leben. Wer als Yoshi spielt, kann die Mitspieler:innen zudem auf seinem Rücken reiten lassen
  • Online spielen: Wer online spielt, hat die Möglichkeit, einen Online-Raum für sich und seine Freundinnen und Freunden zu eröffnen. In diesem Koop-Raum sieht man, welche Level die anderen gerade spielen, kann gemeinsam Abenteuer erleben und in den meisten Leveln ein Rennen veranstalten
    • Auch Einzelspieler:innen können online gehen. Sie sehen dann Mario-Fans, die gerade ebenfalls das Blumenkönigreich erkunden, als Live-Geister in den Leveln und auf der Weltkarte. Als Phantom kann man zudem wiederbelebt werden, wenn man einen Live-Geist berührt
    • Außerdem kann man anderen Online-Spieler:innen helfen, indem man Aufsteller platziert, die sie wiederum zur Reanimation ihrer Phantome nutzen können. Besonders hilfreich ist es also, Aufsteller möglichst kreativ an besonders schwierigen Passagen zu installieren. Das Spiel zeigt sogar an, wie viele andere Spieler:innen die Hilfe bereits in Anspruch genommen haben

Weitere Informationen zu Super Mario Bros. Wonder erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite von Nintendo.

Wie gefallen euch die Neuerungen und das Spiel an sich? Werdet ihr es euch zulegen?

Über Marcel Eidinger 1844 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*