gamescom 2021 – Planung eines hybriden Events läuft

Findet die gamescom 2021 tatsächlich bedingt vor Ort statt?!

Mittlerweile sind die meisten von uns es gewohnt, dass einige Termin digital stattfinden. Die Corona-Pandemie hat uns weiterhin alle im Griff. Sie sorgte dafür, dass wir in den vergangenen zwölf Monaten einige Events entweder gar nicht oder nur digital verfolgen konnten.

Sowohl die E3 als auch die gamescom 2020, sowie viele andere große Veranstaltungen fanden im letzten Jahr aufgrund des Coronavirus ohne Live-Publikum statt.

Während die E3 2021 wieder ohne Zuschauer vor Ort stattfindet, planen die Veranstalter der gamescom 2021 ein Hybrid-Event. Somit soll sowohl ein Erlebnis vor Ort als auch ein nochmals vergrößertes digitales Angebot gewährleistet werden.

Das Hybrid-Konzept der gamescom 2021

Das Bild zeigt das Hybrid-Konzept der gamescom 2021.
Ein Mix aus physischen und digitalen Inhalten

Das Konzept für die gamescom 2021, welche vom 25. bis zum 29. August stattfinden soll, umfasst nachfolgende physische und digitale Inhalte und Formate:

  • Eine speziell für die Gaming-Superfans konzipierte entertainment area für eine verringerte Anzahl von Besucherinnen und Besuchern vor Ort und mit einem Fokus auf das Ausprobieren neuer Spieletitel live vor Ort inklusive eines digitalen Warteschlangenmanagements
  • Ein weiterentwickeltes gamescom now als zentrale Anlaufstelle für Gaming-Fans aus aller Welt im Netz
  • Aus den Vorjahren bekannte gamescom-Shows wie die gamescom: Opening Night Live oder das gamescom studio
  • Eine event arena, die Platz für besondere Programmpunkte wie E-Sport-Turniere oder Cosplay-Shows bietet
  • Eine um die Halle 11 erweitere business area, um auch 2021 möglichst vielen Fachbesucherinnen und Fachbesuchern optimale Networking-Bedingungen zu bieten
  • Erstmals eine Online-B2B-Plattform namens „gamescom biz“, die auf dem bereits erprobten Konzept der DMEXCO @home basiert und neben der Unternehmens- sowie Produktpräsentation auch Leadtracking sowie umfangreiche Networking- und Matchmaking-Funktionen bietet

Mit der gamescom wollen wir im Spätsommer für die Gaming-Fans endlich auch wieder ein Event vor Ort möglich machen. Dabei legen wir in diesem Jahr einen Fokus auf die Super-Fans und auf das Ausprobieren der neusten Spiele vor Ort. Gleichzeitig wird die gamescom 2021 durch das weiterentwickelte digitale Angebot erneut Millionen Menschen weltweit erreichen.

Die Ergebnisse der Community-Umfragen bestätigen dieses Konzept, das wir in enger Abstimmung mit vielen der wichtigsten Aussteller entwickelt haben. Keine Frage, die Planungen werden für alle Beteiligten in dieser besonderen Situation sehr viel anspruchsvoller als sonst. Aber die Begeisterung der Gaming-Community ist diese Anstrengungen allemal wert!

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. und Mitveranstalter der gamescom

Die Sicherheit zu Corona-Zeiten

Das bereits an kleineren Events erprobte Sicherheitskonzept #B-SAFE4business (→ mehr Informationen dazu) soll den Besuchern und den Ausstellern der gamescom 2021 ein sicheres und ereignisreiches Messeerlebnis bieten.

Das Bild zeigt das Sicherheitskonzept der gamescom 2021.
Die Maßnahmen greifen nahtlos ineinanderDas

Um das Messeerlebnis zu Corona-Zeiten möglichst sicher und erfolgreich zu gestalten, hat der Veranstalter – die Koelnmesse – “nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und in enger Abstimmung mit den Behörden in Köln eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, die lückenlos ineinandergreifen und das Miteinander auf dem Messegelände regeln”.

Den Gaming-Fans vor Ort in Köln sowie online auf der ganzen Welt eine hochattraktive Plattform zu bieten – das ist unser Ziel und darauf arbeiten wir auch dieses Jahr unter Hochdruck hin. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserem bereits an kleineren Events erprobten Sicherheitskonzept #B-SAFE4business den Besucherinnen und Besuchern sowie den Ausstellern der gamescom 2021 ein sicheres und ereignisreiches Messeerlebnis bieten werden.

Gleichzeitig werden wir die Erfahrungen, die wir mit der gamescom 2020 und anderen Messen wie der DMEXCO @home gesammelt haben, nutzen, um Fans, Fachbesucher und Austeller zur gamescom 2021 auch online effektiv zusammenzubringen. Denn eines ist klar: Hybriden Events gehört die Zukunft.

Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse

Dies bedeutet aber auch, dass nicht allen bisherigen Ausstellern die Teilnahme ermöglicht werden kann. Außerdem reduziert der Veranstalter das Ticketkontingent für die gamescom 2021 deutlich. Der Ticketverkauf soll im Mai 2021 starten.

Ich hoffe, dass dieser Plan auch wirklich aufgeht und es eventuell auch wieder zu einem privaten Treffen der beiden Gründer dieser Webseite kommt, so wie bereits zur gamescom 2019 geschehen.

Erachtet ihr dieses Konzept als sinnvoll? Würdet ihr euch freuen, falls es tatsächlich zu einem Vor-Ort-Erlebnis kommen sollte?

Quelle: Pressemitteilung gamescom
Bilder: © gamescom

Über Marcel Eidinger 1232 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*