A Memoir Blue – Release auf den 24. März verschoben

Das Bild zeigt das Logo von "A Memoir Blue".

Traurige Nachrichten haben uns heute von dem Publisher Annapurna Interactive und dem Entwickler Cloisters Interactive erreicht. Wiede diese bekanntgegeben haben, wird sich der Release ihres interaktiven Gedichts A Memoir Blue etwa nach hinten verschoben. Eigentlich war geplant, das Spiel am 10. Februar 2022 zu veröffentlichen, allerdings kann dieses Datum nicht gehalten werden. Als neuer Releasetermin wurde der 24. März 2022 angepeilt. Das Spiel wird auf allen gängigen Konsolen und dem Computer, sowie dem iOS-System entscheiden.

Im Folgenden findet ihr einen Trailer, gemeinsam mit einigen grundlegenden Informationen zum Spiel.

A Memoir Blue – Eine Geschichte über Erinnerungen

A Memoir Blue von Cloisters Interactive ist ein interaktives Gedicht über einen Superstar-Sportler und die allumfassende Liebe zwischen Mutter und Tochter.

Eine einzigartige Ästhetik, die handgezeichnete und 3D-Kunst kombiniert, erweckt Miriams magisch-realistische Reise zum Leben, während sie in den Tiefen ihrer Erinnerungen schwimmt. Eine Reihe von Gameplay-Vignetten mischt Opfer und Herzschmerz mit Sieg und Stolz, während sie ihr inneres Kind wiederfindet und die Liebe, die sie mit ihrer Mutter teilt, vertieft.

Übersetzte Informationen

Die wichtigsten Key Features

  • Tauche in Miriams Leben ein – tauche in ihren Geist ein und erlebe ihre unentdeckten Erinnerungen
  • Reise durch fantastische Umgebungen mit eleganten, unerwarteten Rätseln in einer fesselnden, traumähnlichen Welt
  • Genieße die einzigartige surrealistische Erzählweise und dramatische Filmszenen
  • Erlebe ein visuelles Fest aus Licht, Farbe und Bewegung
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "A Memoir Blue".

Seid ihr traurig darüber, dass der Release von „A Memoir Blue“ noch etwas auf sich warten lässt? Was ist euer bisheriger Eindruck von dem Spiel? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Gematsu
© Trailer

Über Caren Koch 1401 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*