Rise of the Slime für die Switch angekündigt, Demo verfügbar

Gestern wurde das Roguelite Deckbau-Spiel Rise of the Slime für die Nintendo Switch angekündigt. Der Titel verbindet Rogue-Elemente wie den immer wieder neuen Beginn nach einem Ableben, mit einer 2D-Welt, in der ihr von Raum zu Raum wandert und Gegner besiegen müsst. Hierfür baut ihr euch mächtige Kartendecks zusammen.

Schaut euch hier den Trailer zum Spiel an:

In Rise of the Slime spielt ihr – wer hätte es gedacht – einen kleinen Schleim. Die Story wird bewusst vage gehalten. Zieh los und befreie das Land, um es dann unter deine eigene Kontrolle zu bringen, oder so ähnlich. Darum geht es ja auch gar nicht, sondern um das Kampfsystem. Ihr könnt euch vor eurem Run für eine bestimmte Hauptmagie entscheiden (Anfangs stehen Feuer, Eketrizität und Gift zur Auswahl) und erhaltet dadurch ein Starter-Deck. Nun heißt es losziehen, Gegner mit diesen Karten plätten und dadurch neue Karten gewinnen. Durch eingesammeltes Gold könnt ihr die Karten Shops oder an bestimmten Stellen aufwerten.

Rise of the Slime – Angespielt!

Ich habe mir die Mühe gemacht und die kostenlose Demo kurz mal angespielt, damit ihr einen Einblick dazu erhaltet:

Liken und Kanal abonnieren nicht vergessen 😉

Mein erster Eindruck ist ziemlich positiv. Für einige Spieler wird es abschreckend sein, dass das Spiel nur eine englische Sprachausgabe hat. Wer Trading Card Games wie Magic: The Gathering etwas abgewinnen kann, wird sich mit den Kombinationseffekten der verschiedenen Karten hier gleich wie zuhause fühlen. Das Spiel verzichtet auf alles Überflüssige. Ihr zieht los, ihr kämpft, ihr sterbt, ihr beginnt von vorn, wobei ihr ein paar der Buffs behalten könnt. Der Deckbau und der Kampf stehen klar im Vordergrund und die Grafik lässt sich sehen. Lediglich dieser eintönige, langsame Soundtrack aus der Demo ist zum Einschlafen. Ich hoffe sehr für die Vollversion, dass es da etwas mehr Abwechslung gibt.

Rise of the Slime erscheint am 20. Mai für die Nintendo Switch im eShop und wird 13,99 € kosten.

Wie findet ihr den ersten Einblick in das Spiel? Welches Deckbuilder-Game hat es euch so richtig angetan?

Über Roger Hogh 702 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*