The House of the Dead: Remake – Weitere Details

Das Bild zeigt das Logo des "The House of the Dead: Remake".

Bereits im Rahmen der Indie World-Präsentation von Nintendo im April 2021 wurde offensichtlich, dass von The House of the Dead ein Remake geplant ist. Dieser wird unter dem Namen The House of the Dead: Remake in nächster Zeit auf der Nintendo Switch erscheinen, allerdings steht noch kein genaues Veröffentlichungsdatum fest. Nun sind zum ersten Mal neue Details zum Spiel aufgetaucht. Artur Gregoznyc von Forever Entertainment sprach mit Fragments of Silicon und teilte im Gespräch verschiedene Details.

Die Neuigkeiten beziehen sich unter anderem auf die Bildrate und die Auflösung, auf verschiedene Modi und noch vieles mehr. Im Folgenden findet ihr eine Übersetzung der von The Wiki of the Dead zusammengetragenen Informationen.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "The House of the Dead: Remake".

The House of the Dead: Remake – Die neusten Informationen

  • Angestrebt 60 Bilder pro Sekunde im angedockten Zustand, 30 FPS im Handbetrieb
  • Angestrebte 720p im angedockten Zustand und im Handheld-Modus
  • Neugestaltung der UI
  • Klassischer Modus (Originalspiel mit aktualisierter Grafik)
  • Horde-Modus (schnelles Spiel, 15-fache Anzahl von Gegnern, freischaltbare Charaktere und andere Dinge)
  • Mehrere Steuerungsoptionen, einschließlich Joy-Con-Sticks und Gyro-Steuerung
  • Neu gestaltete Sprachausgabe, absichtlich “schlecht”
  • Musik “extrem inspiriert” durch das Original, keine Option, den OST des Originals anzuhören
  • Die Engine ist Unity, wie bei Panzer Dragoon: Remake
  • HD Rumble für Schusseffekte
  • Zur Recherche hat das Team das Originalspiel über Originalhardware und Emulation gespielt
  • Keine Möglichkeit, das Original HOTD zu spielen; Quellen sind verloren und es ist “unmöglich”, Assets zu rippen
  • “Nostalgic Mode” mit Low-Poly-Grafiken in Erwägung gezogen, wenn genug Nachfrage besteht
  • Eine Demo des Remakes kann in Betracht gezogen werden, wenn genug Leute auf Discord und Twitter danach fragen
  • Das Remake-Team hat mit SEGA zusammengearbeitet, aber nicht wirklich mit den Mitarbeitern von Sega AM1, dem ursprünglichen Entwickler von HOTD, gesprochen
  • COVID hat die Produktion nicht beeinflusst; das Team ist es gewohnt, aus der Ferne zu arbeiten
  • Es war immer geplant, dass die Remakes von HOTD 1 + 2 separat veröffentlicht werden
  • Die Ragdoll-Physik beim Töten von Gegnern wird nicht verändert; sie ist ein “kritisches” Feature für einige Waffen
  • Die Todesanimationen der Bosse werden unverändert bleiben
  • Das Fadenkreuz hat für jeden Spieler eine andere Farbe
  • Möglichkeit der Änderung der Blutfarbe
  • Unwahrscheinlich, dass das Spiel auf der E3 zu sehen sein wird
  • Preislich könnte der Titel im Bereich von $15-20 liegen
  • Die Steuerung war “knifflig” zu implementieren, aber das Remake-Team ist nicht besorgt über mögliche Rückschläge
  • Das HOTD-Remake wird täglich verbessert und soll heute in einem besseren Zustand sein als zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Panzer Dragoon: Remake
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "The House of the Dead: Remake".

Freut ihr euch über die neuen Informationen zu “The House of the Dead: Remake”? Was sind eure Erwartungen an das Spiel? Wünscht ihr euch, auch wenn es unwahrscheinlich ist, neue Details durch die E3? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 994 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*