Nintendo erneuert Markeneintragungen für Game Boy Color und Game Boy Advance in Japan

Nintendo hat weitere Markeneintragungen für seine Produkte in Japan zur Erneuerung eingereicht. Dabei handelt es sich um die Bezeichnungen „Game Boy Color“ und „Game Boy Advance“ – kurz: GBA. Nintendo reichte beide Bezeichnungen am 14. Oktober 2021 ein; veröffentlicht wurden diese erst kürzlich.

Als Verwendungszweck gibt Nintendo Begriffe wie „Videospielprogramm“, „herunterladbares Videospielprogramm“ und weitere an. Während die Erneuerung der Markeneintragungen keine Besonderheit darstellt, machte vor rund zwei Monaten das Gerücht die Runde, dass Game Boy- und Game Boy Color-Titel möglicherweise dem Nintendo Switch Online-Service zugefügt werden könnten. (→ zum ursprünglichen Artikel)

Letztlich kündigte Nintendo die Implementierung von N64- und Sega Mega Drive-Titeln an, welche sie seit Ende Oktober in einem Erweiterungspaket für den Online-Dienst anbieten. Ein Dataminer legte kürzlich weitere Informationen frei. Neben der Mindestanzahl von 38 N64-Titeln fand dieser heraus, dass vermutlich Spiele für eine weitere Plattform geplant sind. Dies könnte dazu passen, dass Spiele aller Game Boy-Generationen ebenfalls auf der Nintendo Switch landen; vermutlich gesammelt, sodass diese über eine einzige Plattform bzw. App spielbar sind.

Wie sehr würdet ihr euch über Titel aller Game Boy-Generationen auf der Switch freuen? Haltet ihr es für wahrscheinlich, dass Nintendo diesen Weg geht?

Quelle: NintendoSoup


Ursprünglicher Artikel vom 31. August 2021

Fügt Nintendo dem Online-Service Game Boy und Game Boy Color-Titel hinzu? [Gerücht]

Im September feiert der Nintendo Switch-Online-Service sein dreijähriges Bestehen. Nun scheint es, dass Nintendo darüber nachdenkt, sein kostenpflichtiges Modell mit zusätzlichen Retro-Inhalten aufzustocken. Im neuesten „Nate the Hate“-Podcast spricht der bekannte Insider „NateDrake“ darüber, dass Nintendo in den kommenden Wochen möglicherweise Game Boy- und Game Boy Color-Titel hinzufügen wird.

Die Thematik geht auf ein Datamining aus dem Jahr 2019 zurück, der vier Emulatoren in Nintendos Online-App enthüllte. Sowohl Nate als auch sein Co-Moderator „MVG“ glauben, dass der dritte Emulator „Hiyoko“ wahrscheinlich die oben erwähnten Plattformen enthält. Bislang haben Switch Online-Mitglieder die Möglichkeit, NES- und SNES-Spiele zu spielen. Bisher ist nicht bekannt, ob und welcher Emulator es noch in den Online-Service schaffen könnte.

Oft gefordert und auch in unserem Aprilscherz vertreten ist eine Nintendo 64-App, allerdings gibt es dafür bislang keinerlei Anzeichen.

Das Bild zeigt meine Fanart zur N64-App für den Switch Online-Service.
Das wäre doch zu schön, oder nicht?!

Was ist mit Game Boy Advance-Spielen?

Auch Nintendo Life hat mit seinen eigenen Quellen bestätigt, dass eine Auswahl an Titeln von Nintendos ersten Handheldgenerationen wahrscheinlich „sehr bald“ für den Switch-Online-Service erscheinen werden.

Der eingangs genannte Insider ist weit weniger optimistisch, dass Game Boy Advance-Titel in naher Zukunft auf dem kostenpflichtigen Online-Dienst erscheinen werden. Er weist darauf hin, dass mehrere Unternehmen derzeit an Neuauflagen arbeiten, darunter auch Nintendo, das im Dezember das Advance Wars-Remaster herausbringen wird.

Würdet ihr euch über GB- und GBC-Spiele im Switch Online-Service freuen? Denkt ihr, dass tatsächlich diesen Monat eine Direct anstehen könnte?

Quelle: NintendoLife

Über Marcel Eidinger 1478 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*