Alles zum neusten Update von orbit.industries

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "orbit.industries".

Angekündigt im März 2022, dürfen wir seit dem 21. April 2022 orbit.industries digital auf der Nintendo Switch begrüßen. Wie Klabater und LAB132 nun bekanntgegeben haben, ist ab sofort die neuste Version ihres Raumstation-Bauers verfügbar. Das Update kann ab sofort heruntergeladen werden und ändert die Version auf 1.0.2. Es führt einige Fehlerbehebungen, neue Funktionen und ein angepasstes Balancing ein.

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "orbit.industries".

Alle Patchnotes zu Verion 1.0.2 von orbit.industries

Fehlerkorrekturen

  • Absturz von verfügbaren Projekten behoben
  • Absturz im Zusammenhang mit dem Platzieren von Systemen behoben
  • Leistungsprobleme bei sehr großen monolithischen ASL-Strukturen behoben
  • Absturz während der Produktionssimulation behoben
  • Absturz beim Verschieben von Systemen behoben
  • Behoben: A16M-Verbindungsmodul-Befestigungspunkt funktioniert nicht wie erwartet
  • Absturz im Zusammenhang mit Drahtpartikeleffekten behoben
  • Behoben: Die Trophäe „Weltraumtourismus“ wurde nicht freigeschaltet, wenn die Anforderungen erfüllt waren. Die Trophäe „Soziale Distanzierung“ wurde zu früh freigeschaltet
  • Behoben: Die Trophäe „Multi Tasker“ wurde nicht freigeschaltet, wenn die Anforderungen erfüllt waren.
  • Behoben: Die Trophäe „Architekt“ wurde nicht freigeschaltet, wenn die Anforderungen erfüllt waren.

Updates

  • Hinweise auf die nächsten Forschungsprojekte in der Ansicht „Beschaffung“ hinzugefügt
  • Hervorgehobener Flugvektor von Modulen im Baumodus bei Kollision mit anderen Modulen
  • Aktivierte Stationsberichte der KI im Endlosspielmodus
  • Anzeige der Drahteffizienz implementiert
  • Versteckte Stations-HUD-Eingabelegende, wenn SMI geöffnet ist, um doppelte Hervorhebungen während des Tutorials zu vermeiden
  • Rendering-Probleme mit andockenden Schiffen behoben
  • Drohnenspawning zu DRS hinzugefügt
  • Projekte zeigen nun jeden Ressourcenfortschritt einzeln in den Projektdetails an

Weitere Anpassungen an orbit.industries

  • Flüssiggas-Ressourceneingabe aus EXSY (Löschsystem) Modul/System entfernt
  • Erhöhter Unterhalt von HCA (Habitat Capsule) Modul/System
  • Verringerung des Arbeitskräfteausstoßes von HCA (Habitat Capsule)-Modul/System
  • Erhöhte Arbeitsleistung der Module/Systeme CAB (Cabin) und QAT (Quarter)
  • Geringerer Unterhalt von CAB (Cabin) und QAT (Quarter) Modul/System
  • Die technische Abhängigkeit von Modul/System BUHA (Bulkhead) wurde entfernt und der Arbeitskräftebedarf um 100 % erhöht.
Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "orbit.industries".

Freut ihr euch über das neuste Update von „orbit.industries“? Was ist euer bisheriger Eindruck von dem Spiel? Sprechen euch die Fehlerkorrekturen und Anpassungen an? Lasst uns eure Mienung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything
© Nintendo.de

Über Caren Koch 1470 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*