Rogue Heroes: Ruins of Tasos erscheint am 23. Februar für die Switch

Ursprünglich für Sommer 2020 angekündigt, erscheint am 23. Februar 2021 das Abenteuerspiel Rogue Heroes: Ruins of Tasos für die Nintendo Switch. Der von Heliocentric Studios entwickelte Titel wird von Team17 veröffentlicht.

Allein, mit bis zu drei Freunden, oder im Online-Modus, begebt ihr euch auf die Reise, um das Land Tasos zu retten. Ihr erforscht eine große Welt, müsst Rätsel lösen und gegen verschiedene Gegner kämpfen. Nebenbei baut ihr das Dorf Intori wieder auf, verschönert es und erweitert.

Das Bild zeigt eine Stadt in „Rogue Heroes: Ruins of Tasos“.
Es gibt einiges zu erledigen

Diese Fortschritte im Dorf helfen euch dabei, weitere Gebiete des Spiels kennenzulernen und stärker zu werden. So kann man beispielsweise eine Schmiede bauen, in der euer Schwert verbessert wird. Mit der Zeit kann man auch neue Fähigkeiten freischalten, um seinen Charakter zu verbessern.

Im Mehrspielermodus kann man sich gegenseitig unterstützen, wiederbeleben und gemeinsam die Dungeons bezwingen. Gesammelte Edelsteine könnt ihr gegen neue Gegenstände eintauschen oder sie nutzen, um die Stadt wiederaufzubauen.

Ab sofort steht die Demoversion von Rogue Heroes: Ruins of Tasos im Nintendo eShop zur Verfügung. Das Spiel schlägt mit 19,99 € zu Buche und kann ab sofort vorbestellt werden.

Schaut euch gerne den folgenden Trailer dazu an:

Rogue Heroes: Ruins of Tasos angespielt

Im Folgenden findet ihr einen kurzen Einblick vom Anspielen des Titels.

Das Spiel startet damit, dass wir uns eine Farbe und ein Symbol aussuchen, anschließend können wir unseren Charakter ein wenig gestalten. Es stehen verschiedene Hautfarben und Farben für die Kleidung zur Verfügung.

Bevor wir in das eigentliche Spiel starten, bekommen wir eine kurze Einleitung – gerade für mich, die das Spiel nicht kennt, war diese wirklich sehr hilfreich.

Nach der kurzen Einweisung wachen wir in einer kleinen Hütte auf und werden draußen von einem Dorfbewohner darum gebeten eine Schreinerei zu bauen. Allerdings benötigen wir dafür Edelsteine, sodass wir schon unsere erste Mission erhalten. Wir müssen einen Dungeon finden und darin einige Gegner besiegen und kleinere Rätsel lösen.

Das Bild zeigt einen Dungeon mit Gegnern in „Rogue Heroes: Ruins of Tasos”
Auf in den Dungeon!

Die ganze Aufmachung und Art des Spiels haben mich stark an die klassischen 2D-Zelda-Titel erinnert. Ein Männchen, welches mit Schwert und Schild ausgestattet durch eine Welt läuft, Items sammelt, Blumentöpfe schmeißt und Pflanzen zerschlagen kann, kommen mir doch sehr vertraut vor.

Anfangs fand ich das Spiel viel zu leicht, bis ich dann dreimal im Dungeon gestorben bin. Man wird zwar wiederbelebt, wacht jedoch jedes Mal im Dorf auf. Theoretisch müsste man jeden Weg noch einmal gehen, allerdings kommt man dank Teleporter recht flott wieder voran.

Die Musik ist während des Spiels sehr angenehm und zurückhaltend. Wer schon früher nicht genug von den 2D-Zelda-Titeln bekommen hat, der sollte sich dieses Spiel auf jeden Fall näher anschauen, die Demoversion ist dafür bestens geeignet.

Habt ihr das Game schon angespielt? Schlagt ihr bei dem Abenteuertitel mit Roguelike-Elementen zu?

Quelle: Gematsu
Bilder: © Team17

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*