Das Schicksal des Sonic-Schöpfers Yuji Naka

Yuji Naka arbeitet offenbar nicht mehr bei Square Enix. Das geht aus einem Update seiner LinkedIn- und Facebook-Profile hervor. In beiden Profilen kann man sehen, dass er Square Enix am 30. April verlassen hat.

Es war abzusehen, dass es soweit kommen würde. Yuji Naka, der Mitbegründer so beliebter Marken wie Sonic The Hedgehog, Phantasy Star Online und NIGHTS into Dreams wollte es noch einmal wissen und bat Square Enix darum, einen eigenen überdimensionalen 3D-Plattformer zu entwickeln. In einem Interview mit IGN verriet er, dass Square Enix ihm genau “eine Chance” geben wollte, daraus ein erfolgreiches Spiel zu machen. Nach einer großen Ankündigung von Balan Wonderworld im Juli 2020, die zuerst noch Hoffnung aufkeimen ließ, folgte schnell die Ernüchterung. Die spielbare Demo Anfang 2021 steuerte sich grauenhaft altbacken, lief technisch absolut miserabel und machte einfach keinen Spaß.

Wer sich das Desaster antun möchte, kann sich gerne unser Angespielt-Video dazu anschauen (→ zum Artikel).

Das letztendliche Spiel war, trotz versprochener Verbesserungen vor dem Release, keinen Deut besser als die Demo und so platzte der Traum des Yuji Naka vom neuen Franchise. Einerseits schade, denn das Charakter- und Weltdesign an sich hatte Potential, doch ein Spiel, welches selbst zu PS2-Zeiten als technisch unsauber bezeichnet worden wäre, hat heutzutage einfach keine Marktrelevanz.

Und so hieß es, wie angekündigt, die Koffer zu packen. Warten wir ab, ob wir von diesem Urgestein der Videospielindustrie noch etwas Weiteres zu sehen bekommen.

Wie denkt ihr über das Schicksal des Yuji Naka? Habt ihr einige Spiele des Entwicklers gespielt? Welches ist euer liebstes Spiel von ihm?

Quelle: NintendoEverything

Über Roger Hogh 730 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*