Digitale Ausstellung zu Animal Crossing: New Horizons

Das National Videogame Museum in Sheffield (Groß Britannien) hat verkündet, dass es nun eine digitale Ausstellung zu Animal Crossing gibt. Dabei rückt die Geschichte der Spieler in den Vordergrund. Wir berichteten zuletzt im August 2020, als das Projekt noch in den Startlöchern stand.

Worum geht es in der Ausstellung?

Animal Crossing: New Horizons erschien im März 2020 zum Start der Pandemie, als viele Menschen urplötzlich zu Hause bleiben mussten und bot somit die perfekte Fluchtmöglichkeit. Doch den Spielern ging es nicht nur um Flucht in eine freundlichere, buntere Welt. Durch das Spiel blieben sie in Kontakt mit ihren Freunden, konnten kreativ tätig sein und diese mit der ganzen Welt teilen.

New Horizons begleitete viele Spieler auf tief emotionalen Wegen und schuf einen perfekten Ausgleich zum realen Leben. Genau diesen persönlichen Geschichten gibt das NVM in Sheffield in Form der “Animal Crossing Tagebücher” einen Platz.

Seine persönliche Geschichte kann jeder auf der Website der Tagebücher einschicken. Was jedoch die Kriterien sind, die entscheiden, ob deine Geschichte veröffentlicht wird, verrät man nicht.
Unterteilt sind die bisher veröffentlichten Geschichten in folgende Kategorien:

  • “Keeping A Routine” – in dieser Kategorie sind alle Geschichten, die sich darum drehen, dass man eine tägliche Routine während der Pandemie bewahrt
  • “Making Your Space” – enthält Geschichten, die sich um den persönlichen Raum und die Flucht ins Spiel drehen
  • “Representing Yourself” – steht für Geschichten, die zeigen wie sich Spieler im Spiel selbst verwirklichen konnten
  • “Sharing Creativity” – zeigt, wie das Spiel seinen Spielern ermöglicht, ihrer Kreativität auf neue und einzigartige Weise freien Lauf zu lassen 
  • “Staying In Touch” – mit Geschichten von Menschen, die sich über New Horizons treffen, als sie aufgrund der Pandemie nicht persönlich dazu in der Lage waren
Das Bild zeigt ein Design von Kofi als Feuerwerk in "Animal Crossing: New Horizons".
Selbst entworfene Designs lassen sich super im August als Feuerwerk am Himmel bestaunen

Wie kann ich mir die Ausstellung ansehen oder etwas dazu beitragen?

Die Ausstellung ist online und komplett kostenlos! Hier könnt ihr euch die Einträge durchlesen. Allerdings sind diese auf Englisch.

Wer seine eigene Geschichte einreichen möchte, kann dies hier tun.

Wie findet ihr die digitale Ausstellung zu “Animal Crossing: New Horizons”? Begeistert euch die Idee? Hinterlasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren!

Quelle: mynintendonews

Über Bonnie Scott 194 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*