Super Smash Bros. Ultimate – Alle Infos über Pyra / Mythra

Heute fand die Präsentation des neuesten Charakters für Super Smash Bros. Ultimate statt. Masahiro Sakurai stellte uns das Team aus Pyra und Mythra ausführlich vor. Das neue Kämpferinnen-Duo erscheint bereits morgen, am 05. März 2021. Ihr könnt sie entweder als Kämpfer-Pack 9 für 4,99 € erwerben, oder ihr holt sie mit dem Fighters Pass 2 inklusive der vorherigen Zusatzcharaktere Min Min, Steve & Alex und Sephiroth.

Wer sich die ganze Präsentation anschauen möchte, kann dies hier tun:

Zuerst sprach Sakurai über das Spiel, aus dem die beiden Charaktere, die ja eigentlich die gleiche Person sind, nur mit gespaltener Persönlichkeit, stammen: Xenoblade Chronicles 2. Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren möchtet, lest euch am besten unseren Test dazu durch.

Die beiden verkörpern das, was im Spiel Klinge genannt wird und quasi die Waffe des Kämpfers Rex ist. Da beide die gleiche Person sind, könnt ihr jederzeit im Kampf mit Down B zwischen ihnen blitzschnell hin- und herwechseln. Vor dem Kampf könnt ihr bei der Charakterauswahl zwischen ihnen mit Y auswählen.

Die Unterschiede zwischen Pyra und Mythra

Generell lässt sich sagen, dass Pyra eine schwere Kämpferin ist, die langsamere Bewegungen, dafür aber deutlich mehr Wumms hinter ihren Attacken hat. Mythra ist für schnelle Spieler die perfekte Wahl, um blitzschnelle Angriffe zu machen oder dem Gegner schneller davonzukommen. Dafür hauen ihre Attacken nicht so stark zu.

Im Video zeigt sich der Unterschied deutlich. Spammt man Springen, springt Mythra nach ein paar Sprüngen quasi doppelt so häufig wie Pyra. Auch beim Laufen und Rennen zieht sie an Pyra vorbei, als würde diese sich gar nicht bewegen.

Normale Attacken

Die Standard-Angriffe sind von den Bewegungen her bei beiden Charakteren gleich. Lässt man die Finger vom Stick und drückt einfach mehrmals A, enden die drei Schläge mit einem Hieb nach oben. Spammt man A, erhält man eine Flurry-Atttacke wie oben auf dem Bild. Wie ihr sehen könnt, unterscheiden die beiden Charaktere sich beim Design im Element. Pyra benutzt hauptsächlich Feuer-Attacken, während Mythra mit Licht arbeitet.

Bei den Tilt-Angriffen ist Mythras Geschwindigkeit gerade im Down-Tilt von Vorteil, um ihn mit weiteren Angriffen zu kombinieren. Dafür ist der Side-Smash von Pyra ein brachialer Schlag, der im voll aufgeladenen Zustand manche Gegner auch schon mit 20% zu den Sternen schicken kann.

Und hier macht Mario den Abflug!

Der Up-Smash von Mythra trifft Gegner mehrmals, während Pyras Angriffe üblicherweise nur einmal treffen, dafür aber richtig. Beide Angriffe treffen Gegner sowohl vor, als auch über euch. Der Down-Smash trifft vor und hinter euch. Auch hier ist Mythra quasi doppelt so schnell.

In der Luft finden wir das gleiche Schauspiel vor. Pyra schlägt mit dem Neutral Air einmal zu, Mythra mehrmals. Beim Down-Air hat Pyras Angriff einen Meteor-Effekt, dafür ist sie danach offen für Gegenangriffe. Mythras schnelle Schläge sind dafür hervorragend, Gegner von den Kanten fernzuhalten.

Die Special Moves

In der Präsentation zeigte uns Sakurai zuerst die Original-Attacke aus Xenoblade Chronicles 2 und dann, wie diese in Smash umgesetzt wurde.

Die Brandnova

Pyras Neutral B ist die sogenannte Brandnova. Hier wirbelt sie ihr Schwert kreisförmig um sich herum, wobei sie Gegnern vor und hinter sich schadet. Diese Attacke kann sie bereits in der Luft starten. Während sie auf dem Boden ist, kann sie sich außerdem ein klein wenig nach links und rechts bewegen, um eventuellen Kontern auszuweichen.

Der Blitzbrecher

Mythras Neutral B ist der Blitzbrecher, eine schnelle Abfolge von Schlägen. Die Attacke erhält eine größere Reichweite, je länger ihr sie aufladet. Ist sie vollständig geladen, fügt Mythra einen weiteren Schlag hinzu, Außerdem ist sie beim Aufladen für einen kurzen Augenblick unangreifbar.

