Death’s Gambit: Afterlife schnetzelt sich Ende September auf die Switch

Bisher war kein genaues Datum für die Veröffentlichung von Death’s Gambit: Afterlife bekannt – lediglich, dass es dieses Jahr erscheinen soll. Gestern kündigte Publisher Serenity Forge an, dass sie die überarbeitete Version des Soulslike-Metroidvania am 30. September veröffentlichen.

Passend dazu teilten sie einen neuen Trailer, den du dir hier ansehen kannst:

Weitere Informationen zum Spiel kannst du unserem nachfolgenden Artikel oder der offiziellen Webseite zum Spiel entnehmen.


Ursprünglicher Artikel vom 12. Juni 2021

Death’s Gambit: Afterlife für die Switch und „andere Plattformen“ angekündigt

Habt ihr mal wieder Lust auf ein 2D-Dark Souls? Dann solltet ihr ein Auge auf Death’s Gambit: Afterlife werfen. Ursprünglich als Death’s Gambit 2018 für Steam veröffentlicht, hat der Entwickler White Rabbit nun angekündigt, eine überarbeitete Version auf die Nintendo Switch und „andere Plattformen“ zu bringen. Das soll noch in diesem Jahr geschehen.

Schaut euch hier den Ankündigungstrailer dazu an:

Der Titel wird sechs neue Bosskämpfe, zehn zusätzliche Level, eine komplett überarbeitete Welt und 22 neue Waffen erhalten. Außerdem gibt es über 100 Talente, mehrere Enden, ein paar Metroidvania-Upgrades, Crafting und eine Weltkarte. Scheinbar gab es vieles davon vorher nicht, weshalb man sich dazu entschieden hat, Death’s Gambit: Afterlife zusammenzuschustern.

Die Rezensionen zum ursprünglichen Death’s Gambit für Steam sind überwiegend positiv und berichten von einem äußerst stimmungsvollen Soundtrack, knackigem Gameplay und schicker Pixel-Art-Action. Das Gameplay erinnert stark an Dark Souls bzw. Salt and Sanctuary, was vermutlich ein besserer Vergleich ist, da ebenfalls in 2D. Allerdings hatte das Spiel anfangs mit einigen Bugs zu kämpfen. Wenn euch dieses Genre und Dark Fantasy im Allgemeinen zusagen, kann ich euch auch Dark Devotion ans Herz legen (→ zum Test).

Wer das Originalspiel für Steam oder die PlayStation 4 bereits besitzt, erhält das Afterlife-Update übrigens kostenlos für seinen Account. Das bestätigte der Publisher Serenity Forge in einem Tweet:

Freut ihr euch auf „Death’s Gambit: Afterlife?“ Habt ihr den Titel schon auf Steam gezockt und könnt davon berichten?

Quelle: Gematsu
Bild: © White Rabbit

Über Roger Hogh 733 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*