Countdown zu Super Mario 3D World + Bowser’s Fury – Happy Release

Nachdem der Titel im September angekündigt wurde, ist es heute endlich soweit: Super Mario 3D World + Bowser’s Fury erscheint für die Nintendo Switch. Schaut euch gerne den Launch-Trailer an:

Aber das soll es für heute noch nicht gewesen sein, denn ich möchte auch auf die technischen Details des Spiels zu sprechen kommen – abschließend gebe ich einen kleinen Überblick zu den veröffentlichten Reviews der deutsch- und englischsprachigen Pressekollegen.

Technische Details zu Super Mario 3D World + Bowser’s Fury

Nachdem das Embargo für Super Mario 3D World + Bowser’s Fury am Mittwoch gefallen ist, hat Digital Foundry ihr neuestes Video veröffentlicht. Diese haben die beiden Titel technisch untersucht und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Super Mario 3D World

Während die WiiU-Version von Super Mario 3D World bei einer Auflösung von 720p lag, liegt die Auflage der Switch zwischen 720p und 1080p, wobei sie eher Richtung letzterem liegt. Im Handheld-Modus erreicht die Auflösung das technische Maximum des Displays von 720p. Erfreulicherweise läuft der Port des WiiU-Titels mit 60 fps, sowohl im Handheld- als auch im Dock-Modus.

Nintendo scheint eine Bildrekonstruktion verwendet zu haben, die zu einem subtilen Flimmern führt. Die Schattenbildung des Titels gestaltet sich leicht divergent auf der Switch.

Bowser’s Fury

Das Bonusabenteuer kommt technisch bedauerlicherweise nicht ganz so positiv davon. Während die Auflösung im Handheld-Modus auch das Maximum von 720p erreicht, liegt diese im Dock-Modus leider nicht viel höher und pendelt sich zwischen 720p und 792p ein.

Hier kommt es zu keiner Bildrekonstruktion, weswegen das Flimmern hier nicht zum Tragen kommt. Der Fotomodus verbessert die Auflösung und die Details der Schattendarstellung.

Die größte Enttäuschung dürfte die Bildrate darstellen. Während im Dock-Modus zwar 60 fps anvisiert werden, kann es vor allem bei Wut-Bowser-Sequenzen zum Einbruch der Bildrate führen. Ebenso kommt es zu Rucklern beim Übergang zwischen verschiedenen Regionen in der Welt. Leider besitzt Bowser’s Fury im Handheld-Modus lediglich eine Bildrate von 30 fps. Außerdem leidet die Darstellung an Problemen bei der Optimierung der Bildausgabe in aufwändigeren Momenten des Spiels.

Pressekritiken

Nachfolgend findet ihr noch einen groben Überblick dazu, wie die Presse Super Mario 3D World + Bowser’s Fury bewertet hat:

Deutschsprachige Online-Magazine:

  • ntower – 9 / 10
  • Nintendo-Connect – 9,5 / 10
  • Nintendo-Online – 9 / 10
  • GamePro – 90 / 100
  • 4players – 86 / 100

Englischsprachige Online-Magazine:

  • IGN – 7 / 10
  • GameSpot – 9 / 10
  • Game Informer – 9.25 / 10
  • Destructoid – 10 / 10
  • GamesBeat – 5 / 5
  • GamesRadar – 4.5 / 5
  • NintendoLife 10 / 10

Vergesst bitte auch nicht unser Gewinnspiel zu dem Titel, welches noch bis zum 15. Februar läuft!

Was sagt ihr zur technischen Seite? Findet ihr es schade, dass vor allem “Bowser’s Fury” nicht vollkommen optimiert zu sein scheint?

Quelle: Digital Foundry
Bilder: © Digital Foundry

Über Marcel Eidinger 1256 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*