Erstes richtiges Splatfest – Die Ergebnisse und Kritik

Nintendo veranstaltete vom 24.–26. September ein erstes richtiges Splatfest für ihren aktuellen Multiplayer-Hit Splatoon 3. In diesem Beitrag präsentiere ich euch die Ergebnisse des spritzigen Feierspektakels. Außerdem habe ich eine eigene kleine (nicht repräsentative) Statistik geführt, die jedoch die vielerorts vernommene Kritik ganz gut widerspiegelt.

Immer wieder eine euphorische Stimmung in Splatville!

Die Ergebnisse des ersten Splatfests

Das Oberthema dieses Splatfests war die Frage, was wir auf eine einsame Insel mitnehmen würden. Zur Auswahl standen Werkzeug, Futter und Spaß. Die beliebteste Fraktion war Spaß mit 34,07 % ganz knapp vor Team Werkzeug. Die meisten Tritonshörner konnte Team Spaß mit 36,11 % absahnen und somit die ersten 10 Punkte ergattern. In der nächsten Kategorie gelang es Team Werkzeug mit 58,28 % die meisten Dreifarb-Kämpfe für sich zu entscheiden, was 10 Punkte einbrachte. Und in den offenen und Profikämpfen konnten sich Team Werkzeug 35,29 % bei den offnen und Team Spaß 36,37 % bei den Profikämpfen sichern, was einmal 15 Punkte und einmal 10 Punkte einbrachte. Dies macht in der Gesamtwertung 20 Punkte für Team Spaß und stolze 25 Punkte für den Gewinner des ersten richtigen Splatfests: Team Werkzeug! Herzlichen Glückwunsch! Während ich persönlich auf voller Gewinnerlinie in dem Demo-Splatfest schwamm, so war dies nun mit Team Futter als Schlusslicht komplett umgekehrt.

In der Übersicht:

  • Beliebtheit:
    • Werkzeug – 34,29 % / Futter – 31,01 % / Spaß – 34,70 %
  • Tritonshörner:
    • Werkzeug – 33,45 % / Futter – 30,44 % / Spaß – 36,11 %
  • Dreifarb-Kampf:
    • Werkzeug – 58,28 % / Futter – 20,70 % / Spaß – 21,02 %
  • Offene Kämpfe:
    • Werkzeug – 35,29 % / Futter – 31,38 % / Spaß – 33,33 %
  • Profikämpfe:
    • Werkzeug – 33,47 % / Futter – 30,16 % / Spaß – 36,37 %

Persönliche Statistik und Kritik

Ich habe für dieses Splatfest mal eine kleine persönliche Statistik geführt. Am ersten Tag spielte ich einige Stunden und hatte während meiner Session 6 Spielabbrüche kurz nach Matchbeginn und 10 fehlerhafte Datenübertragungen innerhalb der Lobby während der Spielersuche. Den zweiten Tag habe ich genauer festgehalten: Ich habe 80 Mal den Dreifarb-Kampf ausgewählt, wovon lediglich 6 auch solche waren (knapp 7 %). Von diesen 80 ausgewählten Dreifarb-Kämpfen wurde 35 Mal die Spielersuche aufgrund zu weniger Mitspieler abgebrochen (knapp 41 %).

Dazu sei angemerkt: Ich spiele mit stabilem Internet über eine schnelle LAN-Verbindung und habe die Switch vorher komplett ausgeschaltet. Meinen Router habe ich sogar zehn Sekunden vom Strom genommen. Die Voraussetzungen waren also sehr gut. Ich spiele stets mit einem Ping von unter 20 Millisekunden.

Und an dieser Stelle muss ich ganz klar schreiben: Das muss Nintendo deutlich ausbessern, um ein besseres Spielerlebnis zu bieten.

Ja, das las ich leider viel zu oft…

Hat der kürzliche Patch geholfen?

Am 16. September hat Nintendo Splatoon 3 mit einem Patch auf die Versionsnummer 1.1.1 gehoben. Dieser sollte vor allem die Frequenz der Dreifarb-Kämpfe bei den Splatfests sowie vielerorts gemeldete Disconnects eindämmen. Allerdings schien es mir, als habe der Patch die Verbindungsprobleme nur noch weiter verstärkt. Bei mir häuften sich derlei Fehler signifikant. Auf Twitter habe viele Reaktionen gelesen, welche in die gleiche Kerbe schlagen:

Dazu sei angemerkt, dass man oft über eine Minute warten musste, bis ein Match dann endlich mal gestartet ist. Bei Runden, die drei Minuten andauern, verbringt man so locker über ein Drittel dieser Zeit in der Lobby. Zu den verschiedenen Fehlern gehören folgende Meldungen:

  • „Es konnte keine Verbindung zu anderen Konsolen hergestellt werden“
  • „Fehlerhafte Datenübertragung“
  • „Zu wenige Mitspieler gefunden“
  • „Ein oder mehrere Spieler haben den Kampf kurz nach Beginn verlassen“

Ich denke, dass Nintendo da auf jeden Fall noch mal einen Patch bringt, um das Spielerlebnis zu verbessern. Wann das sein wird, steht in den Sternen. Weitere Eindrücke schildere ich dann in einem bald erscheinendem Testbericht von Bonnie und mir. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß mit dem Farb-Shooter!

Eine Belohnung gab es natürlich auch!

Habt ihr das erste Splatfest in „Splatoon 3“ gespielt? Wie waren eure Erfahrungen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Über Justin Aengenheyster 324 Artikel
Im Jahr 1992 erschien Mortal Kombat... und ich. Wir beide sind auf unsere Weise brutal. Ich für meinen Teil fahre brutal auf Videospiele ab und beschäftige mich gnadenlos mit verschiedenen Themen, um Gleichgesinnte zu informieren. Als treues Nintendokind befasse ich mich am liebsten auch mit Nintendospielen.

1 Kommentar

  1. Oh hey, da bin ja ich! xD

    Ich persönlich muss sagen, dass man dieses Problem mit dem Matchmaking und den Verbindungsproblemen eigentlich noch aushalten kann, weil man dann doch viele unterhaltsame Matches spielen kann! Jedoch hoffe ich, dass das nächste Update dieses Problem schon eher behebt. 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*