Pokémon-Director Shigeru Omori möchte Spiele entwickeln, die sich die Spieler wünschen

Game Freak hat einen neuen Artikel auf seiner Rekrutierungs-Webseite veröffentlicht, die Entwickler anwerben soll, mit dem Unternehmen zusammen zu arbeiten, um sich an der Weiterentwicklung der Pokémon-Serie zu beteiligen. Shigeru Omori, Director von Pokémon Schwert und Schild, erwähnt in diesem Artikel, dass es sein und des gesamten Entwicklerteams Hauptziel sei, neue Technologien zu nutzen, um Pokémon-Spiele zu entwickeln, die sich die Spieler wünschen.

Auch nach 25 Jahren sei das Fanchise noch sehr stark. Omori räumt ein, dass selbst wenn ein Spiel fertig und perfekt ist, es immer wieder neue Ideen gibt, nachdem das Projekt vorbei ist. Pokémon würde sich mit neuen Technologien, neuen Entwicklungsteams und neuen Spielweisen weiter verändern. Omori möchte Pokémon-Spiele entwickeln, die sich Spieler wünschen und die uns das Gefühl vermitteln, dass die beliebten Taschenmonster existieren und bei uns leben.

Pokémon wird jedes Mal auf eine andere Weise produziert

Es möge überraschend sein, dass sie jeden Titel der Reihe auf eine völlig andere Weise produzieren. Die Teammitglieder versuchen, sich nicht auf Erfahrung alleine zu verlassen und genießen es, sich vor neue Herausforderungen zu stellen. Unabhängig von der Arbeit an sich würde sie irgendwann langweilig werden, wenn man sie oft genug macht. Mit Game Freak gebe es jedoch immer neue Möglichkeiten und Positionen, sodass es nie langweilig werde.

Der nächste offizielle Ableger der Spielereihe Pokémon-Legenden: Arceus erscheint am 28. Januar 2022 und befindet sich in der Top 10-Liste der japanischen Most Wanted.

Was haltet ihr von den Aussagen des Directors? Könnt ihr ebenfalls feststellen, dass sich nicht nur auf Erfahrung alleine verlassen wird? Denkt ihr, dass sich die Spiele ausreichend weiterentwickeln; oder sollten andere Ansätze verfolgt werden?

Quelle: MyNintendoNews

Über Thomas Ratzke 44 Artikel
Geboren in 1973 gehöre ich wohl schon zum alten Eisen. Videospiele (damals hießen sie noch Telespiele) haben mich schon zu C64-Zeiten begeistert. Meine erste Konsole war der N64, seitdem bin ich Nintendo immer treu geblieben.Primär begeisterten mich die Handheld-Konsolen: PSP, PSVita und natürlich Nintendo (3)DS; aber auch Wii und Wii U haben mich in ihren Bann gezogen.Als ich den ersten Ankündigungstrailer der Nintendo Switch gesehen habe, bekam ich feuchte Augen. Seitdem bin ich von der Konsole fasziniert.Meine Lieblings-Genres sind Rollenspiele, Strategie, Adventure und Knobelspiele.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*