Side B von Pyra ist das Flammenfinale. Hierbei werft ihr euer Schwert nach vorne. Das Besondere an der Attacke ist, dass ihr die Reichweite steuert, indem ihr den Stick nur antickt, oder ihn voll durchzieht. Entgegen der Intuition ist die Reichweite größer, wenn ihr den Stick nur kurz in die Richtung tickt und B drückt. Der Schaden ändert sich dadurch nicht wirklich. Der ist eher davon abhängig, ob ihr einen Volltreffer landet.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass ihr Pyra nach dem Wurf weiter steuern könnt, um beispielsweise auszuweichen oder zu blocken. Nur angreifen könnt ihr nicht ohne euer Schwert in den Händen. Es gibt allerdings auch zwei Nachteile. In dem Augenblick, wo ihr euer Schwert fangt, seid ihr verwundbar und da das geworfene Schwert als Projektil zählt, kann es einfach auf euch zurückgeschleudert werden.

Mythras Side B ist die Photonenschneide. Dies ist eine schnelle Abfolge mehrerer Schläge mit großer Reichweite. Damit könnt ihr euch unter anderem zurück auf die Plattform retten. Allerdings kann die Attacke durch einen Schild oder ein Projektil unterbrochen werden, wodurch ihr angreifbar werdet.

Pyras Up B ist Revolte. Ihr schwingt euch nach oben, landet krachend auf dem Boden und lasst eine Feuersäule vor euch entstehen. Die Attacke ist äußerst schnell und startet mit einem Schlag nach oben, außerdem hat sie eine Menge Kraft, um Gegner ins Aus zu schleudern. Ihr könnt bei der Attacke leicht nach links und rechts steuern.

Mythra hat tatsächlich sogar zwei Up B-Angriffe. Wenn ihr einfach nur Oben und B drückt, nutzt ihr das Licht der Strafe. Ihr springt in die Luft und schießt einen mächtigen Pfeil auf den Gegner. Haltet ihr B dabei jedoch gedrückt oder drückt es mehrmals, verwendet ihr stattdessen Chroma Dust (dessen deutsche Übersetzung ich nirgends gefunden habe). Statt einem Pfeil verschießt ihr gleich fünf Stück. Jeder einzelne Pfeil hat eine gesonderte Hitbox und kann dementsprechend. Licht der Strafe hat eine größere Reichweite, Chroma Dust macht hingegen mehr Schaden, wenn ihr sicher seid, den Gegner gleich mit mehreren Pfeilen zu treffen.

Doch auch bei dieser Attacke ist Vorsicht geboten. Pfeile sind Projektile und können einfach reflektiert und zum Absender zurückgeschickt werden.

Ein Wort zum Down B. Wie eingangs erwähnt, könnt ihr damit blitzschnell zwischen den beiden Kämpferinnen wechseln. Ihr habt hierbei einen kurzen Augenblick der Unverwundbarkeit und könnt diese Fähigkeit im Idealfall sogar zum Ausweichen nutzen.

Der Final Smash

Passenderweise haben Pyra und Mythra auch unterschiedliche Final Smashes. Diese unterscheiden sich sowohl im Aussehen, als auch im Anwendungsgebiet.

Pyras Final Smash ist das Flammenschwert. Auslöser ist ein Schwertangriff von Rex. Mit einer gemeinsamen Attacke verpasst ihr den Gegnern einen brachialen Aufwärtshieb mit mächtiger Schmettergewalt. Nutzt diese Attacke, wenn der Gegner bereits etwas Schaden erlitten hat, um ihn mit großer Wahrscheinlichkeit in die Umlaufbahn zu schießen.

Mythras Final Smash ist Gesegneter Pfeil. Auch hier ist der Auslöser wieder ein Schwertangriff von Rex. Gemeinsam jagt ihr daraufhin einen Lichtstrahl in den Himmel, welcher einen Pfeilhagel auf die Gegner herabstürzen lässt. Die Attacke ist hauptsächlich dazu gedacht, die Prozente des Gegners zu erhöhen, da jeder Pfeiltreffer Schaden verursacht.

Die neue Stage

Wie üblich passt die neue Stage zum Spiel des Kämpfers. In diesem Fall spielt ihr im Wolkenmeer von Alrest. Eure Plattform ist der Rücken von Azurda. Der Kopf bewegt sich manchmal zur Seite, wenn im Hintergrund ein anderer Titan vorbeizieht, wobei es ein paar deutliche Anzeichen gibt, wann dies geschieht. Achtet also darauf, dass die Stage zwischenzeitlich kürzer werden kann.

Insgesamt erwarten euch außerdem 16 neue Stücke aus Xenoblade Chronicles 2 in der Musikbibliothek. Mit den dreien, die es bereits gibt, habt ihr so ganze 19 Stücke aus diesem Spiele-Universum.

In ein paar kurzen Absätzen wurden dann noch neue Geister für die Geistertafel angekündigt, sowie ein paar neue Skins für die Mii-Fighter.

Das Rathalos-Set sieht einfach cool aus!

Ihr habt insgesamt drei neue Skins aus dem Monster-Hunter-Universum, sowie ein neuer Skin aus dem Ghosts ‘n Goblins-Universum.

Hier habt ihr die Übersicht über die Skins

Wessen Attacken und Kampfstil gefallen euch besser: Pyras oder Mythras? Freut ihr euch darauf, mit den beiden ab morgen die Fetzen fliegen zu lassen?

Über Roger Hogh 731 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*