Ninjala – Sieben Millionen Downloads weltweit

Das Bild zeigt einige Chraktere aus dem Spiel "Ninjala"

Ninjala hat ein neues, bahnbrechendes Ziel erreicht. Wie GungHo heute bekanntgab, hat sich ihr Spiel mittlerweile weltweit über sieben Millionen Mal verkauft. Bei dem Titel handelt es sich um einen kostenlos downloadbares Game, welches digital über den Nintendo eShop erworben werden kann. Durch kostenpflichtige DLC-Pakete kann das Spiel um zwei Kapitel erweitert werden. Preislich müsst ihr mit 9,99 € pro DLC nicht allzu tief in die Tasche greifen.

Natürlich muss so ein Meilenstein auch ausreichend gefeiert werden. An alle Spieler werden daher kostenfrei 100 Jala verteilt. Wichtiges Detail am Rande, wenn ihr den Bonus für euch in Anspruch nehmen wollt: Ihr müsst euch bis zum 17. Juni um 3:59 Uhr ins Spiel einloggen, sonst läuft die Belohnung ab.

GungHo im Interview zu Ninjala

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Ninjala".

Langsam aber sich nähert sich Ninjala auch seinem ersten Jahrestag auf der Nintendo Switch. Das es sich um ein arbeitsreiches Jahr für den Titel handelt, ist uns allen bewusst. Schließlich kamen wir in den Genuss von unterschiedlichen Kollaborationen, diversen Updates und vielem mehr. Nun hatte vor kurzem Nintendo Everything die Gelegenheit, mit Kazuki Morishita zu sprichen. Bei diesem handelt es sich um den Präsidenten und CEO von GungHo Online Entertainment sowie dem ausführenden Produzenten des Spiels.

Im Interview ging es unter anderem um die Kollaborationen mit Monster Hunter Rise und Sonic the Hedgehog und die Pläne für die Zukunft.

Die Zusammenarbeit von Monster Hunter Rise mit Ninjala ist eine der größten Kooperationen, die das Spiel bisher hatte. Wie kam die Partnerschaft zustande?

Ich selbst habe die Monster Hunter-Reihe gespielt und liebe sie. Wann immer ich mich mit jemandem von Capcom treffe, ist es mir zur Gewohnheit geworden, zu sagen: “Bitte lass uns mit Monster Hunter zusammenarbeiten”. Vielleicht war es deshalb möglich, mit Capcom für die Monster Hunter-Serie von Puzzle & Dragons zusammenzuarbeiten. Ich stehe auch Ryozo Tsujimoto, dem Produzenten der Serie, nahe, also habe ich ihn gefragt, ob wir mit Ninjala zusammenarbeiten können und er hat gerne zugesagt.

Welche Art von Feedback gab es von Capcom, um sicherzustellen, dass Monster Hunter in die Welt von Ninjala passen würde?

Als wir Capcom um eine Zusammenarbeit baten, boten sie uns Monster Hunter Rise an, weil es auf der gleichen Nintendo Switch erscheinen wird. Danach hat Capcom uns bei vielen unserer Vorschläge geholfen. Dank ihrer Zusammenarbeit waren wir nicht nur in der Lage, Avatar-Skins zu erstellen, sondern wir haben auch viele Monster Hunter-ähnliche Referenzen wie die BBQ-Emotes und Soundeffekte eingebaut.

Wir wissen, dass Ninjala bereits eine andere große Zusammenarbeit mit Sonic the Hedgehog hatte. Wie kam es zu dieser Partnerschaft mit SEGA?

Die Welt von Ninjala ist in der Neuzeit angesiedelt und wir haben sie so gestaltet, dass sie Inhalte aus verschiedenen Arten von IPs zulassen kann. Unsere erste Stage, Eagle City, ist von den Vereinigten Staaten inspiriert und wir dachten, dass das Farbschema und der Vibe von Sonic The Hedgehog perfekt zu Eagle City passen würden, also haben wir SEGA die Zusammenarbeit vorgeschlagen.

Gumchi ist eines der Hauptmaskottchen des Spiels und unsere Leser sind sehr neugierig auf den Charakter. Was war die Inspiration für sein Design?

Gumchi ist nicht nur das Maskottchen des Spiels, sondern er hat eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte. Die Inspiration für sein Design ist, dass er einen aufgeblasenen Kaugummi trägt und da er eine Verbindung zu Genunsai’s (Genryusai’s jüngerer Bruder) Kendo Dojo hat, hält er ein Shinai (Bambusschwert).

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Ninjala".

Was wird die Zukunft von Ninjala aussehen

Worauf können sich die Fans in Zukunft in Bezug auf Kollaborationen freuen?

Die meisten unserer bisherigen Kollaborationen waren mit Spiele-IPs und wir werden auch weiterhin mit anderen Spielen zusammenarbeiten, aber wir wollen auch versuchen, mit anderen Arten von Entertainment-IPs wie Anime und Filmen zusammenzuarbeiten. Wie entscheiden wir uns für diese IPs? Das Hauptkriterium ist, IPs auszuwählen, die wir lieben.

Ninjala wird in ein paar Monaten sein erstes Jubiläum feiern. Ist das Team zufrieden mit der Resonanz auf das Spiel und seinem Wachstum seit der Veröffentlichung?

Wir sind allen Spielern auf der ganzen Welt sehr dankbar, dass sie Ninjala spielen. Die Pandemie hat uns wirklich beeinflusst, indem sie eine Umgebung geschaffen hat, die wir noch nie zuvor erlebt haben, und inmitten dessen mussten wir den Betatest abhalten und das Spiel veröffentlichen. Das letzte Jahr ging deshalb so schnell vorbei, aber wir haben großartiges Feedback und Anfragen von den Spielern erhalten, was das Entwicklerteam wirklich motiviert hat und wir sind in der Lage, weiterhin viele Updates zu machen. Wir haben jetzt eine große Altersspanne an Spielern aus der ganzen Welt, und wir sind sehr glücklich darüber.

Gibt es Pläne für neue Modi, die dauerhaft im Spiel bleiben werden? Wenn ja, was können Sie verraten?

Wir planen, die vergangenen Featured Battles in regelmäßigen Abständen zurückzubringen. Wir haben auch viele Ideen für neue Featured Battles, also freuen Sie sich auch auf diese.

Hat GungHo in Erwägung gezogen, eine physische Version von Ninjala im Westen herauszubringen?

Wir haben derzeit keine Pläne, eine physische Version zu veröffentlichen.

Was können Ninjala-Spieler in Zukunft von dem Spiel erwarten?

Zunächst einmal sind wir sehr dankbar für alle Spieler weltweit, die Ninjala spielen. Wir werden weiterhin weitere Features, Saison-Updates und andere Updates außerhalb der Saison hinzufügen. Wir planen auch eine Überraschung, also freuen Sie sich darauf.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Ninjala".

Freut ihr euch über den Erfolg von “Ninjala”? Was ist euer derzeitiger Eindruck von dem Spiel? Zockt ihr es noch oft oder hat es mittlerweile seinen Reiz verloren? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything, NintendoEverything
© Nintendo.de

Über Caren Koch 1012 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*