Minecraft – The Wild Update ist ab sofort für die Switch erhältlich

Das Bild der Nintendo News zeigt das Logo von dem The Wild Update von "Minecraft".
© YouTube via xisumavoid

Update vom 8. Juni 2022: Wie angekündigt, veröffentlichte Mojang Studios heute ihr großes kostenloses Update für Minecraft. „The Wild Update“ ist ab sofort für die Nintendo Switch erhältlich.

Seht euch nachfolgend den Launch-Trailer zum Update an:

Quelle: Nintendo (Twitter)


Ursprünglicher Artikel vom 27. Mai 2022: Minecraft – The Wild Update für den 07. Juni angekündigt

Wie Mojang Studios angekündigt hat, steht das nächste große kostenlose Update für Minecraft bereits in den Startlöchern. Bekannt unter dem Namen The Wild Update können Fans sich Anfang des nächsten Monats, um genau zu sein ab dem 07. Juni 2022, auf weitreichende Erweiterungen freien. Unter anderem werden neue Biome, Mobs und Blöcke hinzugefügt.

Im Folgenden findet ihr einen Überblick über alle Inhalte des Updates.

The Wild Update – Willkommen in der Wildnis

Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem The Wild Update von "Minecraft".
© GameStar

Durch das The Wild Update erhält die Overworld zwei brandneue Biome – die tiefe Dunkelheit und den Mangrovensumpf. Die tiefe Dunkelheit liegt weit unter der Oberfläche. Um dorthin zu gelangen, musst du den Grund einer Höhle finden und anfangen, (nicht gerade) nach unten zu graben. Halte deine Augen, aber vor allem deine Ohren offen. Eines der vielen bemerkenswerten Dinge an diesem Biotop ist, wie still es ist. Das heißt, bis du einen Schreihals auslöst. Keine Sorge, der Name ist irreführend! Wenn du ihn auslöst, kannst du damit rechnen, dass dir süße Nichtigkeiten ins Ohr geflüstert werden. Lieber Leser, ich lüge schon wieder! Wenn du einen Schreihals auslöst, hast du bis zum vierten Schrei Zeit, um zu verschwinden, wenn du nicht dem einzigen Mob begegnen willst, der in der tiefen Dunkelheit haust. Aber bevor du gehst, vergiss nicht, Seidenberührung zu benutzen, um einige der anderen Formen von Sculk-Blöcken abzubauen, die nur in diesem sehr gruseligen Biom zu finden sind.

Wenn du nicht so auf Horror stehst, kannst du dich auch in den Mangrovensumpf zurückziehen. Es sei denn, du hasst Bäume mit großen Wurzeln. In diesem Fall solltest du vielleicht weiterziehen, denn diese Sümpfe sind voll davon, nämlich von Mangrovenbäumen. So majestätisch sie auch sind, sie sind nicht nur dekorativ, sondern bringen neben dem neuen Lehmklotz auch eine neue Holzart zum Bauen mit! Diese natürliche Ressource kannst du mit zwei meiner Lieblingsdinge herstellen: Erde und Wasser. Apropos Wasser: Wenn du auf einem großen Gewässer unterwegs sein willst, kannst du in einem Boot mit einer Truhe in See stechen! Fülle sie mit allem, was du für deine Expedition brauchst, sei es Abenteuerausrüstung, Erkundungsvorräte oder alle Kuchen, die du tragen kannst.

Das The Wild Update bringt auch drei neue Mobs mit sich! Seid ihr bereit, den Aufseher zu treffen? Ich bin es nicht! Aber diejenigen, die sich einer Herausforderung stellen wollen, die sie noch nie gesehen haben, werden diese Kreatur in der tiefen Dunkelheit finden. Heimlichkeit ist der Schlüssel, um dort heil wieder herauszukommen, also bleibt schlau!

Ein weiterer Mob, der sich uns anschließt, ist einer, der auf besondere Einladung kommt! Der Allay wurde während der letztjährigen Minecraft Live ins Spiel gewählt. Diese blaue Schönheit ist bereit, durch das Spiel zu fliegen, dir beim Sammeln von Gegenständen zu helfen und zu tanzen, wenn du einen Notenblock-Beat hörst!

Der dritte Mob des The Wild Update ist einer, auf den viele von uns schon lange gewartet haben – der Frosch! Er ist nicht nur niedlich, sondern erzeugt auch wunderschöne Froschlichtblöcke, wenn er Magmawürfel angreift. Das ist auf so vielen Ebenen beeindruckend. Aber wenn du deinem Frosch etwas Sichereres geben willst, kannst du ihn mit kleinen Schleimen füttern!

Aber wisst ihr, was das Beste an dem Frosch ist? Er ist eigentlich zwei Mobs! Was ist das? Mathe war noch nie meine Stärke. Aber für den Fall, dass ihr meine Arbeit überprüfen wollt, lasst es mich erklären. Der Frosch hüpft in unsere Herzen, das ist der eine. Nun, es gibt drei Arten davon, aber darauf wollen wir nicht näher eingehen. Aber bevor ein Frosch ein Frosch ist, ist er ein Babyfrosch, der eigentlich eine Kaulquappe ist und damit die einzige Art, die eine andere Babyversion von sich selbst hat. Bevor er eine Kaulquappe ist, ist er technisch gesehen ein Froschlaich. Sind es also technisch gesehen drei Mobs? Hmmm. Kannst du mir noch folgen? Nein? Macht nichts. Die Sache ist die: Frösche sind toll und Kaulquappen sind auch toll!

Übersetzter Post zum The Wild Update
Das Bild der Nintendo News zeigt eine Szene aus dem The Wild Update von "Minecraft".
© Moyens I\O

Freut ihr euch über das neue The Wild Update für „Minecraft“? Was ist euer erster Eindruck von den neuen Biomen? Was haltet ihr von den drei neuen Mobs? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 1470 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*