Netflix-Serien zu The Legend of Zelda und Star Fox gecancelt

Miyamoto stampfte Netflix-Serien nach Leak ein!

Wir Fans wissen gerne alles, trotzdem lassen wir uns nur zu gerne positiv überraschen. Nintendo – so seltsam manche ihrer vergangenen Aktionen auch gewesen sein mögen – stecken viel Arbeit darin, ihre Ankündigungen zeitnah erfolgen zu lassen. Anders als viele ihrer Konkurrenten, die ihre Projekte oft frühzeitig bekanntgeben, um widerum möglichst viel Vorfreude zu generieren.

Man erfährt in der Regel von einem bevorstehenden Spiel oder neuen Produkten, wenn sie schon fast bereit sind, ausgeliefert zu werden. Das beste Beispiel hierzu dürfte die im September 2020 erschienene 3D Allstars-Collection zu Super Marios 35. Geburtstag sein.

Obwohl Gerüchte bereits weit im Vorfeld die Existenz einer solchen Spielesammlung korrekt vorhersagten, blieb Nintendo stumm und tat unwissend. Dies änderte sich 14 Tage vor dem offizielen Release, als das Unternehmen den Titel in der Super Mario 35th Anniversary Direct enthüllte.

Die geleakte The Legend of Zelda-Serie wurde eingestampft

Wie am Anfang der Woche bekannt wurde, kam es dazu, dass eines ihrer geheimen Projekte frühzeitig ausgeplaudert wurde – Nintendo gefiel das leider ganz und gar nicht.

Was vermutlich eine seit 2015 geplante Überraschung  zum aufkommenden Zelda-Jubiläum werden sollte, startend ab 1. April 2021, ist nun gänzlich abgesagt. Es soll sich um eine Live-Action-Adaption zu The Legend of Zelda handeln. Diese sollte von und mit Netflix – dem weltweiten Streaming-Giganten aus den Vereinigten Staaten – produziert werden.

Das Bild zeigt den Schauspieler für Link für die nun gecancelte Netflix-Serie von "The Legend of Zelda".
Angeblich hätte die Serie so ausgesehen

Weiterhin, so ließ sich den Neuigkeiten entnehmen, sei eine Claymation-Animationsserie zu Nintendos Star Fox-Franchise geplant gewesen. Entwickelt werden sollte die von CollegeHumor. Claymation ist eine Animationstechnik, welche aus Knetanimation besteht, siehe Filme wie Chicken Run, Coraline oder Wallice and Gromit.

Haben die Netflix-Serien doch eine Zukunft?

Was für Fans und Nintendo-Veteranen nach interessanten und womöglich großartigen Adaptionen ihrer liebsten Spieleserien klingt, hat leider vorerst keine Zukunft mehr. Berichten zufolge hat Nintendo alle Projekte mit Netflix vorerst vollständig einstampfen lassen.

“Miyamoto war echt sauer!”, gab US-Comedian Adam Conover bekannt.

Er stürmte unser Büro und hat sofort alles gecancelt! Angeblich sind bei Netflix ein paar Informationen zur geplanten Zelda-Serie nach Außen gesickert und denen bei Nintendo gefiel das wohl so garnicht.

Adam Conover, US-Comedian

Bereits in der Vergangenheit wurde immer penibel auf Verschwiegenheit bestanden und dies auch vertraglich festgehalten. Leaker hatten es, sofern man sie erwischte, schwer, denn Nintendo hat nur eine geringe Schmerzgrenze, wenn es um ihre IPs geht.

Ob man das Ganze nun doch noch hätte retten können oder ob das Thema ein für alle Mal vom Tisch ist bleibt ungewiss. Gefreut hätten wir uns darüber auf jeden Fall!

Hättet ihr euch über diese Serien auf Netflix gefreut? Ist Nintendos Entscheidung für euch nachvollziehbar?

Quelle: NintendoEverything

Über Ulli Ernzen 41 Artikel
Ulli, genannt Wolf, ist 30 Jahre alt und ein totaler Japan-fan. Seit frühester Kindheit hat er sich Videospielen verschrieben.Ob Super Mario, Zelda, Pokémon, Tomb Raider oder Final Fantasy – er bleibt seinen Favoriten treu. Hin und wieder darf es aber auch eine Visual Novel oder ein Mobile Game sein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*