Daher kommt der Name NEO: The World Ends With You

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "NEO: The World Ends With You".
© NintendoEverything

Wenn ein Spiel eine Fortsetzung erhält, gibt es einige Möglichkeiten, ihn zu bennen. Die einachste Variante ist wohl, den ursprünglichen Titel beizubehalten und eine “2” anzuhängen. Oder eine “3”. Ich nehme an, ihr durschaut das Prinzip. Bei NEO: The World Ends With You scheint Entwickler Square Enix allerdings einen ganz anderen Ansatz gewählt zu haben. Woran das liegt, haben sie nun erklärt.

Nach mehr als einem Jahrzehnt hat The World Ends With You endlich eine lang ersehnte Fortsetzung bekommen. Das diese eben nicht The World Ends With You 2 heißen wird, ist uns allen schon seit Längerem bewusst. Schließlich wurde der zweite Teil mit dem Namen NEO: The World Ends With You angekündigt.

NEO? – Square Enix erklärt

Das Bild zeigt die Charaktere aus dem Spiel "NEO: The World Ends With You".
© Eurogamer

Im Gespräch mit Destructoid erklärte der ursprüngliche Regisseur Tatsuya Kando den Namen:

Wir haben dieses Spiel ganz bewusst nicht The World Ends with You 2 genannt. Wir haben uns für NEO: The World Ends with You entschieden. Man kann es sich also im Grunde als ein komplett anderes Spiel vorstellen. Wir haben neue Protagonisten mit Rindo, Fret und Nagi. Sie wissen nicht, was vor sich geht, und das wird im Wesentlichen die gleiche Perspektive sein wie die neuer Spieler, die mit diesem Titel beginnen. In diesem Sinne sollte es also kein Problem für neue Spieler sein, das Spiel der Schnitter zu genießen. Das heißt, dass Spieler, die das Original gespielt haben, ein besseres Verständnis und einen tieferen Einblick in das Spiel haben werden.

Könnt ihr diesen Ansatz bei der Entscheidung des Namens nachvollziehen? Was haltet ihr im allgemeinen von der Namensgebung für Fortsetzungen? Freut ihr euch auf den Release von “NEO: The World Ends With You” am 27. Juli 2021? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 1004 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*