Donkey Kong 64 – Neuer Cheat entdeckt

Das Bild zeigt das Logo von "Donkey Kong 64".
© Nintendo

Zwar hat diese News nichts direkt mit der Nintendo Switch zu tun, dennoch beweist sie, dass man nie sicher sein kann, ein Spiel wirklich zu 100 % zu kennen. Nach mehr als 20 Jahren haben ambitionierte Spieler ein neues, bis zum heutigen Tag relativ unbekanntes Geheimnis in Donkey Kong 64 entdeckt. Es handelt sich dabei um einen versteckten Entwicklercode, durch welchen man mit einer niedrigeren Menge an goldenen Bananen in ein Level eintreten kann. Dafür ist es notwendig, eine gewisse Reihe von Eingaben zu durchlaufen. Wie genau das Ganze funktioniert, beschreibe ich euch im Folgenden.

Donkey Kong 64 – Das neuste Geheimnis

Wenn du dich in einer Lobby befindst und dich B. Locker näherst, indem du auf dem Steuerkreuz nach oben, dann nach unten, dann nach links und dann nach rechts drückst, wird der Homing-Munition-Soundeffekt abgespielt. Dies ermöglicht eine Entwicklerfunktion, die jedes Mal zurückgesetzt wird, wenn der Spieler eine Level-Lobby lädt. Der Zweck dieser Funktion besteht darin, B. Locker zu veranlassen, dass der Spieler ein Level mit einer geringeren als der normalen Menge an goldenen Bananen betritt und auch ansonsten einen völlig unbekannten Text anzeigt. Beachtet, dass sich die Nummer auf dem Schild nach Eingabe des Codes nicht ändert. Dieser Code bewirkt auch nichts in der Lobby von Jungle Japes, sodass der Spieler immer noch die obligatorische 1 Goldene Banane einsammeln muss, um das Level zu betreten.

Die Anforderungen nach Eingabe des Codes für jede Lobby sind:

Angry Aztec – 3 goldene Bananen (Diddy)

Rasende Fabrik – 10 goldene Bananen (Tiny)

Düstere Galeone – 20 goldene Bananen (Lanky)

Pilzwald – 35 goldene Bananen (Chunky)

Kristallhöhlen – 50 goldene Bananen (DK)

Gruselige Burg – 65 goldene Bananen (Lanky)

Aus dem englischen übersetzt
Das Bild zeigt alle Charaktere aus dem Spiel "Donkey Kong 64".
© Pinterest

Fraglich bleibt schlussendlich nur noch die Tatsache, warum genau die Entwickler diesen Code in Donkey Kong 64 eingebaut haben. The Cutting Room Floor spekuliert jedoch darüber, dass es sich jedoch eventuell über den Überrest einer verschrotteten Mechsnik handelt, bei welcher der Spieler mit eigenen Münzen handeln konnte, um den Bananenbedarf zu senken. Zum Testen könnte daher dieser Teilcode einpogrammiert worden sein, welcher schlussendlich einfach vergessen wurde.

Eine richtige Aufklärung könnte nur durch die Entwickler des Spieles erfolgen, falls die den genauen Grund noch wissen. Allgemein scheinen Donkey Kong-Geheimnise in letzter Zeit auf der Tagesordnung zu stehen. Erst vor Kurzem hat Kev Bayliss originale Skizzen zu Donkey Kong Country veröffentlicht.

So sieht man wieder: Auch nach 20 Jahren kennt man ein Spiel immer noch nicht ganz und gar. Findet ihr dieses Geheimnis zu “Donkey Kong 64” interessant? Welche relativ unbekannten Funktionen habt ihr in Spielen bis heute aufgedeckt? Lasst und eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 1014 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*