Wolfstride erscheint am 10. Mai auf der Switch

Das Bild der Nintendo News zeigt das Logo von "Wolfstride".

Erfreuliche Nachrichten wussten heute der Publisher Raw Fury – diesen kennt man von Spielen wie Atomicrops oder auch Star Renegades – und der Entwickler OTA IMON Studios zu berichten. Wie diese bekanntgegeben haben, wird ihr Rollenspiel Wolfstride bereits nächste Woche die Nintendo Switch erreichen. Das Spiel handelt von drei ehemaligen kriminellen Partnern, die an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen. Die drei Hauptcharaktere treffen sich wieder, nachdem sie den Schrottplatz „Mecha Cowboy“ geerbt haben, und beschließen, am Ultimate Golden God Tournament teilzunehmen.

Im Folgenden findet ihr einen Trailer zum Spiel und einige weitere Informationen.

Wolfstride – Ein Rollenspiel, wie es im Buche steht

Eins der wichtigsten Elemente des Spiels sind die rundenbasierten Kämpfe gegen Riesenroboter mit einem sogenannten „System, das Vorbereitung und Strategie belohnt“. Wir als Spieler können uns vorsichtig bewegen, um uns in die beste Position zu bringen. Erst dann lohnt sich ein Angriff, um den Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen. Des Weiteren können Angriffe gezielt eingesetzt werden, um den Gegner zu zermürben. Oder sollte man sich doch für die defensivere Vorgehensweise entscheiden.

Außerhalb der Mecha-Kämpfe können wir als Spieler Schäden reparieren. Es wird auch möglichk sein, Teile auszutauschen, Upgrades zu instalieren und neue Waffen hinzuzufügen. Aber auch die Erkundung wird nicht zu Kurz kommen. Das Spiel bietet ein halbes Duzend Lokations mit einer Vielzahl von Charakteren.

Das Bild der Nintendo News zeigt das Logo von "Wolfstride".

Freut ihr euch über die Ankündigung und den zeitnahen Release von „Wolfstride“? Was ist euer erster Eindruck von dem Spiel? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything
© Trailer

Über Caren Koch 1404 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*