XEL – Das Entwickler-Tagebuch zum Spiel

Das Bild zeigt das Logo von "XEL".
© SuperParent

Der Publisher Assemble Entertainment und der Entwickler Riny Roar haben ein Trio von Entwicklertagebüchern für XEL veröffentlicht. Es handelt sich um ein kommendes Action-Adventure, welches von kultigen Franchises wie The Legend of Zelda inspiriert worden ist. Angekündigt wurde der Titel bereits im August 2021, ein Release ist im Laufe des nächsten Jahres geplant.

In den Videos werfen der Regisseur Maurice Hagelstein und der Designer Rom Erenstein einen Blick hinter die Kulissen und zeigen den Prozess der Charaktererstellung, den das Studio durchlafen hat. Es geht darum den Fans zu zeigen, wann sie ihren Stil gefunden haben und wie es davor aussah. Des Weiteren sprechen sie über ihre Philosophie des Gameplay-Designs und geben einen kurzen Ausblick auf das Endprodukt.

XEL – Durch Raum und Zeit

XEL handelt von der an Amnesie leidenden Protagonistin Reid, die auf einem rätselhaften Planeten Schiffbruch erleidet und sich an ihr früheres Leben nicht erinnern kann. Die Spieler begleiten Reid auf ihrem Weg, um dem Geheimnis dieses bizarren Landes voller Geheimnisse, Rätsel und einem nicht ganz so stabilen Zeitgefühl auf den Grund zu gehen.

Erkunde eine wunderschöne Oberwelt mit herausfordernden Dungeons in einem klassischen Top-Down-3D-Action-Adventure-Format, das von einer reichen, lebendigen Farbpalette durchdrungen ist. Während ihrer Suche trifft Reid charmante, beständige Charaktere, nimmt an spannenden Kämpfen teil und findet und verbessert natürlich eine ganze Reihe von raffinierten Gegenständen, Gadgets und Moves – von denen einige ihr helfen können, durch Raum und Zeit zu springen.

Übersetzte Informationen

Freut ihr euch über die Informationen rund um die Entwicklung von „XEL“? Hattet ihr von dem Action-Adventure schon gehört? Was ist euer erster Eindruck von dem Spiel? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 1470 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*