Monster Hunter Stories 2 – viertes Update erreicht die Switch am 30. September

Capcom teilte kürzlich mit, dass die Veröffentlichung des vierten kostenlosen Updates zu Monster Hunter Stories 2 kurz bevorsteht. Mit einem neuen Trailer gab das Entwicklerstudio bekannt, dass das Update auf Version 1.4.0 am 30. September zur Verfügung steht:

Wie bereits zuvor so praktiziert, erscheinen die Inhalte in zwei Wellen. Am 30. September steht sowohl die Koop-Quest mit dem exklusiven Monster Kulve Taroth bereit als auch das neue Monstie Magma-Tigrex. Auch zusätzliche Koop-Quests stehen teilweise zur Verfügung, genauso wie die Nebenquest ★4 (Speziell) Irre Donut-Jagd.

Der 7. Oktober bringt die weiteren ausstehenden Inhalte ins Spiel, darunter das neue Monstie Dunkelfeuer-Rathalos, sowie weitere Koop- und Nebenquests. Version 1.4.0 bringt außerdem einige Fehlerbehebungen mit sich.

Monster Hunter Stories 2 – Patchnotes zu Version 1.4.0

Nachfolgend findet ihr die kompletten Patchnotes zum anstehenden Update:

Zusätzliche Monster

  • [30. September]
    • (Hohe Schwierigkeit) Kulve Taroth*
      *Koop-Quest-exklusives Monster.
    • Magma-Tigrex
  • [7. Oktober]
    • Dunkelfeuer-Rathalos

Zusätzliche Koop-Quests

  • [30. September]
    • ★9 (Zeit) Zorn der Erde
    • ★9 (Erlege) Oroshi Kirin
    • ★8 (Erkunde) Drachen-Eier
  • [7. Oktober]
    • ★9 (Erkunde) Drachenältesten-Bau
    • ★9 (Runde) Dunkelfeuer & Magma
    • ★9 (Erlege) Dunkelfeuer-Rathalos
    • ★9 (Erlege) Magma-Tigrex
Das Bild zeigt das Koop-Quest-exklsuive Monster Kulve Taroth in "Monster Hunter Stories 2".
Kulve Taroth wartet auf dich…

Zusätzliche Nebenquests

  • [30. September]
    • ★4 (Speziell) Irre Donut-Jagd
  • [7. Oktober]
    • ★8 Himmels-Gebrüll
    • ★8 König unter Königen
    • ★8 (Speziell) Herzhaftes Fleisch

Monster Hunter Stories 2 – Fehlerkorrekturen / Verschiedenes

  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Aktivierung der Fähigkeit Mumm verhinderte, wenn während eines Kampfes ein anderes Monstie eingewechselt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem beim Verkauf von Wertobjekten über „Wertobjekte verkaufen“ das verfügbare Geld nicht stieg, das verkaufte Objekt aber trotzdem aus dem Inventar verschwand, wenn der Gesamtbetrag des Geldes nach dem Verkauf 10.000.000 Zenny oder mehr erreichte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Spielercharakter bei der Rückkehr aus einem Kampf in die freie Wildbahn nicht mehr bewegt werden konnte, wenn bei Eintritt in den Kampf Lavatauchen benutzt worden war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der das vollständige Laden des Spiels verhinderte, wenn Spieler während eines Tageszeitwechsels an einem Katzavan-Stand oder während des Ladebildschirms bei einem Ortswechsel per Katzavan wiederholt Knöpfe drückten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der während einer bestimmten Nebenquest auftrat. Wenn es in einem Monsterbau zum Kampf kam, während Spieler ein Ei trugen, waren nach Kampfende die Eier im Nest erneuert, wenn Spieler jedoch ein Ei aufnahmen, konnten sie den Monsterbau nicht mehr verlassen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn vier Spieler in einem Partnerkampf in Wettkämpfen antraten und beide Seiten gleichzeitig verloren. Statt eines Sudden Death hörte das Spiel auf, ordnungsgemäß zu funktionieren.
  • Es wurden zudem verschiedene kleinere Fehlerkorrekturen vorgenommen.

Laut der bereits im Juli geteilten Zukunftspläne steht somit nur noch ein letztes kostenloses Update im Oktober an. Aber vielleicht erhält auch Monster Hunter Stories 2 eine weitreichende Erweiterung, so wie es bei Monster Hunter Rise mit „Sunbreak“ der Fall ist.

Wie gefallen euch die kommenden Inhalte? Welches Update ist bisher euer Favorit?

Quelle: Capcom
Bilder: Capcom

Über Marcel Eidinger 1414 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*