Setsubun-Fest in Animal Crossing: New Horizons

Heute teilte der offizielle Twitter-Kanal von AC:NH mit, dass es bis zum 3. Februar saisonale Items für das japanische Setsubun-Fest in Animal Crossing: New Horizons geben wird.

Was ist das Setsubun-Fest?

Das Setsubun-Fest steht im japanischen für das Ende des Winters und findet meist am 3. oder 4. Februar statt. Dabei gibt es verschiedene Rituale, die als symbolische Vertreibung von Dämonen stehen.

Es wird in ganz Japan gefeiert, wobei sich die Bräuche von Region zu Region unterscheiden. Am bekanntesten dürften die Bohnenstreu-Bräuche sein. Hierbei werden Bohnen über die Schulter in verschiedene Richtungen geworfen, um Unglück zu vertreiben. Ebenfalls ist es Brauch, dass Menschen, welche sich als Dämon verkleidet haben, ebenfalls mit Bohnen beworfen werden.

Das Bild zeigt das Setsubun-Fest in "Animal Crossing: New Horizons".
Quelle: NintendoSoup

Das Setsubun-Fest in Animal Crossing

Bereits im Vorgänger New Leaf gab es, zumindest in der japanischen Version, auch eine Art des Setsubun-Festes. Man bekam von Melinda eine rote oder blaue Ogarmaske und wurde von Nachbarn mit Bohnen beworfen, wenn man diese trug.
Weiterhin konnte man selbst ein Bohnenkörbchen erhalten und es gab eine Photowand entsprechend dem Motto auf dem Festplatz.

In New Horizons sind für das Setsubun-Fest saisonale Items bei Nook Shopping und in der Schneiderei erhältlich. Darunter fällt ein rotes, ein grünes und ein blaues Ogarkostüm sowie ein Setsubun-Set um Bohnen streuen zu können.

Was sagt ihr zu der Umsetzung des Setsubun-Fest in “Animal Crossing: New Horizons”? Hinterlasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren!

Quelle: Wikipedia, AnimalCrossingWiki, Twitter

Über Bonnie Scott 177 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*