Digimon World: Producer denkt über Portierung, Remake oder Remaster nach

Während wir aktuell immer noch auf den Release von Digimon Survive warten, das mehrmals bereits verschoben wurde (→ Digimon Survive offiziell auf 2022 verschoben) denkt der Producer Kazumasu Habu über sein Digimon World-Spiel nach.

Port, Remaster, Remake?

In letzter Zeit scheint er viele Anfragen zu Digimon World bekommen zu haben:

Wir haben viele Anfragen für eine Portierung oder Neuauflage des ursprünglichen Digimon World erhalten. Ich sehe es positiv. Aber gleichzeitig denke ich auch darüber nach, welche Wahl – Portierung, Remaster oder Remake – besser ist.

Wenn ich mich für Port/Remaster entscheide, dann denke ich, dass es sehr machbar sein wird. Wenn es ein Remake sein soll, müssen wir darüber nachdenken, wie viele zusätzliche Elemente in das Spiel integriert werden müssen.

Kazumasu Habu, Producer von Digimon World
Das Bild zeigt eine Szene aus "Digimon World".
Erkundet die bunte Digimon-Welt

Worum geht es in Digimon World?

Digimon World erschien ursprünglich am 28. Januar 1999 in Japan für die Playstation. In Europa erschien es erst 2001.

Ein Junge namens Hiro ist ein leidenschaftlicher Digimon-Fan und besitzt sein eigenes V-Pet, mit dem er gegen seine Freunde in seiner Freizeit kämpft. Als er eines Tages zurück nach Hause kam fiel ihm auf, dass etwas mit dem V-Pet nicht stimmt. In seinem Zimmer blinkt das V-Pet eigenartig.

Als er versucht es aufzuheben, bemerkt er ein Koromon auf dem Bildschirm des V-Pets und wird daraufhin in die Digiwelt gesogen. Umkreist von einigen Digimon kommt Hiro in der File City zu sich und wird von Jijimon empfangen und über seine Mission aufgeklärt. File City war früher eine große Stadt, die Bewohner wurden allerdings mit der Zeit immer wilder und haben die Stadt nach und nach verlassen. Niemand weiß den Grund dafür, aber eines steht fest: dagegen muss etwas unternommen werden!

Hiro wird entsannt um Digimon, die noch annähernd bei Verstand sind wieder in die Stadt zurückzubringen, damit sie beim Wiederaufbau der Stadt helfen und dabei soll er nach dem Grund für die Katastrophe der Insel suchen.

Das spiel besitzt viele Rollenspiel-Elemente. Man muss sein Digimon füttern, sich um es kümmern, es trainieren und mit ihm kämpfen. Im Spiel gibt es eine Open World und interagierbare Gegenden. Die Kämpfe werden in Echtzeit ausgeführt. Dem Spieler stehen Taktiken, je nach Intelligenz des Digimon zur Verfügung und je nach den Taktiken kämpft das Digimon eigenständig.

Jedes Digimon hat einen Finisher Move, der viel Schaden verursacht und durch rapides Drücken der L1- und R1-Tasten gestärkt wird. Neben der Hauptaufgabe, alle Digimon in die Stadt zurückzuholen, gibt es auch viele Nebenaufgaben. Man kann fischen, Curling spielen, Arenameister werden, sowie Karten und Medaillen (Errungenschaften) sammeln.

Wikipedia

Kennt ihr „Digimon World“? Würdet ihr euch über einen Port, Remaster oder Remake für die Nintendo Switch freuen?

Quelle: Gematsu

Über Sandra Etteldorf 34 Artikel
Meine Nintendo-Reise startete damals auf dem Nintendo 64 mit "Zelda: Ocarina of Time". Seit diesem Tag gehört dieses Spiel zu meinen absoluten Lieblingsspielen. Neben Zelda spiele ich auch gerne Pokémon und Fire Emblem sowie JRPGs. Nebenbei sammle ich seit einiger Zeit Steelbooks zu Videospielen und die dazugehörigen Funko-Pops.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*