Famicom Detective Club – Producer möchte einen neuen Titel entwickeln

Famicom Detective Club ist eine Spielreihe die rund 30 Jahre auf dem Buckel hat. Sollte der Titel dennoch nicht jedem ganz so geläufig sein, liegt es sicher daran, dass die Spielereihe bislang nicht auf dem westlichen Markt veröffentlicht wurde. Mit dem Remake von Detective Club: The Missing Heir als auch The Girl Who Stands Behind können sich nun auch Hobbydetektive im Westen an die Abenteuer begeben. Für die Entwicklung der beiden Teile hat sich Nintendo mit Mages zusammengetan.

Famicom Detective Club sind Visuel Novels, in denen es darum geht, die mysteriösen Fälle durch Gespräche zu lösen. Das Remake beinhaltet die beiden Titel: The Missing Heir und The Girl Who Stands Behind. Beide Spieletitel sind damals japanexklusiv für das Famicom erschienen. Das Remake hat selbstverständlich eine bessere Grafik erhalten; durch die Vertonung der Zwischensequenzen erhält die Geschichte eine wesentlich bessere Dramatik. Ein Wermutstropfen für deutsche Spieler wird sein, dass die Lokalisation lediglich in Englisch verfügbar ist.

Das Bild zeigt eine Überlagerte Szene aus dem Spiel "Famicom Detective Club"
Findet heraus, was genau hinter all dem steckt

Famicom Detective Club: Kommt nach dem Remake ein neuer Teil der Serie?

Makoto Asada, Producer der Spielereihe hat im Interview mit Famitsu angedeutet, dass es vielleicht neues Futter für Freunde der Spieleserie geben kann.
Hier das Interview der Famitsu mit Makoto Asada:

Unser Ziel für das Projekt war es, den Höhepunkt von 2D-Text-Adventure-Spielen zu schaffen, also haben wir tatsächlich Entwicklungstechniken verwendet, die ursprünglich auch für andere Spiele geplant waren. Dank Nintendo und ihrem Entwicklungsteam haben wir das bestmögliche Spiel entwickelt, aber rückblickend waren wir ziemlich rücksichtslos. Wie sollen wir jemals wieder so etwas Gutes machen? (lacht) Wir haben bei der Arbeit mit dem Spiel eine Menge Know-how entwickelt, eine Expertise, die ich eines Tages gerne in einem neuen Famicom Detective Club nutzen möchte.

Makoto Asada, Producer von Famicom Detective Club im Interview mit Famitsu

Solltet ihr Interesse haben, etwas mehr zu erfahren, dann schaut euch diesen Artikel zu der Spielereihe an.

Wie steht ihr zu Visual Novels, sind dies vollwertige Spieltitel, oder doch mehr etwas für zwischendurch? Habt ihr von “Famicom Detective Club” bereits vorher etwas gehört? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: NintendoEverything
Bilder: © Nintendo

Über Denis Jordan 113 Artikel
Im Jahr 1987 bin ich geboren. Ich bin ein stolzes Kind der 80er und wirklich froh, dass Nintendo mein stetiger Begleiter in meinem Leben war. Schon sehr früh begann ich mich mit Videospielen zu beschäftigen und diese Leidenschaft hält bis heute an. Meine treuen Wegbegleiter sind Bomberman, Mario, Link und hin und wieder Donkey Kong. Ich freue mich darauf euch mit den neusten News von Nintendo auf dem Laufenden zu halten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*