Capcom über die Entstehung von Monster Hunter Stories 2

Das Bild zeigt das Logo von "Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin".
© Nintendo.de

Die japanische Webseite Gamer hat in einem Interview mit dem Entwicklerstudio Capcom über die Ursprünge des bald erscheinenden Spieles Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin gesprochen. Ich glaube, wir alle waren ein wenig überrascht über die Enthüllung des Spiels im Rahmen der Nintendo Direct Mini: Partner Showcase im September 2020. Der erste Teil auf dem Nintendo 3DS war nicht wirklich ein Kassenschlager, über eine mögliche Fortsetzung hat es überhaupt keine Gerüchte oder andersweitige Hinweise gegeben.

Wie Capcom dennoch auf die Idee kam, für dieses Spiel eine Fortsetzung zu machen, darum ging es in dem Interview. Im Folgenden findet ihr eine Übersetzun der englischen Version. Das Interview im Original fand natürlich auf japanisch statt.

Capcom über die Entwicklung von Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin".
© SlashGear

Zuerst möchte ich Sie über Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin befragen. Seit der Entwicklung des Originals sind fünf Jahre vergangen. Könnten Sie uns erklären, wie es zu der Fortsetzung kam?

Das erste Spiel wurde 2016 veröffentlicht und erhielt alles von einer Smartphone-Veröffentlichung bis hin zu einer Anime-Serialisierung. Seit dem Erscheinen des ersten Spiels ist viel passiert und die große Resonanz der Spieler hat uns zu der Entscheidung geführt, eine Fortsetzung zu entwickeln. Um einen Titel zu entwickeln, der es verdient, Nachfolger genannt zu werden, haben wir unzählige Versuche unternommen, wie das Spiel aussehen und sich spielen sollte, um sowohl bestehenden Spielern als auch Neueinsteigern gerecht zu werden. Das Ergebnis ist ein Sequel, von dem wir sehr überzeugt sind.

Monster Hunter Stories unterscheidet sich von der Hauptserie durch den Fokus auf RPG-Elemente und weniger auf die actionorientierte Monsterjagd. Wir wollten ein RPG schaffen, in dem die Spieler in die Welt von Monster Hunter eintauchen. Etwas, das sowohl bestehende Fans der Serie als auch RPG-Fans anspricht.

Es gibt einige beliebte Monster im Monster Hunter-Universum und durch das Spielen an der Seite dieser Monster als Verbündete in diesem Spiel hoffen wir, dass die Spieler eine noch engere Bindung zu ihnen entwickeln werden. Es [das Sequel] trägt die gleiche Mechanik wie das erste Spiel, und wir hoffen, dass dieses System Monster Hunter Stories zu einer neuen Säule der Monster Hunter-Franchise machen wird.

Zuerst 3DS, danach Nintendo Switch

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin".
© Nintendo.de

Wie bereits oben erwähnt, kam der erste Teil der Monster Hunter Stories-Serie erstmals für den Nintendo 3DS auf den Markt. Der Nachfolger wird nun auf der Nintendo Switch erscheinen, einer doch deutlich leistungsstärkerem Gerät. Auch dies war Thema des Interviews.

Welche neuen Elemente und Verbesserungen konnten Sie einführen, jetzt wo das Spiel auf der Switch ist?

Von der Anzahl der Änderungen, die wir vornehmen konnten, denke ich, dass die größte Veränderung in den Zwischensequenzen stattfand. Dinge wie die Mimik der Charaktere, die Blitze und die filmischen Effekte wurden alle neu gestaltet. Die Szenen sind dadurch viel ausdrucksstärker. Die Spieler werden die Verbesserungen definitiv sehen, sobald sie das Spiel in die Hände bekommen.

Freut ihr euch auf den kommenden Release von “Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin”? Könnt ihr verstehen, warum Capcom sich für eine Fortsetzung entschieden hat? Welche Erwartungen habt ihr an den Titel? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 921 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*