Immortals Fenyx Rising vs The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Das Bild zeigt ein Artwork zu den Spielen "Immortals Fenyx Rising" und "The Legend of Zelda: Breath of the Wild".
© NintendoEverything

The Legend of Zelda: Breath of the Wild (→ zu unserem Test) und Immortals Fenyx Rising (→ zu unserem Test) haben eine Menge Ähnklichkeit, das haben viele Fans schnell bemerkt. Bei beiden Titeln handelt es sich um Open World-Action-Adventure-Titel, welche über unterschiedliche Mechaniken wie Klettern und Gleiten verfügen. Ebenfalls trifft man in beiden Spielen auf Mini-Dungeons, in welchen es darum geht, jede Menge unterschiedliche Rätsel zu lösen. Wir haben uns der Thematik in der Vergangenheit angenommen und die Unterschiede der beiden Titel erörtert.

Immortals Fenyx Rising scheint seine Konzentration eher auf die griechische Mythologie, einen vollständig anpassbaren Charakter und vieles mehr gelegt zu haben. Trotzdem empfindet Ubisoft den Zelda-Vergleich nicht als negativ.

Julien Galloudec, Associate Director von Immortals Fenyx Rising, hat sich gegenüber NintendoEverything zu genau diesem Thema geäußert. Er sagte, dass Breath of the Wild eines der Spiele ist, die Ubisoft sich angesehen hat, insbesondere weil es in diesem um Rätsel geht. Er wies auch darauf hin, dass sie sich unter anderem auch an Jak & Daxter und Banjo-Kazooie orientiert haben.

Immortals Fenyx Rising vs The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Galloudec genaue Äußerungen

Das Bild zeigt das Logo von "Immortals Fenyx Rising".
© Nintendo.de

Ganz am Anfang wollten wir die offene Welt, die griechische Mythologie und auch das Plattform-Gameplay mischen, also waren das die Grundabsichten. Außerdem wollten wir etwas wie ein Disneyland der griechischen Mythologie schaffen, um die Welt wie einen Themenpark zu bauen, in dem jede Region sich stark um einen bestimmten Gott dreht. Sie können irgendwo auf der Welt hingehen, Sie können die Weltkarte sehen und Sie können die verschiedenen Regionen und Themen sowie alle Aktivitäten, die auf Sie warten, klar sehen.

Dann haben wir uns viel davon angesehen, und offensichtlich haben wir schon früh Ähnlichkeiten mit Breath of the Wild gesehen – hauptsächlich in Bezug auf die Struktur des Spiels –, also haben wir uns das angeschaut, wir haben uns angesehen, was es dort für Rätsel gibt, weil es eine ziemlich große Inspiration war. Danach haben wir uns auch viele andere Spiele angesehen – Spiele wie Jak & Daxter und Banjo & Kazooie zum Beispiel –, die voller Action und Kampf waren und unterschiedliche Plattformen mischten, sowie ein paar Rätsel in kleinen offenen Welten, die sehr farbenfroh sind.

Wir haben viele verschiedene Inspirationen angesehen, die zu uns passen, je nachdem, was wir tun wollten. Natürlich, weil Sie, wenn Sie sich etwas Neues ansehen, nach Mustern und Dingen suchen, die so aussehen, wie Sie es sich am Ende vorstellen. Wir wussten also, dass wir mit Zelda und Assassin’s Creed verglichen werden würden, aber ich denke, es ist ziemlich gut, mit den beiden verglichen zu werden. Ich denke, es ist am Ende eine positive Sache.

Julien Galloudec, Associate Director von Immortals Fenyx Rising

Aber es gibt auch Unterschiede

Das Bild zeigt das Logo von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild".
© Nintendo.de

Allerdings gibt es zwischen den beiden Titeln auch große Unterschiede. Einer besteht zum Beispiel darin, wie die beiden Titel mit der Geschichte und dem Fortschritt umgehen. So kann man bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild so oft wie man will gegen den Endgegner antreten. In Immortals Fenyx Rising hingegen ist das nicht möglich.

Galloudec äußert sich dazu folgendermaßen:

Dafür gibt es zwei Gründe. Zuerst wollten wir, dass die Geschichte und die Erzählung ein wichtiger Aspekt des Spiels sind, also wollten wir, dass sich das für alle Charaktere aufbaut – den Hauptcharakter und die anderen Charaktere. Es gibt eine Menge Dinge aufzudecken, warum du hier bist, die Götter, was passiert ist und wer du bist – Fenyx als Charakter – also wollten wir das wirklich als wichtigen Teil des Spiels behalten.

Darüber hinaus wollten wir Ihren Charakter im Hinblick auf den Fortschritt aufbauen und dass die Kraft der Götter wirklich gebraucht wird. Dafür brauchen wir einige Meilensteine auf dem Weg, bevor wir diesen großen Titanen erreichen – den tödlichsten Titan der Mythologie. Sie haben viel Freiheit bei der Erkundung der Welt und der Bewältigung der verschiedenen Aufgaben. Sie können also mit einem Gott beginnen und dann mit einem anderen weitermachen. So könnt ihr beispielsweise zwei Götter parallel ausführen, aber es gibt einige Meilensteine dass du erreichen und vervollständigen musst, bevor du Typhon erreichen kannst.

Julien Galloudec, Associate Director von Immortals Fenyx Rising

Ist euch die Ähnlichkeit zwischen “Immortals Fenyx Rising” und “The Legend of Zelda: Breath of the Wild” auch schon aufgefallen? Was haltet ihr davon, dass sich Entwickler an bereits auf dem Markt befindlichen Spielen orientieren? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 932 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*