Xenoblade Chronicles 3 – Nintendo Direct gibt Übersicht

Heute am 22. Juni 2022 präsentierte Nintendo, wie bereits angekündigt, Xenoblade Chronicles 3 erstmals mit vielen Details in einer eigens dafür vorgsehenen Nintendo Direct. Man zeigte uns Informationen zur Geschichte, der Welt an sich und viele Charaktere samt Kampfsystem. Außerdem präsentierte man uns einen Erweiterungspass mit zusätzlichen Inhalten samt Daten sowie eine Collector’s Edition. In diesem Beitrag stellen wir euch die wichtigsten Informationen zur Verfügung. Wir können den Titel bereits im Nintendo eShop vorbestellen.

Worum geht es in Xenoblade Chronicles 3?

Wie bereits in den beiden vorherigen Ablegern der beliebten JRPG-Reihe zieht ein düsterer Wind voller Konflikte über das thematisierte Land. In diesem Fall handelt es sich um Aionios. Die Prämisse von Xenoblade Chronicles 3 klingt äußerst interessant: Fast alle Menschen haben eine Lebensspanne von zehn Jahren. Man versteht dies unter dem Begriff „Intervall“. In dieser Zeit steht ein Kampf nach dem nächsten an. Eine bestimmte Lebensform namens Ouroboros saugt die Energien der Menschen ein, um sich zu nähren. Der Konflikt besteht zwischen den beiden Nationen Keves und Agnus. Das Motiv hinter dem Töten der Gegenseite besteht im Füllen der eigenen Flammenuhr. Das Kämpfen ist das Einzige, was Menschen auf Aionios von Geburt an lernen. Ihr Schicksal liegt in der Vernichtung aller Feinde. Nach den erwähnten zehn Lebensjahren kehren die Soldaten zurück zur Königin, um ihr in einer Zeremonie eine bestimmte Energieform darzubieten. Dies ist die höchste Ehre eines jeden.

Allerdings schafft es nicht jeder in diesen kriegerischen Auseinandersetzungen zurück zur Königin. Menschen sterben. Wenn dies geschieht, verflüchtigt sich ihre Seele zur Melodie des Wegweisers ins Jenseits. Anscheinend spielen wir die letzten drei Monate Lebenszeit der Wegweiserin Mio.

Unsere Aufgabe ist es also, derlei „sinnlose“ Kriege zu beenden und das Leben vieler lebenswerter zu gestalten.

Der Königin das ganze 10-jährige Leben im Kampf dienen… das ist das Schicksal

Die Hauptcharaktere aus Xenoblade Chronicles 3

Als Hauptcharaktere fungieren sechs Soldaten – drei aus Keves und drei aus Agnus. Sie sollen eine ganz besondere Mission erfüllen. Zunächst bekämpfen sich diese beiden Parteien. Doch als eine geheimnisvolle Person auftaucht, entsteht ein Dialog, welcher das Misstrauen begräbt. Diese Person macht deutlich, dass ein gemeinsames Schicksal geteilt wird. Es soll einen Ort geben, an dem die sechs Soldaten ihre schwierige Mission erfüllen können. Dieser Ort ist die Schwertmark – ein Land, in das sich ein riesiges Schwert bohrt.

Dies scheint ein extrem wichtiges Reiseziel zu sein; hier haben die Soldaten eine Chance…

Die Rolle unserer Hauptprotagonisten ist es, die Befehle der Königin an die Kolonien weiterzugeben. Dazu gehören ebenso Verwaltungs- und Exekutivaufgaben. Da sich beide Kolonien feindlich gegenüberstehen, die Befehle aber alle von denselben Konsuln kommen, entsteht der Verdacht, dass etwas faul ist. Die Intentionen des Krieges sind verschleiert. Da es sich hier um das Schicksal vieler Menschen dreht, muss die Wahrheit aufgedeckt werden. Schaut euch hier gerne einmal die sechs Hauptcharaktere an, welche im Mittelpunkt der Geschichte stehen:

  • Noah ist einer der beiden Wegweiser, dem die Mitstreiter blind vertrauen
  • Eunie ist schonungslos, offen, aber tief im inneren Empfinden
  • Lanz ist ein Kraftpaket mit Nahkampfqualitäten
  • Mio ist eine der beiden Wegweiser mit viel Herz
  • Taion ist ein stets geistesgegewärtiger Taktiker
  • Sena ist zierlich gebaut, aber kräftig wie ein Riese

