Project Triangle Strategy – Über das Genre und die Charaktere

Das Bild zeigt den Arbeitstitel "Das Bild zeigDas Bild zeigt den Arbeitstitel "Project Triangle Strategy".

Eine der wohl aufregensten Ankündigungen aus der letzten Nintendo Direct war wohl der Titel Project Triangle Strategy. Es handelt sich um einen Titel, welcher auf den Erfolgen von Octopath Traveller aufbaut, indem es vor allem denselben Kunststil anwendet. Allerdings handelt es sich nicht um ein normales Rollenspiel, sondern das Format wurde auf ein taktisches Rollenspiel geändert.

Während der Game Live in Japan wurde ein Interview mit dem Produzenten des Titels, Tomoya Asano, veröffentlicht. In dieser Unterhaltung äußterte sich Asano unter anderem übder das Genre, die Länge des Spieles und dem Zweitpunkt, wann wir mit neuen, beziehungsweise weiteren Informationen rechnen können.

Eine Übersetzung der Q & A findet ihr im Folgenden. Unser Dank geht an dieser Stelle an NintendoEverything, welche die Fragerunde aus dem japanischen ins englische übertragen haben.

Tomoya Asano über Project Triangle Strategy

Das Bild zeigt einen Charakter aus dem Spiel "Project Triangle Strategy".

Der Name Asano wird oft mit Rollenspielen assoziiert. Warum hast du dich entschieden, dein erstes taktisches Rollenspiel zu entwickeln?

Die Entwicklung von Octopath Traveller und Bravely Default II gab mir mehr Einblick in Erzählungen, die mehr auf Erwachsene ausgerichtet waren, und ich begann mich zu fragen, ob es für diese Geschichten ein geeigneteres Spielformat als ein Standard-Rollenspiel gibt. So haben wir uns für ein taktisches Rollenspiel [als Format] für dieses Projekt entschieden.

Die Dialogoptionen und Verzweigungsrouten haben in unseren Köpfen einen starken Eindruck hinterlassen. Wie viele verschiedene Routen gibt es insgesamt und wenn du alle spielen möchtest, wie hoch wäre die geschätzte Spieldauer?

Wir planen, dass das Spiel mehrere Endungen hat. Die Spielzeit liegt noch in der Luft … wir streben immer die 50-Stunden-Marke an, aber es scheint sich nie so zu entwickeln.

Die Demoversion des Spiels enthielt viele Charaktere, aber wie viele Charaktere erwarten Sie insgesamt für das Endprodukt? Sind die Charaktere alle von Naoki Ikushima gezeichnet?

Die Zeichnungen im Spiel werden unter allen Teammitgliedern aufgeteilt, aber alle Entwürfe stammen von Herrn Ikushima. Es gab viel mehr [Charaktere] als die Anzahl der Jobs in Bravely Default, es war also harte Arbeit…

Die Demo stellt die Spieler vor eine schwierige Entscheidung: Beschütze Roland und kämpfe oder übergebe ihn dem Feind. Welchen Weg hat das Entwicklerteam beim ersten Versuch ausgewählt?

Verschiedene Mitglieder konnten das Spiel an verschiedenen Punkten ausprobieren, aber ab dem 2. März sieht die Umfrage ungefähr so ​​aus:

Beide Pfade gespielt: 29%

Roland aufgegeben: 8%

Beschütze Roland: 58%

Wir befragen die Spieler auch anhand einer Feedback-Umfrage, welche Wahl sie trafen.

Ein paar Informationen zu den einzelnen Charakteren gab es auch

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Project Triangle Strategy".

Welcher Charakter ist im Entwicklungsteam am beliebtesten? Und aus welchem ​​Grund?

Wir lieben Corentins Mauer. (lacht)

Warum hat Maxwell eine Maske an?

Er ist wahrscheinlich nur ein schüchterner Typ. Entweder das oder es ist eine riesige Show.

Das Spiel wird nicht in Kürze veröffentlicht, aber wann können wir Neuigkeiten darüber erwarten?

Hoffentlich bevor es kalt wird !!

Ganz schön viel Imput auf einmal würde ich sagen. Freut ihr euch über die neuen Informationen zu “Project Triangle Strategy”? Seid ihr froh darüber, dass die Grafik von “Octopath Traveller” übernommen worden ist? Stimmt es euch traurig, dass es die nächsten Informationen zum Spiel vermutlich frühstens im Sommer geben wird? Und selbst dann nur, wenn alles gut läuft . . . Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 859 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*