Monster Hunter Rise: Sunbreak – Zahlreiche neue Inhalte enthüllt

Das Bild der Nintendo News zeigt das Logo von "Monster Hunter Rise: Sunbreak".

Wie wir alle als Monster Hunter-Fans wissen, erscheint die DLC-Erweiterung Monster Hunter Rise: Sunbreak am 30. Juni 2022 auf der Nintendo Switch. Nun gab es heute ein zweites digitales Event, das erste fand am 15. März 2022 statt, in welchem weitere Details zu der riesigen Erweiterung enthüllt wurden. Neben dem deutschen Trailer zum DLC findet ihr im Folgenden die wichtigsten Informationen.

Monster Hunter Rise: Sunbreak – Alle Enthüllungen auf einen Blick

Im Rahmen des heutigen digitalen Events gaben Serienproduzent Ryozo Tsujimoto und Direktor Yoshitake Suzuki den Fans den bis jetzt tiefsten Einblick in den anstehenden Monster Hunter Rise-DLC. Passend dazu gab es einen neuen actiongeladenen Trailer, welcher das Angekündigte noch mal etwas im Detail unterstreicht.

Die größten Enthüllungen waren drei zusätzliche Monster, die neue „Wechselkunst ändern“-Fähigkeit, die neuen Anhänger-Quests und weitere Informationen zu dem mächtigsten Drachenältesten Malzeno. Passend zu Letzteren wurde auch ein spezieller Sunbreak-Nintendo Switch Pro Controller vorgestellt, welcher in einem Malzeno-Design daherkommt. Er erscheint gemeinsam mit der Erweiterung am 30. Juni.

Drei neue Monster

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Monster Hunter Rise: Sunbreak".

In Monster Hunter Rise: Sunbreak bekommt ein alter Bekannter ein triumphales Comeback. Bekannt als die „Tausend-Klingen-Wyvern“ dürfen wir uns über den Flug-Wyvern Seregios freuen. Es handelt sich um einen stark territorialen Gegner, welcher für seine halsbrecherischen Flugmanöver und scharfen Klingenschuppen bekannt ist. Letztere überziehen seinen ganzen Körper. Unvorsichtige Jäger laufen daher Gefahr, sich den Status „Blutung“ zuzuziehen, wenn sie nicht mitbekommen, wie Seregios seine Schuppen abwirft. Bei diesem Gegner ist also nicht nur die richtige Waffenwahl wichtig, vielmehr sollte auch auf eine geschickte Strategie geachtet werden.

Neben diesen wiederkehrenden Gegnern halten auch zwei neue Unterarten Einzug ins Spiel. Der jüngst enthüllte Auroracanth gibt einen extrem kalten Nebel ab, welcher alles in seiner Nähe einzufrieren droht. Dieser sorgt allerdings auch dafür, dass das Monster bei der Jagd geschickt über das Eis gleiten kann und seine Beute mit seinem mächtigen Eis-Atem sehr effektiv niederstreckt.

Der Magma-Almudron ist das krasse Gegenteil. Er genießt die Hitze der sengenden Lava-Höhlen, welche er sein Zuhause nennt. Seine Angriffe sind gespickt mit geschmolzenen Steinen, welche Möchtegern-Jäger schnell überwältigen können und sie zügig in ihre Schranken weisen.

Monster Hunter Rise: Sunbreak – Der Drachenälteste Malzeno stellt sich vor

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Monster Hunter Rise: Sunbreak".

Ihr habt jetzt schon Angst vor den neuen Monstern? Geschieht euch ganz recht, sie sind mehr als nur fähig, gute Jäger in die Knie zu zwingen. Dabei haben wir noch gar nicht über den Drachenältesten Malzeno gesprochen. Bei seinem Anblick zerfallen ganze Königreiche zu Staub. Er befehligt einen mysteriösen Schwarm von parasitären Kreaturen, welche zuerst ihre Beute fangen, nur um ihnen anschließend die Energie zu entziehen.

Im direkten Kampf reagiert der Drachenälteste mit einer Eleganz und Unbarmherzigkeit, die ihresgleichen sucht. So wird er auch seinem Vorbild mehr als nur gerecht: dem Vampir. Er ist in der Lage, seine Beute mit dem „Blutpest“-Status zu belegen, wodurch ein Duell um die Lebensenergie entbrennt. Schafft der Jäger es nicht, wird Malzeno sich in eine weitaus schlimmere Form entwickeln, welche verheerenden Schaden an den überlebenden Wiedersachern anrichtet.

Die neue „Wechselkunst“-Fähigkeit

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Monster Hunter Rise: Sunbreak".

Um sich diesen neuen, verhängnisvollen Kräften entgegenzustellen, müssen sich alle Jäger, die im Außenposten Elgado ankommen, neue Kampfstrategien aneignen. Jäger, die ins Königreich einbestellt werden, müssen die spezielle „Wechselkunst ändern“-Fähigkeiten meistern. Sie erlaubt es den Spielern, Wechselkünste zwei unterschiedlichen Loadouts zuzuweisen, welche jederzeit auf der Jagd getauscht werden können.

Diese neue Flexibilität, die richtige Fähigkeit für die jeweilige Jagdsituation auswählen zu können, lässt Jäger nahezu jede Hürde überwinden. So ist es möglich, Angriffen auszuweichen oder vor ihnen zu fliehen. Insgesamt wird es neue Wechselkünste für 14 Waffentypen geben. Wenn es euch interessiert, erhaltet ihr hierzu ab dem 16. Mai weitere Informationen über den offiziellen Social-Media-Kanälen.

Die neuen Anhänger-Quests in Monster Hunter Rise: Sunbreak

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem Spiel "Monster Hunter Rise: Sunbreak".

Mit den neuen Anhänger-Quests wird Monster Hunter Rise: Sunbreak neue Möglichkeiten hinzufügen, wie die Spieler ein noch engeres Band mit den durchaus charmanten Charakteren des Spiels knüpfen können. Diese Singleplayer-Jagden erlauben es Spielern, bestimmte Quests anzunehmen und gemeinsam mit ihren Lieblings-Story-Charakteren zu absolvieren. Jeder Anhänger hat eine spezielle Spezialisierung und wird den Spielern auch bei der Wiederherstellung ihrer Gesundheit, sowie beim Platzieren von Fallen unterstützen.

Des Weiteren können die Anhänger auch auf Monstern reiten, wodurch sie den Ausgang eines Kampfes maßgeblich zum Besseren wenden können. Als Begleiter zur Auswahl stehen Mitglieder des Außenpostens Elgado wie Fiorayne, Luchika, Jae, Galleus und Arlow und auch Mitgliedern aus Kamura, wie Hinoa oder Minoto. Je weiter wir in der Story voranschreiten, desto mehr Anhänger können wir freischalten und außerdem einzigartige Belohnungen für das Abschließen von Anhänger-Quests erhalten.

Freut ihr euch über diese weitreichenden Informationen zum „Monster Hunter Rise: Sunbreak“-DLC? Was ist euer bisheriger Eindruck von dieser großen Erweiterung? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Pressemitteilung
© Trailer

Über Caren Koch 1404 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*