Xenoblade Chronicles 3 und dessen vielfältige Spielwelt

Nintendo wirbt mit einer Vielzahl an Landschaften, welche mit surrealen Geografien aufwarten. Diese gilt es – mitsamt der vielen verschiedenen Lebewesen, die Aionios ihre Heimat nennen – zu erforschen. Natürlich finden sich in dieser Welt nicht nur Kreaturen gleichen Gemütes. Wir treffen auf wilde Monster und zahme Wesen. Dies bedeutet konkret, dass uns einige Monster direkt bei Sichtkontakt angreifen, während andere friedlich in unserer Nähe verweilen, ohne uns mordlustig zu begrüßen. Abseits der vielen Kreaturen treffen wir aber auch auf Soldaten von Keves und Agnus, welche sich in hitzigen Kämpfen befinden.

Es existieren Kolonien, welche als Basen für beide Nationen dienen. Im Herzen einer jeden Kolonie findet sich ein sogenannter Ferronis. Bei diesen Geschöpfen handelt es sich um mobile Kolosse. Sie stehen als verheerende Kriegswaffen zur Verfügung.

In den Kolonien können wir Einkäufe erledigen, Nahrung zu uns nehmen, Bewohner näher kennenlernen und vieles mehr. Erneut – wie im Erstling der Reihe – gibt es ein komplexes Gespann aus Beziehungen zwischen den Bewohnern. An verschiedenen Rastpunkten können wir mehr über Noah und seine Freunde erfahren. Außerdem können wir beim Kochen verschiedene Speisen zubereiten und stellen Juwelen her, um unsere Fähigkeiten zu verbessern. Ebenso besprechen wir, was wir von den Ortsansässigen gehört haben, um zu entscheiden, auf welche Mission wir uns eventuell als nächstes stürzen. Im Laufe unserer Reise finden wir neben den tollen Szenerien und brutalen Monstern auch noch wertvolle Items – eine ausgiebige Erkundung lohnt sich also!

Haben wir einen Ort einmal besucht, so wird dieser als Schnellreisepunkt gespeichert. Anscheinend hat man aus Teil zwei und dem einhergehenden Feedback gelernt und spendiert uns mit einer aktivierbaren Navigation eine sehr hilfreiche Funktion, welche uns zu unserem nächsten Ziel führt. Wie zuvor auch, ist es wieder möglich, die Tageszeit präzise zu ändern, um beispielweise Monstern zu begegnen, die lediglich zu bestimmten Tageszeiten auftauchen.

Die schöne Komplexität der Kämpfe

Ziehen wir unsere Waffe in der Nähe eines Feindes, startet der Kampf! Näherin wir uns, greifen wir wie gewohnt automatisch an. Währenddessen können wir mächtige Techniken einsetzen, um den Sieg für uns zu entscheiden. Auch in Teil drei erlernen wir Techniken, mit denen wir Gegner beispielsweise umwerfen können, verschieden hohen Schaden verursachen, je nachdem aus welcher Richtung wir attackieren oder auch Mitstreiter heilen. Erneut können wir die verschiedenen Techniken mit einem einzigen Knopfdruck triggern. Dies garantiert eine recht einfache Ausführung, sodass man sich eher auf die taktische Komponente fokussieren kann.

In den Kämpfen übernehmen die sechs Soldaten jeweils verschiedene Rollen:

  • Angreifer fügen sehr hohen Schaden zu
  • Verteidiger wehren Angriffe ab und ziehen Wut auf sich
  • Heiler regnerieren unsere Kraftpunkte (KP)

Das Coole: Wir können jederzeit im Kampf den aktiven Charakter wechseln!

Auch hier ist es wieder vonnöten, unseren Gegnern mit Kombos einzuheizen. Die bekannte Reihenfolge lautet wie folgt: Schwanken, Umwerfen, Schleudern, Schmettern! Jeder, der bereits einen Xenoblade Chronicles-Teil gespielt hat, weiß, wie viel Spaß derlei Kombos machen.

Außerdem haben wir die Möglichkeit, Angriffsketten zu starten. Dies bedeutet, dass wir mehrere Techniken aneinanderreihen. Wie ihr euch sicher denken könnt, verursachen wir mit derlei Aktionen mehr Schaden. Es lohnt sich also, sich genauer damit auseinanderzusetzen.

