Mario Strikers feiert 15. Jubiläum in Japan

Super Mario Strikers feierte im Jahr 2005 seinen ersten Auftritt

2021 markiert das Jahr der vielen Spielejubiläen. Neben dem 25. Jubiläum von Pokémon steht demnächst auch das Jubiläumsjahr der The Legend of Zelda-Reihe an. Allerdings bleibt es nicht nur dabei: Mario Strikers, auch bekannt als Mario Smash Football, feiert mittlerweile sein 15-jähriges Jubiläum. Zum allerersten mal Erschien das Spiel in Europa und den USA im Jahr 2005. In Japan wiederum ist das Spiel erst am 19. Januar 2006 auf dem Markt erschienen.

Zur Feier des Jubiläums hat der offizielle Super Mario-Twitter-Account einige Tweets der japanischen GameCube-Verpackungsgrafik, des Handbuchs und der Disc zusammen mit einigen zusätzlichen Screenshots veröffentlicht:

Nintendo ist nicht der Entwickler von Mario Strikers

Doch wer steckte hinter der Idee bzw. der Entwicklung dieses Spiels? Tatsächlich war es nicht Nintendo, sondern das kanadische Entwicklerstudio namens Next Level Games. Am 5. Januar 2021 wurde bekannt, dass Nintendo das Unternehmen übernimmt. Dieser Prozess soll bis März abgeschlossen sein.

Mit Mario Strikers Charged meldete sich das Next Level Games im Jahr 2007 mit der Spielreihe auf der Wii zurück. Seitdem sind aber keine weiteren Teile der Reihe erschienen. Vielleicht sehen wir dank der Übernahme des Studios eine Rückkehr der wilden Kickerei auf der Nintendo Switch.

Nach Super Mario Strikers erschien im Jahr 2007 Mario Strikers Charged Football für die Wii.
Mario Strikers Charged war der letzte Teil dieser Spielreihe

Würdet ihr euch über ein Comeback der Spielreihe auf der Switch freuen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: NintendoLife
Bilder: © Nintendo

Über Magdalena Randjelovic 40 Artikel
Geboren im Jahr 2000 – schon als Kind war ich von der Welt von Nintendo begeistert und fand darin schnell Interesse. Meine erste Nintendo-Konsole war aber der DSi, den ich mir mit meinem Erspartem gekauft habe. Meine Eltern waren nie von meiner Leidenschaft begeistert und sind bis heute immer noch dagegen. Dies ist aber noch lange kein Grund für mich mein Hobby nicht nachzugehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*