Countdown zu Super Mario 3D World + Bowser’s Fury – Noch 2 Tage

Zwei mal werden wir noch wach, heißa, dann ist 3D-Mario-Tach. Ich merke gerade, dass ich den Countdown vorgestern eigentlich falsch begonnen habe. Allerdings wollte ich euch auch genug Zeit geben, um am Gewinnspiel zu Super Mario 3D World + Bowser’s Fury teilnehmen zu können. Deswegen machen wir heute damit weiter, womit ich den Countdown eigentlich hätte einläuten müssen…

Überblick zu Super Mario 3D World

… denn heute möchte ich euch einen kleinen Überblick erstellen, der euch mehr über Super Mario 3D World verrät. Der Vollständigkeit halber verlinke ich euch im Folgenden an der passenden Stelle auch die anderen Artikel des Countdowns.

Der dreidimensionale Jump ‘n’ Run-Titel Super Mario 3D World wurde von Nintendo EAD Tokyo und 1-UP Studio entwickelt und erschien hierzulande am 29. November 2013 für die WiiU. Die Entwicklungsabteilung EAD – Entertainment Analysis & Development – fusionierte 2015 zusammen mit Nintendo SPD – Software Planning & Development – zu Nintendo EPD. Diese Abteilung – Nintendo Entertainment Planning & Development – wird seither von Shinya Takahashi geleitet. Der Titel stellt einen Nachfolger zu Super Mario 3D Land dar, welcher für den Nintendo 3DS erschien.

Am 12. Februar erscheint mit Super Mario 3D World + Bowser’s Fury endlich der WiiU-Port des 3D-Mehrspieler-Titels inklusive eigenständigem Bonusabenteuer. Zu Bowser’s Fury werde ich morgen mehr berichten.

Der Abenteuermodus: Was geschieht dieses mal?

Super Mario 3D World besitzt lediglich einen Spielmodus: den Abenteuermodus. Doch welches Abenteuer gilt es zu entdecken? Wie wir es von der Spielereihe gewohnt sind, ist die Story nie besonders tiefgängig, jedoch kann man darüber trotzdem einige Worte verlieren.

Das Bild zeigt Boeser mit gefangener Fee in "Super Mario 3D World".
Ab ins Glas und schnell weg

Im Pilzkönigreich wird gerade gefeiert und ein Feuerwerk abgehalten, als Toad plötzlich eine transparente Warp-Röhre entdeckt. Da diese in Mitleidenschaft gezogen ist, schreiten Mario und Luigi zu Werke und reparieren diese. Kurz darauf erscheint die Feenprinzessin aus dem Feenland und berichtet, dass Bowser dort eingebrochen ist und die sechs anderen Feen in Gläser gesperrt hat.

Plötzlich taucht Bowser aus der Röhre auf und fängt auch die Feenprinzessin ein, bevor er durch die Röhre wieder verschwindet. Peach springt sofort hinterher, um zu helfen. Daraufhin eilen auch Mario, Luigi und der blaue Toad hinterher und landen im Feenland. Als sie das Land betreten, verschwindet die Warp-Röhre, sodass die Helden keine Möglichkeit haben, wieder zurückzukehren.

Erkundet viele Welten

Im Feenland angekommen, werden wir mit bekannten Leveldesigns konfrontiert. Allerdings ist es hier möglich, sich frei auf der Weltkarte zu bewegen, es befinden sich keine festen Pfade zwischen den Leveln. Insgesamt besteht das Feenland aus 12 Welten, acht normale und vier Bonuswelten.

Jede dieser Welt verfügt über mehrere Level. In diesen müsst ihr die sogenannten Grünsterne sammeln, um die Schlösser der jeweiligen Welten freizuschalten und somit weiter im Spielfortschritt zu kommen.

Das Bild zeigt das freischaltbare Minispiel "Luigi Bros." in "Super Mario 3D World".
Pure Nostalgie

Besiegt ihr Katzen-Bowser in der achten Welt, schaltet ihr das Bonusspiel Luigi Bros. frei. Dabei handelt es sich um die Arcade-Version von 1983, in der ihr als Mario oder in diesem Fall als Luigi ein Kanalsystem von Gegnern befreien müsst. Dies funktioniert auch mit weiteren Mitspielern.

Die spielbaren Charaktere in Super Mario 3D World

Die Welten können mit unterschiedlichen Charakteren erkundet werden: Mario, Luigi, Peach und dem blauen Toad. In der ersten Bonuswelt lässt sich zudem noch Rosalina freischalten. Wie wir es von Mario gewohnt sind, handelt es sich bei ihm um einen Charakter mit ausgewogenen Fähigkeiten. Die anderen spielbaren Charaktere unterscheiden sich in gewissen Dingen, nachfolgend findet ihr eine kurze Liste darüber:

Das Bild zeigt alle auswählbaren Charaktere in "Super Mario 3D World".
Die Qual der Wahl
  • Luigi kann am höchsten von allen springen und scheint dabei die Schwerkraft leicht auszuhebeln
  • Peach ist der langsamste Charakter, kann dafür rund eine Sekunde in der Luft schweben
  • Der blaue Toad rennt allen davon, denn er ist der schnellste aller Charaktere
  • Rosalina springt nahezu so hoch wie Luigi und kann darüber hinaus einen Drehsprung durchführen, welcher auch als Wirbelattacke fungiert

Genau genommen gibt es einen weiteren spielbaren Charakter: Captain Toad. Diesen kennt ihr sicherlich schon aus dem nach ihm benannten Spiel Captain Toad: Treasure Tracker. Das Spielprinzip stammte jedoch ursprünglich aus den abwechslungsreichen Minileveln, wovon je eins in jeder Welt vertreten ist. Ihr müsst mit dem kleinen Pilzfreund, der nicht springen kann, die Diorama-ähnlichen Level nach Grünsternen durchsuchen, dabei gilt es Hügel zu erklimmen und den Pünktchen zu entkommen.

Power-Ups und Items

Um die Level zu bestehen und zudem Geheimnisse zu entdecken, benötigt ihr sicherlich nicht selten das ein oder andere Power-Up. Welche ihr in diesem Titel einsetzen könnt, erfahrt ihr in unserem ersten Countdown-Artikel. Des Weiteren gibt es neben den Power-Ups zusätzliche Support-Items, die euch beim Absolvieren der Level helfen. Auch zu diesen findet ihr hier einen Countdown-Artikel.

Kennt ihr “Super Mario 3D World” schon? Mit welchem Charakter spielt ihr vorzugsweise?

Quelle: Super Mario Wiki

Über Marcel Eidinger 1382 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*