Coromon: Switch-Version auf unbestimmte Zeit verschoben; Featurette vorgestellt

Erst Ende Januar legte Entwicklerstudio TRAGsoft das finale Veröffentlichungsdatum für Coromon fest. Der Pokémon-Klon sollte am 31. März 2022 erscheinen. Dabei bleibt es – zumindest auf Steam. Nur leider traten Probleme bei der Switch-Version des Spiels auf, weswegen die Veröffentlichung auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Erst kürzlich wurden in einem Featurette neue Funktionen bekannt, auf welche wir hier eingehen.

Als Grund nennt TRAGsoft, dass das Team „auf einige unerwartete Schwierigkeiten gestoßen ist, was die Online-Funktionen und den plattformübergreifenden Multiplayer betrifft“. Um die ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen, wurde Coromon auf der Switch verschoben.

Nachfolgend findet ihr den Auszug aus der offiziellen Stellungnahme:

Dies ist definitiv keine Ankündigung, die wir jemals machen wollten, aber wir wollen so transparent und ehrlich wie möglich mit euch sein. Während der Arbeit an unserer Nintendo Switch-Portierung von Coromon sind wir auf einige unerwartete Schwierigkeiten gestoßen, was die Online-Funktionen und den plattformübergreifenden Multiplayer angeht. Wir möchten sicherstellen, dass die Erfahrung, die wir euch auf der Switch bieten, so gut wie möglich ist, und um das zu erreichen, müssen wir den Start der Switch-Version verschieben. Wir hoffen, dass diese Verzögerung nicht allzu lange dauern wird, da wir wissen, dass ihr alle sehr gespannt darauf seid, Coromon unterwegs und gegen eure Freunde / andere Forscher zu spielen.

Das Bild zeigt einen Kampf in "Coromon".
Kämpft in klassischer Pokémon-Manier gegen andere Monster

Coromon: Featurette stellt die verschiedenen Schwierigkeitsmodi vor

Eine Pressemitteilung von Stride PR, welche uns letzte Woche erreichte, stellte einige Funktionen vor – unter anderem einen „Nuzlocke“-Modus. Im Folgenden findet ihr die beschriebenen Schwierigkeitsmodi:

Wählt aus vier voreingestellten Schwierigkeitsmodi, auf welche Art von Kreaturenfang-Abenteuer ihr euch einlassen möchtet: Leicht, Normal, Schwer und Wahnsinnig, wobei es sich bei letzterem um den bereits erwähnten „Nuzlocke“-Modus handelt.

„Nuzlocke“ spielt im Genre der Monsterfang-RPGs und gibt den Trainern ein strenges Regelwerk vor, das sie auf ihrer Reise befolgen müssen. Nur ein Coromon pro Gebiet kann gefangen werden, kein Weglaufen vor Kämpfen, keine teleportierbaren Gegenstände, und wenn ein Coromon im Kampf ohnmächtig wird, wacht es nicht wieder auf.

Darüber hinaus gibt es eine fünfte Schwierigkeitsoption mit einer Vielzahl von Optionen, die den Zugang zu den Herausforderungen erleichtern und ein individuelles Spielerlebnis ermöglichen, wie z. B. die Anpassung der Preise und der Verfügbarkeit von Gegenständen, die Begrenzung des Coromon-Fangs pro Gebiet, die Begrenzung der Heilung und vieles mehr. Mit all diesen Optionen kann jeder in seinem eigenen Tempo durch die wunderschöne Velua-Region wandern.

Pressemitteilung von Stride PR

Hier findet ihr zudem ein Video, welches näher auf die Schwierigkeitsmodi eingeht:

Weitere Funktionen des RPGs

Legt euer Vertrauen in die Hände der Coromon-Titan-Götter und schaltet einen eingebauten Zufallsgenerator frei. Jedes wilde Coromon, das Team des gegnerischen Trainers, die Fähigkeiten und Evolutionspfade der Coromon, sammelbare Gegenstände und so viele andere Aspekte können komplett neu arrangiert werden, um eine endlos wiederholbare Odyssee zu ermöglichen.

In Online-Multiplayer-Matches gegen andere Trainer könnt ihr eure Fähigkeiten, die ihr in den verschiedenen Schwierigkeitsstufen verfeinert habt, auf die nächste Stufe heben. Beweist, dass ihr der ultimative Coromon-Trainer seid, indem ihr seltene perfekte Coromon-Formen aufspürt und ihre Werte optimiert.

Nachdem ihr euch in der Community einen Namen gemacht haben, könnt ihr dank der Cross-Save-Funktionalität zwischen der Nintendo Switch- und der Steam-Version jederzeit und überall auf euer Team zugreifen.

Pressemitteilung von Stride PR

Habt ihr euch schon auf das pixelartige Monsterfang-RPG gefreut? Wie gefallen euch die angesprochenen Features?

Bilder: © TRAGsoft

Über Marcel Eidinger 1771 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*