Lost in Random – märchenhaftes Abenteuer erscheint am 10. September 2021

Gestern haben EA und Zoink während der EA Play Live 2021 Lost in Random angekündigt. Es handelt sich hierbei um ein märchenhaftes, Tim-Burtonesques Abenteuer, welches am 10. September 2021 für PC und alle gängigen Konsolen erscheinen wird.

Lost in Random handelt von zwei Geschwistern, Even und Odd (deren Namen Gott sei Dank nicht mit “Gerade” und “Ungerade” übersetzt wurden), welche im Königreich Random leben. Odd wird von der bösen Königin des Landes entführt und Even macht sich auf, sie zu retten. Unterwegs trifft sie auf einen lebendigen Würfel namens Dicey, welcher sie fortan im Kampf unterstützt. Dieser kann dank der Energie, die besiegte Gegner fallen lassen, für kurze Zeit genau jene einfrieren lassen.

Schaut euch die Mechanik am besten in diesem hübschen Ankündigungstrailer an:

Olov Redmalm, der Creative Director und Lead Writer von Lost in Random, erklärte:

Uns war von Anfang klar, dass dieses Märchen etwas düsterer werden sollte als unsere vorherigen Projekte. Wir begannen mit Zeichnungen von unterschiedlichen Charakteren und Konzepten. Aber erst das Bild von einem Mädchen und seinem Würfel führte uns in die richtige Richtung.

Die Gestaltung des Gameplays war etwas knifflig. Wir wollten, dass sich alles um die Würfel dreht, aber mussten dabei abwägen, welche Rolle der Zufall spielen sollte. Aus dieser zentralen Idee hat sich dann alles automatisch entwickelt.

Olov Redmalm, Zoink

Der Artstyle erinnert sofort grafisch und musikalisch an klassische Tim Burton-Filme wie A Nightmare before Christmas oder Coraline. Alles sieht düster und verschroben aus, die Charaktere wirken alle schräg und insgesamt gibt es dem Spiel ein wohlig gruseliges Feeling. Persönlich bin ich sehr gespannt, wie sich der Titel tatsächlich spielt.

Wie findet ihr den ersten Trailer zu Lost in Random?

Quelle: Pressmitteilung EA, Website

PS: Schaut euch mal an, was für ein Zelda-Spin-Off leider nie das Licht der Welt erblickt hat

Über Roger Hogh 730 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*