Xenoblade Chronicles 3: Die verschiedenen Gebiete in Aionios

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".
© Nintendo

Wer von euch kann mir sagen, welches besondere Ereignis uns am 29. Juli 2022 erwartet? Richtig, dann wird Xenoblade Chronicles 3 auf unserer Lieblings-Hybridkonsole das Licht der Welt erblicken. Da die Veröffentlichung also immer näher rückt, hat Nintendo nun weitere Informationen zu den wichtigsten Gebieten des Rollenspiels vorgestellt. Wir aktualisieren diesen Artikel fortlaufend, sobald neue Details auftauchen.

  • Ursprünglicher Artikel vom 13. Mai 2022: Millick-Felder und das Igusödland vorgestellt
  • Update vom 19. Mai 2022: Cotte-Wasserfälle und Maktha-Wald vorgestellt

Millick-Felder

In Millick-Feldwr fließt ein rauschender Fluss durch die weite Graslandschaften. Trotz der üppigen Natur und der Landschaft müssen wir als Spieler uns vor diversen Kreaturen in Acht nehmen. Diese sind dafür bekannt, dass sie es mit Passanten nicht so wirklich genau nehmen. Selbst nach außen hin harmlos wirkende Pflanzen stellen ein immenses Risiko da.

  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".
  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".
  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".
  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".

Erlebe das Igus-Ödland aus Xenoblade Chronicles 3

Auf dem Weg in die Igus-Ödland erwähnte Nintendo so nebenbei, dass man in diesem Gebiet eventuell Sand in die Schuhe bekommen könnte. Außerdem wurde ein vertrauter Orientierungspunkt beim Ausweichen vor den Sandstürmen in der Wüste angepriesen, wobei ein riesiger mechanischer Finger besonders hervorgehoben wird.

  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".
  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel.
  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Xenoblade Chronicles 3".
  • Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel.

Die erfrischenden Cotte-Wasserfälle

Die Großen Cotte-Wasserfälle ist ein toller Ort, der zum Schwimmen geeignet ist. Wie der Name vermuten lässt, gibt es dort einen riesigen Wasserfall, der geradezu zum Herunterspringen einlädt.

Der mysteriöse Maktha-Wald

Der Maktha-Wald ist ein gigantisches, pflanzenreiches Gebiet. Die hier wachsenden Früchte sind heiß begehrt. Ihr solltet also unbedingt einige pflücken und auf euren Reisen probieren.

Xenoblade Chronicles 3 wird versuchen die Zukunft von Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles 2 zusammenzuführen. Regisseur Tetsuya Takahashi hat bereits darüber gesprochen, dass das Spiel ein zerbrochenes Großschwert von Mechonis und den Körper des Urayan-Titans mit einem großen klaffenden Loch enthält. Diese beiden stammen aus dem ersten bzw. zweiten Xenoblade-Titel.

Freut ihr euch über diese Informationen rund um „Xenoblade Chronicles 3“? Welches bis jetzt vorgestellte Feature findet ihr am interessantesten? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Nintendo (Twitter)

Über Caren Koch 1398 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*