Dungeon-RPG Monyuu für die Switch angekündigt

Das Bild zeigt zwei Charaktere aus dem Spiel Monyuu. Im Hintergrund sieht man Charakterdesinges

Monyuu ist ein bevorstehendes Dungeon-RPG, welches noch in diesem Sommer erstmals in Japan für die Switch erscheint. Dies haben die Spiele-Entwickler Experience bekannt gegeben.

Monyuu ist nur die Abkürzung des Titels

“Monster wo Taoshite Tsuyoi Ken ya Yoroi wo Te ni Shinasai. Yuusha Tai ga Maou wo Taosu Sono Hi wo Shinjiteimasu”. Was für uns wie ein Zungenbrecher klingt, ist eigentlich der richtige Titel des Dungeon-RPG Spiels. Monyuu ist die offizielle Abkürzung – zum Glück, denn wer Japaner und Sprachkundige könnte diesen Titel fehlerfrei aussprechen? Übersetzt bedeutet der Titel: “Besiege Monster, um starke Schwerter und Rüstungen zu erhalten. Wir glauben an den Tag, an dem die Helden den Dämonenfürsten besiegen werden.”

Bekommt einen ersten Vorgeschmack für Monyuu indem ihr euch den Trailer anschaut;

Aksys Games sind bei der Entwicklung mit dabei 

Weitere Informationen zum Spiel sind noch nicht veröffentlicht worden. Wir wissen immerhin, dass das Team hinter Undernaughts: Labyrinth of Yomi mit an dem Spiel arbeitet. Mota kümmert sich um die Charakterdesigns, während Akifumi Yamamoto für die Monsterdesigns verantwortlich ist. Neben Aksys Games sind auch bekannte Produzenten, Regisseure und Komponisten wie Hajime Chikami, Motoya Ataka und Naoaki Jimbo an der Entwicklung beteiligt.

Das Bild zeigt die Charaktere aus dem Spiel Monyuu.
Mota von Aksys Games kümmert sich um die Charakterdesigns

Habt ihr auch versucht den richtigen Titel fehlerfrei auszusprechen? Was sind eure ersten Eindrücke des Spiels? Wenn so viele bekannte Entwickler, Produzenten etc. an der Entwicklung beteiligt sind, kann es doch eigentlich nur gut werden, oder ? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: NintendoEverything

Bilder: © Experience

Über Magdalena Randjelovic 98 Artikel
Geboren im Jahr 2000 – schon als Kind war ich von der Welt von Nintendo begeistert und fand darin schnell Interesse. Meine erste Nintendo-Konsole war aber der DSi, den ich mir mit meinem Erspartem gekauft habe. Meine Eltern waren nie von meiner Leidenschaft begeistert und sind bis heute immer noch dagegen. Dies ist aber noch lange kein Grund für mich mein Hobby nicht nachzugehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*