SRD Co. Ltd. – Nintendo übernimmt Partner aus Anfängen der Videospielentwicklung

Nintendo gab kürzlich bekannt, dass sie ihren jahrezehnte langen Entwicklungspartner SRD Co. Ltd. zum 1. April 2022 übernehmen will. Damit geht das Unternehmen einen weiteren Schritt, seine internen Entwicklungskapazitäten zu erhöhen. Im Zuge des letzten Finanzergebnisses gab Präsident und CEO von Nintendo, Shuntaro Furukawa, bekannt, dass das Unternehmen in die interne Entwicklung investieren möchte und Akquisitionen nur interessant sind, wenn sie „notwendig“ wären.

SRD (Systems Research and Development) ist ein Partner von Nintendo, der verschiedene von Nintendo entwickelte Titel programmiert. Darunter fallen auch solche, die von Nintendo Entertainment Analysis and Development (EAD) entwickelt wurden. Es bestand keine Kapitalbeziehung zwischen dem Unternehmen und Nintendo, obwohl sich ihr Büro in Kyoto innerhalb des Nintendo Development Center befindet.

Das Unternehmen wurde 1979 gegründet und begann 1982 mit Nintendo an der Entwicklung des Famicom (hierzulande der NES) zu arbeiten. Man kann also getrost davon sprechen, dass es seit Anbeginn der Nintendo-Videospielgeschichte ein fester Bestandteil war.

SRD soll Ressourcen für Nintendos Entwicklung sichern

Das Grundkapital des Unternehmens gibt Nintendo mit 50 Millionen Yen (~ 390.000 €) an. Die Übernahme soll bis zum 1. April 2022 abgeschlossen sein und dazu dienen, „das Management von SRD zu stärken und die Verfügbarkeit von Software-Entwicklungsressourcen für Nintendo“ zu sichern.
Außerdem erwartet Nintendo dadurch eine Verbesserung der Effizienz der Softwareentwicklung.

Wie bereits erwähnt, arbeitet das Unternehmen bereits seit knapp 40 Jahren mit Nintendo zusammen; Sie unterstützten bei der Entwicklung von Videospielen aller Nintendo-Plattformen. Auch bei Titeln für die Nintendo Switch war SRD Co. Ltd. beteiligt – nachfolgend findet ihr eine Liste der Spiele:

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild, 2017
  • 1-2-Switch, 2017
  • Nintendo Labo: Variety Kit, Robot Kit, Vehicle Kit, and VR Kit, 2018 – 2019
  • Super Smash Bros. Ultimate, 2018 (Network System Development)
  • New Super Mario Bros. U Deluxe, 2019
  • Super Mario Maker 2, 2019
  • Ring Fit Adventure, 2019
  • Animal Crossing: New Horizons, 2020
  • Game Builder Garage [Spielestudio], 2021

Denkt ihr, dass Nintendo dadurch ihr Ziel erreicht, mehr interne Ressourcen für die Entwicklung zu gewinnen?

Quelle: Nintendo (Twitter)

Über Marcel Eidinger 1774 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*