Nintendo: zukünftige Akquisitionen getrieben von technologischen Innovationen

In der letzten Woche veröffentlichte Nintendo sein Finanzergebnis zum abgelaufenen Geschäftsjahr, welches im März diesen Jahres endete. Wie üblich, stellte sich Shuntaro Furukawa, CEO von Nintendo, in einer Telefonkonferenz den Fragen der Investoren.

Furukawa erörterte nach der Veröffentlichung der Ergebnisse für das Gesamtjahr am Donnerstag die Pläne des Unternehmens für das zur Verfügung stehende Vermögen in Höhe von 9,2 Milliarden US-Dollar. Demnach denkt das Unternehmen unter gewissen Umständen auch über weitere Akquisitionen nach:

Wir müssen Barreserven sichern, um finanzielle Stabilität zu gewährleisten. Wenn wir jedoch auf rasch fortschreitende technologische Innovationen reagieren müssen, können wir Unternehmen erwerben, die über diese Technologie verfügen.

Shuntaro Furukawa, CEO von Nintendo
Das Bild zeigt Shuntaro Furukawa, CEO von Nintendo.
Welche Pläne hat das Unternehmen?

Furukawa sagte bereits Anfang des Jahres, dass eine bloße Vergrößerung der Entwicklungsteams durch Akquisitionen nicht umsichtig wäre, da dies nicht unbedingt zu einer besseren Spielaufstellung führen würde. Vielmehr basierend der Ansatz des Unternehmens bei Akquisitionen darauf, ob potenzielle Ziele „den Wert der von Nintendo angebotenen Unterhaltung verbessern können”.

Next Level Games – erste Akquisition seitens Nintendo seit über einem Jahrzehnt

Im Januar gab Nintendo bekannt, dass sie Next Level Games, den Entwickler hinter Luigi’s Mansion 3, kaufen. Dies ist die erste Akquisition seit über einem Jahrzehnt.

Das in Vancouver, Kanada, ansässige Studio hat in den letzten 15 Jahren an mehreren Franchises gearbeitet, darunter Mario Strikers Charged, Punch Out!! und Metroid Prime: Federation Force.

Die Akquisition welcher Entwicklerstudios würde eurer Meinung nach für Nintendo großen Sinn ergeben? Denkt ihr, dass das Unternehmen schon konkrete Pläne hat?

Quelle: Videogameschronicle

Über Marcel Eidinger 1237 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*