Golf Club Wasteland – Die Erde wird ab August euer Golfplatz

Während viele Nintendo-Jünger sich demnächst begierig mit Mario und Kollegen bei Mario Golf: Super Rush (→ zur Übersicht) gegenseitig die Bälle um die Ohren schießen werden, bieten Publisher Untold Tales und Entwickler Demagog Studio uns ab August eine etwas melancholischere Aussicht auf das Lieblingshobby der Elite. Golf Club Wasteland erscheint irgendwann im August für PC, PlayStation, Xbox und die Nintendo Switch.

Worum geht’s in Golf Club Wasteland?

Es kam, wie es kommen musste. Die Erde wurde zerstört und alles Leben auf ihr ausgelöscht. Die Superreichen sind zum Mars geflohen und haben die Erde in Trümmern hinter sich gelassen. Doch was wäre das Leben wert, wenn man nicht hin und wieder eine Partie Golf spielen könnte?

So fliegt ihr also zurück zur Erde, um dort in zerfallenen Einkaufszentren, auf bröckelnden Monumenten der Brutalisten und in verlassenen Museen noch ein paar Bälle zu versenken. Jeder Kurs erzählt durch seine visuelle Darstellung mit Graffiti und Neon-Schildern seine eigene Geschichte und bezieht sich hierbei in mit schmerzhaften Seitenhieben auf unsere aktuelle weltpolitische und kulturelle Situation.

Das Bild zeigt einen Golfplatz aus Golf Club Wasteland

Zusätzlich wird die Geschichte aus drei Gesichtspunkten vorangetrieben. Vereinzelte Details des einsamen Golfers, der für eine letzte Partie zur Erde zurückkehrte werden immer wieder untermalt von Radio Nostalgia From Mars. Der Radiosender spielt Musik aus den 2020ern, untermalt mit einer beruhigenden Moderatorenstimme und kurzen Einblendungen von Personen, die ihre Erinnerungen an eine bessere Erde mit den Zuhörern teilen möchten. Außerdem gibt es noch den Erzähler, der wie ein “versteckter Zuschauer” das Geschehen aus der Ferne beobachtet.

Das perfekte Handicap

Golf Club Wasteland wird drei unterschiedliche Spielmodi enthalten, um jeden Spieler auf seinem Level abzuholen. Im Story Modus könnt ihr euch in Ruhe auf die Story konzentrieren. Für eine zusätzliche Herausforderung gibt es den Challenge Modus. Hier müsst ihr ein bisschen Rätseln oder Puzzle lösen, um das Loch unter Par zu erreichen. Die Profis können sich am Iron Modus versuchen. Hier habt ihr quasi keinen Raum für Fehler.

Die Steuerung ist laut Entwicklern sehr leicht zu erlernen. Die Benutzeroberfläche ist minimalistisch gehalten, sodass jeder das Spiel leicht erlernen und genießen kann.

Schaut euch hier den Trailer zu Golf Club Wasteland an:

Persönlicher Eindruck

Mir persönlich gefällt das Setting des Spiels. Der Trailer vermittelt eine melancholische Stimmung, die an bessere Tage erinnern soll, während man gleichzeitig die Einsamkeit des letzten Golfspielers spürt. Der klare, kalte Grafikstil untermalt dieses Geschehen hervorragend. Golf Club Wasteland sieht wirklich aus wie das perfekte Gegenstück zum quietschbunten Highspeed-Golf aus dem Hause Nintendo.

Der Titel erhält demnächst bei Steam eine kostenlose Demo. Diese werde ich mir definitiv anschauen, um euch davon zu berichten. Haltet die Augen danach offen.

Wie ist euer erster Eindruck zu “Golf Club Wasteland?” Findet ihr das Setting ansprechend?

Quelle: Offizielle Webseite

Über Roger Hogh 705 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*