Neue amiibo-Karten für Animal Crossing: New Horizons

Am 26. Januar kündigte Nintendo via Twitter an, dass ein paar amiibo-Karten für Animal Crossing: New Horizons nun doch noch einmal neu aufgelegt werden. Im Text erfahrt ihr mehr dazu.

Die Funktionen der amiibo-Karten aus dem Sanrio Collaboration-Pack in Animal Crossing: New Horizons findet ihr hier.

Was sind amiibo?

Das Bild zeigt verschiedene amiibo und ihre Einsatzmöglichkeiten.

amiibo sind von Nintendo entwickelte, kleine Figürchen, die mit einem NFC-Chip versehen sind. Dieser kann am Gerät gescannt werden und schaltet bestimmte Boni im Game frei. Bereits frühere Konsolen waren mit amiibo kompatibel und die Nintendo Switch ist hier natürlich keine Ausnahme. Der NFC-Leser befindet sich am unteren Ende des rechten Joysticks am Pro Controller bzw. rechten Joy-Cons.

NFC bedeutet Near-Field-Communication und heißt übersetzt „Kurze-Entfernungs-Kommunikation“. Mehr ist es im Endeffekt auch nicht. NFC-Chips haben Daten gespeichert und diese können über kurze Distanz vom Lesegerät gescannt und abgerufen werden.

Nun sind diese Sammelfiguren namens „amiibo“ nicht unbedingt billig und nicht jeder mag seine ganze Wohnung mit solchen Figuren vollstellen. In Animal Crossing gibt es zum Beispiel fast 400 Nachbarn. Deswegen gibt es hierfür amiibo-Karten. Die Karten sind recht stabil, wunderschön bedruckt und beinhalten ebenfalls den NFC-Chip.

Was bringen amiibo in Animal Crossing?

Das Bild zeigt den Campingplatz in "Animal Crossing: New Horizons".

Nun, hierzu müssen wir erst einmal die Figuren von den Karten unterscheiden:

Die Figuren konnte man im Vorgänger New Leaf dafür verwenden, dass die abgebildete Person auf dem Campingplatz erscheint und ihr dort spezielle Items kaufen könnt. Jedoch funktionieren das nicht in New Horizons! Die Figuren könnt ihr lediglich auf Harveys Insel laden, um mit ihnen Bilder zu machen und könnt dann das Poster bei Nook Shopping bestellen.

Die Karten eignen sich dafür, um seine Wunschbewohner auf die Insel ziehen zu lassen. Dafür müsst ihr die Karte am NookPortal im Rathaus scannen und so die Bewohner auf euren Campingplatz einladen. Von dort können die Bewohner nun auf eure Insel ziehen. Bisher haben jedoch die sechs Sanrio Collaboration amiibo Karten nicht funktioniert. Doch das wird sich nun bald ändern. Mehr Infos zur Sanrio Collection erhaltet ihr hier.

Neue amiibo-Karten der Sanrio-Kollektion

Bereits voriges Jahr im April berichteten wir darüber, dass im Jahr 2020 die allgemeinen amiibo-Karten eine Neuauflage bekamen, welche nur in Japan erhältlich ist. Allerdings wurde damals von einer Neuproduktion der Sanrio-Kollektion abgesehen.

Diese wird nun neu aufgelegt und soll ab Ende März 2021 auch hierzulande wieder erhältlich sein. Mehr zum Collaboration Pack erfahrt ihr hier.

Was ist die Sanrio-Kollektion?

Im Rahmen des “Welcome amiibo”-Update für New Leaf im Jahr 2016 schuf man insgesamt 56 neue amiibo-Karten, auf denen Bewohnern mit ihrem Wohnmobil zu sehen sind. In dieser Auflage gibt es unter anderem sechs spezielle Charaktere, die dem Sanrio-Universum ähneln. Die bekanntesten Figuren aus diesem Unversum sind beispielsweise Hello Kitty und My Melody. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Freut ihr euch darüber, dass es die Bewohner aus der Sanrio-Kollektion wieder kommen in Form von neuen amiibo-Karten für “Animal Crossing: New Horizons”? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Quelle: animalcrossingwiki

Über Bonnie Scott 177 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*