Nintendo Direct im September mit mehreren Zelda-Ankündigungen [Gerücht]

© Nintendo

Es ist wieder an der Zeit: Wir schreiben den Monat September im Jahr 2022 und es kommen wieder Gerüchte zu einer potenziellen Nintendo Direct-Präsentation auf. Der Monat September war in der Vergangenheit ein beliebter Monat seitens Nintendo, um Ankündigungen für das Weihnachtsgeschäft und das Frühjahr des kommenden Jahres zu präsentieren. Wenn es nach diversen Leakern und Insidern geht, soll es in diesem Jahr ähnlich sein. (→ direkt zum relevanten Absatz im Artikel)

Nachdem Nintendo schon eine „generelle“ Direct-Ausgabe im Juni zur eigentlichen E3-Zeit vermissen ließ – es gab lediglich eine Partner Showcase, welche allerdings etliche aufregende Ankündigungen bereit hielt – hoffen alle Fans von Big-N, dass das Unternehmen wenigstens in diesem Monat etwas in einer großen Präsentation enthüllt. Ähnliche große Hoffnungen konnte man bereits im Juni haben, denn es waren zwar einige Titel für die zweite Jahreshälfte angekündigt, jedoch fehlte bei einigen noch das endgültige Veröffentlichungsdatum. Diese lieferte Nintendo dann in kleinen Portionen als „Shadow Drops“ auf YouTube und in den sozialen Medien.

Wieso eine Nintendo Direct im September wahrscheinlicher ist als im Juni

Die Vorzeichen für eine potenzielle Nintendo Direct im September stehen allerdings etwas anders: Es gibt nur noch wenige bereits angekündigte Nintendo-Titel, die kein Erscheinungsdatum erhalten haben. Und wenn, dann handelt es sich um Spiele, die noch weit entfernt sind (Metroid Prime 4) oder auf unbestimmte Zeit (Advance Wars 1+2 Reboot-Camp) bzw. auf Frühjahr 2023 (das Sequel zu The Legend of Zelda: Breath of the Wildbei Amazon vorbestellen) verschoben wurden. Um es auf den Punkt zu bringen: Neben der Flut an Third-Party- und Indie-Titeln fehlt es uns an neuem Futter aus dem eigenem Hause.

Daher ist es wahrscheinlich, dass Nintendo in diesem Monat eine Direct-Präsentation ausstrahlt, die sich auf Spiele konzentriert, die noch in diesem Jahr und bis zum späten Frühjahr 2023 erscheinen.

Wann wird die nächste Nintendo Direct ausgestrahlt?

Wenn es nach GamesBeat Managing Editor Mike Minotti und Giant Bomb Reporter sowie Nintendo-Insider Jeff Grubb geht, können wir uns zumindest auf den einen oder anderen Port bzw. Remaster/Remake gefasst machen. Dies gaben sie in ihrem Podcast „Last of the Nintendogs“ auf YouTube bekannt:

Eine indirekte Zelda-Direct?

Zunächst gibt Jeff Grubb an, dass wir zu 100 % eine Nintendo Direct im September erhalten – vermutlich in der Woche vom 12. September; es sei nur nicht sicher, ob es sich tatsächlich um eine generelle Ausgabe, eine Mini-Direct oder ein Partner Showcase handelt. Die Zeichen für eine First-Party-Präsentation stehen sehr gut, denn Minotti und Grubb gehen beide davon aus, dass „eine Menge an“ Zelda-Ankündigungen bevorstehen. Im Speziellen sind sich beide nun wirklich sicher, dass endlich die HD-Remaster von The Wind Waker und Twilight Princess für die Switch enthüllt werden:

Minotti: „Um das klarzustellen, Leute, wir sind uns sehr, sehr sicher, dass auf dieser Direct die Portierungen von The Wind Waker und Twilight Princess für Switch angekündigt werden.“

Grubb: „Ja, ich denke, es wird eine Menge Zelda-Zeug bei dieser Sache geben. Ich glaube, das ist so etwas wie ein Zelda-Kracher für Nintendo.“

„Last of the Nintendogs“-Podcast
Das Bild zeigt Schloss Hyrule schwebend über einem Auswuchs von der Verheerung im Sequel zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Neue Details in einer Nintendo Direct?
Dies wäre mit Sicherheit der Moment im Trailer gewesen, an dem Nintendo den Titel ursprünglich bekannt geben wollte / © Nintendo

Außerdem halten sie es für eine „eindeutige Möglichkeit“, dass das Sequel zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild endlich seinen eigenständigen Titelnamen erhält.

Erneut gibt Jeff Grubb an, dass das Metroid Prime Remaster in solch einer Nintendo Direct angekündigt werden könnte. Bereits Ende Juni vermeldete er, dass seine Quellen ihm berichtet hätten, dass Big-N eine Veröffentlichung des Remasters des ersten Metroid Prime-Ablegers zum 20-jährigen Jubiläum am 18. November 2022 anstrebt.

Geht ihr auch davon aus, dass wir in diesem Monat endlich eine Nintendo Direct erhalten? Welche Wünsche hättet ihr für die Präsentation?

Über Marcel Eidinger 1771 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*