Xenoblade Chronicles 3 bietet eine Vielzahl an Klassen

Mit jedem unserer Charaktere nutzen wir Klassen, die sich auf das Kampfverhalten auswirken. Und natürlich bringt jede Klasse ihre eigenen Eigenschaften mit sich. Ich führe euch die genannten einmal auf:

  • Schwertkämpfer übernehmen mit ihrer Ausgewogenheit die Führungsrolle
  • Zephir weichen Angriffen aus und starten gewaltige Konter
  • Heil-Schützen heilen Mitstreiter und stärken deren Fähigkeiten
  • Taktiker beeinträchtigen Feinde und helfen Mitstreitern mit als Mondo bezeichneten Papiertalismanen
  • Mächtige Wachen verteidigen die Gruppe und ziehen Wut auf sich
  • Oger brechen feindlichen Widerstand mit brachialer Gewalt

Klassen können verändert werden, um sich der Gruppe anzupassen. Je mehr Kampferfahrung wir sammeln, desto weiter können wir unseren Klassenrang erhöhen, um Meistertechniken zu erlernen. Dies sind nützliche Techniken, die wir einer anderen Klasse zuordnen können. Meistertechniken ermöglichen es zum Beispiel dem Verteidiger durch genügend Zeit, die Mitstreiter zu heilen. Ihr könnt euch vorstellen, dass Kämpfe besser zu bewältigen sind, je mehr Techniken uns zur Verfügung stehen.

Ein neues Feature sind die sogenannten Fusionstechniken. Dafür kombinieren wir zwei miteinander kompatible Techniken miteinander, um einen besonders starken Angriff abzufeuern. Dabei vereinen sich die beiden Effekte der fusionierten Techniken.

Helden unterstützen unsere Gruppe mit voller Kraft

Zusätzlich zu unseren sechs Soldaten erhalten wir einen Unterstützer als siebtes Mitglied. Die gezeigten Helden sollen hier einmal aufgelistet werden:

  • Ashera folgt dem Motto „Das Leben ein Drama, der Tod ein Spektakel“. So mag sie das Schlachtfeld ihres Lebens gestalten
  • Der Mechaniker Valdi äußert, dass man nicht gleich verzweifeln solle, wenn mal etwas kaputt ist – gute Einstellung!
  • Riku und Manana sind zwei Noppon, die hohes Potenzial gezeigt haben und sich als Team als äußerst fähig erachten
  • Fiona wünscht sich, weniger schwach zu sein. Außerdem macht sie sich klar, dass sie nicht vor ihrer Verantwortung davonlaufen kann
  • Alexandria betont die Wichtigkeit origineller Herangehensweisen, indem sie Strategien streng nach Lehrbuch eher ablehnt
  • Gray macht einfach jeden platt, der sich mit ihm anlegt. Das war’s mit seiner Philosophie

Es kann jeweils immer nur ein Held im Kampf aushelfen. Es existieren noch viele weitere in der Welt von Aionios. Sie bringen ihre eigene Klasse mit in unser Team ein. Auch diese mag ich euch hier einmal auflisten:

  • Schutz-Kommandeur: Unsere Fähigkeiten werden verstärkt, so lässt sich das Blatt wenden
  • Frontkämpfer: Mehr kritische Treffer verleihen unseren Angriffen mehr Power
  • Kriegsheiler: Wir heilen und stärken gleichzeitig Fähigkeiten

Die Besonderheit: Unsere Teammitglieder können jede Klasse der Helden, die sich uns anschließen, annehmen. Es sind noch viele weitere abseits der genannten Klassen vorhanden!
Dies bedeutet also: Mehr Helden, mehr Klassen, mehr Techniken, mehr Kombinationsmöglichkeiten und somit erhöhte Flexibilität gleich höhere Erfolgschance im Kampf!

Wir können selbst entscheiden, ob wir das jeweilige Klassenoutfit oder andere Kleidung tragen wollen. Schließlich ist Mode in virtuellen Welten ein besonderer Augenschmaus!

