Finanzergebnis: Nintendo Switch bei 93 Millionen Einheiten, Verkaufsprognose nach unten korrigiert

Heute veröffentlichte Nintendo seine neuen Geschäftszahlen. Diese beziehen sich auf die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres – also dem Zeitraum von April bis September 2021. Sowohl das Finanzergebnis, als auch die Verkaufszahlen sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum teils deutlich rückläufig. Dennoch sehen die veröffentlichten Werte weiterhin positiv aus.

Lagen die Verkaufszahlen der Nintendo Switch-Familie nach dem letzten Bericht, welcher im August veröffentlicht wurde, bei rund 89 Millionen verkauften Einheiten, steht mittlerweile die Neun vorne. Insgesamt konnte die Hybridkonsole seit Markteinführung nun 92,87 Millionen Verkäufe erreichen. Der Weg, die erfolgreichste Nintendo-Heimkonsole zu werden, ist also nicht mehr allzu weit. Die Wii konnte rund 101 Millionen Exemplare absetzen, es fehlen also noch knapp acht Millionen Konsolenverkäufe.

Im letzten Halbjahr konnten insgesamt 18 Titel mindestens eine Millionen verkaufte Exemplare absetzen, darunter 14 von Nintendo entwickelte Spiele. Neben den Dauerbrennern Mario Kart 8 Deluxe (→ zu unserem Test) und Animal Crossing: New Horizons (→ zu unserem Test) konnte vor allem das HD-Remaster von The Legend of Zelda: Skyward Sword (→ zu unserem Test) überzeugen. Der Titel konnte demnach bis Ende September rund 3,6 Millionen Exemplare verkaufen.

Das Bild zeigt Keyarts von "The Legend of Zelda: Skyward Sword HD", welches im Finanzergebnis von Nintendo ebenfalls thematisiert wurde.
Auch ein altes Zelda-Spiel in neuem Gewand verkauft sich gut

Finanzergebnis: die wichtigsten Zahlen des Halbjahres

Nachfolgend findet ihr das Finanzergebnis des zweiten Quartals und des letzten Halbjahres des laufenden Geschäftsjahres sowie die Verkaufszahlen der Switch und der Spieleverkäufe seit Veröffentlichung der Nintendo Switch:

Hardware- und Software-Verkäufe der Nintendo Switch-Familie

  • Switch-Verkäufe letztes Quartal: 3,15 Millionen Einheiten
  • Switch Lite-Verkäufe letztes Quartal: 0,68 Millionen Einheiten
  • Gesamt: Switch-Verkäufe letztes Quartal: 3,83 Millionen Einheiten
  • Switch-Verkäufe letztes Halbjahr: 6,45 Millionen Einheiten
  • Switch Lite-Verkäufe letztes Halbjahr: 1,82 Millionen Einheiten
  • Gesamt: Switch-Verkäufe letztes Halbjahr: 8,28 Millionen Einheiten
  • Switch-Verkäufe seit Veröffentlichung: 76,34 Millionen Einheiten
  • Switch Lite-Verkäufe seit Veröffentlichung: 16,53 Millionen Einheiten
  • Gesamt: Switch-Verkäufe seit Veröffentlichung: 92,87 Millionen Einheiten 
  • Switch-Spieleverkäufe letztes Quartal: 48,6 Millionen Einheiten
  • Switch-Spieleverkäufe letztes Halbjahr: 93,89 Millionen Einheiten
  • Gesamt: Switch-Spieleverkäufe seit Veröffentlichung: 681 Millionen Einheiten 

Finanzergebnis

  • Nettoumsatz letztes Quartal: 301,6 Milliarden Yen [~ 2,29 Milliarden Euro]
  • Nettoumsatz letztes Halbjahr: 624,2 Milliarden Yen [~ 4,73 Milliarden Euro]
  • Betriebsergebnis letztes Quartal: 100,2 Milliarden Yen [~ 0,76 Milliarden Euro]
  • Betriebsergebnis letztes Halbjahr: 219,9 Milliarden Yen [~ 1,67 Milliarden Euro]
  • Nettogewinn letztes Quartal: 79,1 Milliarden Yen [~ 0,60 Milliarden Euro]
  • Nettogewinn letztes Halbjahr: 171,8 Milliarden Yen [~ 1,30 Milliarden Euro]

In Gegenüberstellung mit dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sehen die aktuell veröffentlichten Zahlen weniger positiv aus. Wie eingangs bereits erwähnt, fallen außerdem sowohl das Finanzergebnis als auch die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum schlechter aus. Sowohl der Nettoumsatz, als auch der Nettogewinn liegen etwa 20 % unter den Vorjahreswerten; das Betriebsergenis sogar fast 25 %.

Korrektur der Prognosen

Bei den Verkaufszahlen der Nintendo Switch zeigt sich ein starker Rückgang von 34 %. Allerdings stiegen die Verkäufe im Vorjahreszeitraum immens an, vor allem aufgrund der Veröffentlichung von Animal Crossing: New Horizons, welcher ein starker Treiber zu Beginn der Coronapandemie war.
Während die Nintendo Switch etwa 23 % weniger Konsolenverkäufe generierte, sackte die Switch Lite deutlich ab und konnte nicht einmal die Hälfte der Verkäufe aus dem Vorjahreszeitraum erreichen.

Aufgrund der weltweit anhaltenden Halbleiterkrise korrigierte Nintendo außerdem seine Verkaufsprognose für die Switch-Familie nach unten. Zunächst hatte Nintendo scheinbar geplant, rund 30 Millionen Konsolen zu verkaufen. Die Prognose lag allerdings bei 25,5 Millionen Einheiten. Dieser Wert wurde nun weiter nach unten korrigiert, sodass Nintendo nur noch 24 Millionen Konsolenverkäufe vorhersagt. Das bedeutet, dass für den Zeitraum von Oktober 2021 bis März 2022 etwa die doppelte Anzahl der im letzten Halbjahr verkauften Switch-Konsolen angesetzt wird – also etwa 16 Millionen Einheiten.

Was sagt ihr zu den Verkaufs- und Finanzzahlen des letzten Geschäfts-Halbjahres? Denkt ihr, dass Nintendo die heruntergesetzte Prognose für die Verkaufszahlen erreichen wird?

Quelle: Nintendo (Twitter)

Über Marcel Eidinger 1478 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*