RISE: Race the Future – Update zur Version 1.7.0

Das Bild zeigt das Logo von "Rise: Race The Future".

Bei RISE: Race The Future handelt es sich um ein Arcade-Rennspiel, welches erstmal am 22. Juli 2019 auf der Nintendo Switch erschienen ist. Gekauft werden kann das Spiel digital über den Nintendo eShop, preislich ordnet es sich mit 17,99 € im Mittelfeld an. Nun hat der Publisher VD-Dev PR bekanntgegeben, dass ein neues Update zum Spiel erschienen ist. Die Version 1.7.0 implementiert einige neue Features. Im Folgenden findet ihr einige grundlegenden Informationen zum Spiel, gemeinsam mit den Patchnotes.

RISE: Race The Future – Furlminater Rennspaß

RISE: Race The Future ist ein futuristisches Rennspiel bei dem du durch neueste Technologien auf allen Untergründen und speziell auf Wasser driften kannst.

Präzise Drifts, Jumps und Wasserzonen

Ein einzigartiges Spiel des präzisen Driften für alle Arten von Spielern – vom Freizeitfahrer bis zum Profispieler, der die Beherrschung des Driftens meistern will.

Breite und technische Strecken

Natürliche Umgebungen wurden neu entdeckt, um technische Rennstrecken auf verschiedenen Böden mit Wasserlöchern und Sprüngen zu entwickeln. Inspiriert von Arcade-Rennspielen mit breiten Kurven zur Erhöhung der Powerslides.

Neues Boost-System

Dank der Kombination von einzigartigen Boost-Systemen kann der Spieler mit verschiedenen Techniken seine Gegner überholen und schnell aus der Kurve rausfahren.

Das fesselndenste Rennspiel

Die Fahrzeugdynamik basiert auf realistischen physischen Motoren zur Vereinfachung der Spieler-Driftfähigkeit. Das Ergebnis ist ein natürtliches, weiches und präzises Fahrerlebnis.

Schalte futuristische Rennwagen frei

Neben dem Arcade- und Championship-Modus gibt es einen Challenge-Modus zur Freischaltung von futuristischen Rennwagen, die von Anthony Jannarelly entworfen wurden.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "RISE: Race The Future".

Die wichtigsten Features auf einen Blick

  • 64 Challenge-Rennen mit mehreren Zielen
  • Acht Meisterschaften (64 Rennen)
  • Zehn Autos (mit drei Stickern und fünf Farben pro Auto)
  • Time Attack mit Geisterauto
  • Vier Welten (mit drei Streckenarten/16 Kombinationen pro Welt)
  • Vier Umgebungen pro Welt (Tag, Sonnenuntergang, Regen, Nebel…)
  • Drei Boost-Modi
  • Fünf Kameraansichten
  • Vier Schwierigkeitsstufen
  • Rund 40 km Straße

Alle Patchnotes zur Version 1.7.0

  • Neue KI mit Fokus auf:
    • Einfaches Überholen
    • Verbesserte Vorhersage zur Vermeidung von Kollisionen
    • Realistischeres Bremsverhalten
  • Probleme bei der Erkennung von Spielerautos behoben (insbesondere im Zwei-Spieler-Modus)
  • Optimierung für den Zwei-Spieler-Tabletop-Modus
  • Neue Steuerungsfunktion zum Respawn des Fahrzeugs nach einem Dreher (Handbremse unter 20 km/h anziehen, um das Fahrzeug schnell wieder in Position zu bringen)
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "RISE: Race The Future".

Freut ihr euch über das neuste Update zu “RISE: Race The Future”? Welche neue Funktion gefällt euch am besten? Könnt ihr uns euren bisherigen Eindruck von dem Titel schildern? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything
© Nintendo.de

Über Caren Koch 917 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*