Mächtige Wesen namens Ouroboros

Und als wäre all dies nicht schon genug, können sich obendrein noch zwei Charaktere miteinander synchronisieren, um sich zu einem furchteinflößenden Ouroboros zu verwandeln. Solange wie die Synchronisation aktiv ist, können wir mächtige Ouroboros-Techniken auf unsere Gegner feuern. Hier werden einmal alle Charakter-Kombinationen aufgelistet:

Und wer nun denkt, dass es das nun mit den Features gewesen ist, der/die irrt: Da sich zwei Charaktere vereinen, steuert stets einer das Wesen. Wechseln wir zwischen diesen Charakteren hin und her, verändern wir Form und Ouroboros-Techniken. Somit sind wir gleich noch flexibler im Kampf und können uns eine ganz genaue Strategie zurechtlegen!

Erkämpfen wir uns Seelenpunkte, können wir die Ouroboros noch weiter verstärken. Außerden können diese Monster sogar in Angriffsketten involviert werden.

Der Erweiterungspass für Xenoblade Chronicles 3

Nintendo bietet für 29,99 € einen Erweiterungspass an, welcher an vier Daten bis Ende nächsten Jahres neuen Content bietet. Hier sollen die Inhalte einmal aufgelistet werden:

  • 29. Juli 2022 (Releasetag):
    • Nützliche Items
    • Farbvarianten für Outfits
  • 31. Dezember 2022:
    • Kampfprüfung
    • Neuer Held/neue Missionen
    • Neue Outfits
  • 30. April 2023:
    • Kampfprüfung
    • Neuer Held/neue Missionen
    • Neue Outfits
  • 31. Dezember 2023:
    • Brandneue Handlung
Dieses Bild zeigt die Inhalte des Erweiterungspasses für Xenoblade Chronicles 3.
Der Erweiterungspass bietet zusätzliche Inhalte bis Ende nächsten Jahres

Scannt eure amiibo für nützliche Items ein

Lesen wir ein beliebiges amiibo ein, erhalten wir ein nützliches Spiel-Item für unser Abenteuer. Nutzen wir eine Shulk-amiibo, nimmt das Schwert eines Charakters das Aussehen des Monados an, wenn wir Noahs Schwertkämpferklasse verwenden.

Collector’s Edition für besonders passionierte Fans

Nintendo bietet eine Collector’s Edition für Xenoblade Chronicles 3 exklusiv im My Nintendo Store an. Diese enthält neben einem Artbook außerdem noch ein Steel Case. An dieser Stelle sind die besagte Exklusivität und der Umfang im Vergleich zur Collector’s Edition zu Teil zwei ernüchternd.

Dieses Bild zeigt die Inhalte der Collector's Edition zu Xenoblade Chronicles 3.
Etwas magerer Umfang und exklusive Erhältlichkeit, aber immerhin ~

Fazit zum Eindruck der Nintendo Direct zu Xenoblade Chronicles 3

Ich muss sagen, dass ich zumindest vom Gameplay begeistert bin. Es scheint wieder herrlich komplex zu werden. Außerdem gefällt mir die gesamte Prämisse und die Tatsache, dass wir mit sechs Soldaten reisen. Ich bin mir bereits jetzt sehr sicher, dass der Titel nicht ganz flüssig laufen wird und leider schauen auch die Gebiete und die Grafik insgesamt was Landschaften angeht recht angestaubt aus.
Leider wirkt es mit dem Erweiterungspass erneut so, als beschneide man das Spiel künstlich, um mehr Profit rauszuschlagen, vor allem, da bereits sämtliche Inhalte und Daten angepeilt sind. Die Implementierung der amiibo ist für mich nicht relevant, scheint mir aber ein nettes Gimmick zu sein.

Alles in allem freue ich mich auf den 29. Juli!

Schaut euch die Nintendo Direct doch gerne (noch) einmal an – die Show beginnt ab 19:56:

Genießt die Show!

Was haltet ihr von der Nintendo Direct zu „Xenoblade Chronicles 3“? Schreibt uns eure Eindücke gerne in die Kommentare!

Über Justin Aengenheyster 313 Artikel
Im Jahr 1992 erschien Mortal Kombat... und ich. Wir beide sind auf unsere Weise brutal. Ich für meinen Teil fahre brutal auf Videospiele ab und beschäftige mich gnadenlos mit verschiedenen Themen, um Gleichgesinnte zu informieren. Als treues Nintendokind befasse ich mich am liebsten auch mit Nintendospielen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*