The Legend of Zelda – Läutet Nintendo doch noch Feierlichkeiten ein?

Einige dürften sich noch an das Frühjahr erinnern. Viele waren in großer Vorfreude auf das 35-jährige Jubiläum von The Legend of Zelda, da man eigentlich davon ausgehen konnte, dass Nintendo für eine der beliebtesten Spielereihen Feierlichkeiten organisiert hat.

Doch leider kam es ganz anders, denn Nintendo würdigte am 21. Februar die Spielereihe nicht einmal mit einem simplen Tweet – die Enttäuschung bei den Fans war groß… und ist sie bis heute. Denn auch die Nintendo Direct zur E3 2021 war in dieser Hinsicht dürftig.

Klar, Nintendo enthüllte im Zuge der Präsentation einen Trailer, der erstes Gameplay zum Sequel von Breath of the Wild zeigt, welches fantastisch aussieht, aber das war es auch schon. Sieht man von der losgelösten Ankündigung des Game & Watch: The Legend of Zelda und dem Erweiterungspass für Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung ab, erhielten die treuen Fans einfach nichts Nennenswertes mehr.

Das Bild zeigt den "Game & Watch: The Legend of Zelda".
Das bisherige Highlight des „Jubiläums“

Nintendo erinnert sich an das Jubiläum von The Legend of Zelda

Eiji Aonuma, Producer der Zelda-Reihe, gab zu dem Zeitpunkt offiziell bekannt, dass keine weiteren Ereignisse oder Spiele zum Zelda-Jubiläum folgen sollen.

Dies könnte sich allerdings doch noch ändern. Denn von offizieller Seite gibt es Hinweise darauf, dass die Spielereihe zum 35-jährigen Jubiläum doch noch die Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient hat.

Den ersten Hinweis seitens Nintendo kam am 12. November, denn dort kündigte das Unternehmen an, dass sie zur Feier der Veröffentlichung von Game & Watch: The Legend of Zelda einen neuen Ninji-Speedrun in Super Mario Maker 2 starten. Dieser widmet sich komplett dem Thema Zelda und läuft noch bis zum 21. November.

Ein zweiter Hinweis tauchte Erst kürzlich auf. Denn der offizielle Twitter-Account von Nintendo of America startete eine kleine Umfrage zum 35-jährigen Jubiläum von The Legend of Zelda. Das Feedback zu den drei gestellten Fragen soll in der nächsten Ausgabe des Nintendo Power Podcasts thematisiert werden.

Nintendo-Insider beschwören weiterhin The Wind Waker und Twilight Princess

Auch Nintendo-Insider sind der Auffassung, dass der Videospielgigant das Jubiläum eines seiner Zugpferde doch noch einläutet. So scheint Samus Hunter Informationen darüber zu haben, dass Nintendo dieses Im Zuge der The Game Awards am 10. Dezember würdigen möchte.

Tiffany Treadmore, eine berüchtigte Insiderin, erneuerte kürzlich das Gerücht, dass Nintendo tatsächlich plant, The Legend of Zelda: The Wind Waker und Twilight Princess auf die Nintendo Switch zu bringen.

Bereits in der Vergangenheit wurden die beiden Titel, die ursprünglich für den Nintendo GameCube erschienen, Subjekt diverser Gerüchte. Allen voran Andy Robinson, Chefredakteur bei Videogameschronicle, und Jeff Grubb, Autor für VentureBeat, thematisierten die beiden Spiele, welche potenziell als HD-Ports erscheinen sollen.

HD-Ports als Überbrückung?

Vor einigen Wochen kursierte außerdem das Gerücht, dass Nintendo eine Verschiebung des Sequels zu Breath of the Wild plane. So sollte die Veröffentlichung des sehnlichst erwarteten Nachfolgers bisher für Sommer 2022 geplant gewesen sein; allerdings steht nun das Weihnachtsgeschäft 2022 im Raum.

Sollte dies der Fall sein, könnte Nintendo hier umdisponieren und The Wind Waker und Twilight Princess als „Lückenfüller“ veröffentlichen.

Haltet ihr es für möglich, dass Nintendo doch noch das Jubiläum feiert? Hättet ihr besondere Wünsche diesbezüglich?

Bilder: © Nintendo

Über Marcel Eidinger 1478 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*