Metroid Dread – amiibo-Funktionalitäten enthüllt

Vor etwa zwei Wochen stellte Nintendo einen neuen Trailer zu Metroid Dread vor und gab im neuen Report auf der offiziellen Webseite genauere Details bekannt. Heute in einem Monat erscheint bereits der neueste Ableger mit unserer allerliebsten Kopfgeldjägerin Samus Aran. Ab dem 8. Oktober ist der neue Titel im eShop und im Einzelhandel (→ Amazon) erhältlich. Nun sind auf der japanischen Webseite von Nintendo die Funktionalitäten der unterstützten amiibo aufgetaucht. Samus Hunter stellte eine Übersetzung dieser zur Verfügung.

Anders als bei Skyward Sword HD scheint es hier nicht der Fall zu sein, dass sich nützliche Funktionen hinter den NFC-Figuren verbergen. Lest euch nachfolgend durch, welche Funktionen die jeweiligen amiibo freischalten.

Beginnen wir mit den neuen amiibo, die zeitgleich mit Metroid Dread erscheinen. Bereits die Gamestop-Seite leakte im Juni die Funktionen dieser amiibo – Samus Hunter bestätigt diese. Der neue Samus-amiibo schaltet beim ersten Scanvorgang einen zusätzlichen Energietank frei, um die Gesundheit um 100 zu erhöhen. Danach kann die Figur weiterhin einmal täglich gescannt werden, um die Gesundheit aufzufüllen. Die Figur des E.M.M.I-Roboters hat eine ähnliche Funktion. Beim ersten Scan erhält Samus einen Raketen+-Tank, wodurch sich die Raketenkapazität um zehn erhöht. Durch das einmal tägliche Scannen könnt ihr dann die Raketen auffüllen.

Weitere unterstützte amiibo in Metroid Dread

Des Weiteren verfügen amiibo aus der Super Smash Bros.- und Metroid-Reihe über nützliche Funktionen, die denen der neuen amiibo ähneln. Wenn du einen Samus Aran (Metroid-Serie), Samus oder Zero Suit Samus (jeweils Super Smash Bros. Serie) benutzt, kannst du einmal täglich eine zufällige Menge an Lebensenergie zurückgewinnen.

Die amiibo-Figuren Metroid (Metroid-Serie), Ridley oder Dark Samus (jeweils Super Smash Bros. Serie) sorgen einmal täglich für eine zufällige Aufstockung der Raketenmunition.

Haltet ihr die Funktionalitäten der amiibo für nützlich? Oder werdet ihr den Titel ohne Einsatz der Figuren abschließen?

Quelle: Samus Hunter (Twitter)
Titelbild: © Shinesparkers

Über Marcel Eidinger 1395 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*