Famicom Detective Club – Ermittlungen im Doppelpack ab sofort erhältlich

Während der lang erwarteten Nintendo Direct im Februar kündigte Nintendo unter anderem Famicom Detective Club: The Missing Heir & Famicom Detective Club: The Girl Who Stands Behind an. Die beiden Detektiv-Titel sind ab sofort verfügbar. Schaut euch im Folgenden den neuen kurzen Trailer an:

Da dieser zugegebenermaßen nichtssagend ist, empfehle ich euch, die separaten Launch-Trailer anzusehen:
The Missing Heir
The Girl Who Stands Behind

Wie der Spieletitel bereits verrät, erschienen die beiden Mystery-Games ursprünglich in den Jahren 1988 und 1989 ausschließlich in Japan für das Famicom, hierzulande als NES bekannt. Genau genommen kamen die Spiele für das nur in Japan verfügbare Family Computer Disk System heraus.

Die Remakes könnt ihr als Doppelpack auf der Switch mit englischer Lokalisation, vollständig vertonten Zwischensequenzen und modernisierter Grafik genießen.

Das Bild zeigt eine verängstigt Frau in "Famicom Detective Club".
Löst die mysteriösen Fälle

Famicom Detective Club – bringt dramatische Wahrheiten ans Licht

Erlebt fesselnde Geschichten in Japan, voller Spannung und unvorhergesehene Wendungen. Um die Fälle lösen zu können, müsst ihr euch auf eure Instinkte als Ermittler verlassen. Sprecht mit Zeugen, durchsucht Tatorte nach Hinweisen und nehmt Verdächtige ins Kreuzverhör. Mit Fortschreiten in den Ermittlungen entdeckt ihr mehr Hinweise, die euch immer näher an die Wahrheit heranführen.

Solltet ihr weitere Informationen zum Spiel benötigen, findet ihr diese auf der offiziellen Webseite von Nintendo.

Hattet ihr diesen Titel noch im Hinterkopf? Gefallen euch solche geheimnisvollen Spiele?

Quelle: Nintendo (Twitter)
Bilder: © Nintendo

Über Marcel Eidinger 1235 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*